Ressortarchiv: Lokales

Fahranfänger und zwei junge Insassen sterben bei Autounfall

Fahranfänger und zwei junge Insassen sterben bei Autounfall

Einbeck/Northeim - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Niedersachsen sind in der Nacht zum Samstag drei junge Männer gestorben. Ihr Wagen kam aus unbekannter Ursache nahe Einbeck im Landkreis Northeim von der Fahrbahn ab, teilte die Polizei Northeim/Osterode am Samstag mit.
Fahranfänger und zwei junge Insassen sterben bei Autounfall
Wohnungsbrand in Delmenhorst

Wohnungsbrand in Delmenhorst

Gestern abend gegen 22.30 Uhr kam es zu einem Wohnungsbrand in einem 7-geschossigen Haus an der Pommernstraße in Delmenhorst. Die betroffene Wohnung brannte praktisch komplett aus.
Wohnungsbrand in Delmenhorst
Wohnung in Mehrfamilienhaus brennt komplett aus

Wohnung in Mehrfamilienhaus brennt komplett aus

Delmenhorst - Gestern abend gegen 22.30 Uhr kam es zu einem Wohnungsbrand in einem 7-geschossigen Haus an der Pommernstraße in Delmenhorst. Die betroffene Wohnung brannte praktisch komplett aus.
Wohnung in Mehrfamilienhaus brennt komplett aus
„Wir sind die Dafür-Partei!"

„Wir sind die Dafür-Partei!"

Hannover - Von Hans Willms und Michael Krüger.Die Avancen von CDU-Ministerpräsident David McAllister sind nie komplett verstummt. Doch für die Grünen in Niedersachsen zählt nur der rot-grüne Umschwung. Alternative undenkbar – heißt es vom Spitzenkandidaten-Duo Anja Piel und Stefan Wenzel vor dem 20. Januar.
„Wir sind die Dafür-Partei!"
Bereit zum Regieren

Bereit zum Regieren

Hannover - „10 + X“ und „Schwarz-Gelb auf die Oppositionsbank schicken“ sind seit dem Wolfsburger Landesparteitag vom Juni die klar definierten Ziele der Grünen in Niedersachsen für den 20. Januar.
Bereit zum Regieren
„Cinderella“ bekommt Plastik-Mann in Uniform

„Cinderella“ bekommt Plastik-Mann in Uniform

Kirchweyhe - Von Heiner Büntemeyer. Ein kleines Geschenk zum 40. Geburtstag hat für Hildegard Haschke große Kreise gezogen: Sie wurde Puppenmutter. Die Kirchweyherin hatte sich zwar immer ein Mädchen gewünscht, doch sie ist Mutter von zwei Jungen geworden.
„Cinderella“ bekommt Plastik-Mann in Uniform
Steinerne Zeitzeugen markieren gültige Grenzen

Steinerne Zeitzeugen markieren gültige Grenzen

Levern - Von Anika Bokelmann. Für viele sind es einfach nur Steine. Für Tanya van der Wacht aus Levern sind Grenzsteine von Bedeutung und Wappensteine sogar „kleine Kunstwerke und wunderschön“.
Steinerne Zeitzeugen markieren gültige Grenzen
Dem Kahlschlag folgen spätere Neuanpflanzungen

Dem Kahlschlag folgen spätere Neuanpflanzungen

Thedinghausen - Die Höherlegung der Landesstraße 156 zwischen Ueser Brücke und Deichschart in Werder rückt näher. Als erste Vormaßnahme sind dort derzeit umfangreiche Rodungs- und Fällarbeiten im Gange.
Dem Kahlschlag folgen spätere Neuanpflanzungen

„Oma und Opa wissen kaum, was sie schenken sollen“

Wildeshausen - Von Joachim DeckerEher ruhig war es gestern Vormittag in den beiden Elektronik-Fachmärkten am Westring in der Kreisstadt. Nichts war mit dem großen Andrang, um vielleicht etwas umzutauschen oder Gutscheine einzulösen.
„Oma und Opa wissen kaum, was sie schenken sollen“
Von HVV bis zum Vahlder Weg

Von HVV bis zum Vahlder Weg

Scheeßel - Für die Christdemokraten im Scheeßeler Gemeinderat geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Im Gespräch mit der RK/VN ziehen die Fraktionsvorstände Reinhard Frick, Wolfgang Bassen, Dirk Lange und Manfred Lieder unter der Überschrift „Viel erreicht, aber auch noch einiges zu tun“ Bilanz.
Von HVV bis zum Vahlder Weg
Eine Schule für rund 107 000 Mark

Eine Schule für rund 107 000 Mark

Rahden - Von Sonja RohlfingSieben Klassenräume, ein Rektorzimmer, ein Lehrerzimmer sowie Wohnungen für einen unverheirateten Lehrer und einen „Schuldiener“ – so sollte die neue Volksschule in Rahden aussehen. Vor 100 Jahren wurde das Schulgebäude, das heute noch von der Grundschule genutzt wird, fertig gestellt. Der Bau war ein ziemlicher Kraftakt, wie sich anhand alter Unterlagen im Rahdener Stadtarchiv nachvollziehen lässt. Schon 1912 waren die öffentlichen Kassen leer.
Eine Schule für rund 107 000 Mark
„Wer kann mir helfen?“

„Wer kann mir helfen?“

Langwedel - Hermann Bunke und Claus Willenbrock sind zwei Langwedeler, die für Menschen mit Behinderung da sind. Und das ehrenamtlich. Stets am dritten Donnerstag im Monat sind beide im Langwedeler Rathaus von 15 bis 17 Uhr anzutreffen.
„Wer kann mir helfen?“

Bilder von Mieze und Sohn

Dötlingen - Genannt wurde sie meist Mieze, die bekannte Malerin Marie Stumpe (1877- 1946), die Anfang des 20. Jahrhunderts rund 30 Jahre lang in Dötlingen gelebt und natürlich auch gearbeitet hat. Eine Auswahl ihrer Werke sowie Bilder ihres Sohnes Siegmund Christian Stumpe alias Christoph Castou zeigt die Dötlingen Stiftung ab Sonntag, 13. Januar, in der Gedächtnisausstellung „Mutter und Sohn“.
Bilder von Mieze und Sohn
Eine junge Fassung der Wise Guys

Eine junge Fassung der Wise Guys

Harpstedt - Ein ungewöhnliches Gute-Laune-Konzert in Harpstedt wirft seine Schatten voraus: Die A-cappella-Combo „Fünf vor der Ehe” gastiert am Sonntag, 20. Januar, 17 Uhr, in der Christuskirche.
Eine junge Fassung der Wise Guys
Flachland-Gipfelstürmer

Flachland-Gipfelstürmer

Syke - Von Frank Jaursch SYKE · Nicht nur die Süddeutschen streben nach Höherem. Mit rund 3 400 Mitgliedern gehört der Alpenverein Bremen zu den größten Vereinigungen rund um das Thema Bergsport im Norden. 30 Touren bietet der Verein im kommenden Jahr an. Drei davon leitet der Syker Peter Pank.
Flachland-Gipfelstürmer
Güterzug entgleist in Baustelle bei Barrien

Güterzug entgleist in Baustelle bei Barrien

Syke - Von Heiner Büntemeyerund Michael WalterBARRIEN · Laut stampfend rollt der schwere Güterzug auf Barrien zu. Durch sein Sichtfenster sieht der Lokführer die nahende Gleisbaustelle. Das Signal davor steht auf „Halt“, also muss er schnell die Geschwindigkeit drosseln. Nicht so ganz einfach im Jahr 1912. Die Druckluftbremse ist zwar längst erfunden, wird im Bereich des Deutschen Eisenbahnnetzes aber erst in fünf Jahren eingeführt. So nimmt das Unglück seinen Lauf.
Güterzug entgleist in Baustelle bei Barrien
2012-Kerze brennt bis Ostern

2012-Kerze brennt bis Ostern

Leeste - Von Sigi Schritt. Was passiert nach Silvester mit der etwa einen Meter hohen Kerze, die sich im Altarraum der Leester Marienkirche befindet? Große Ziffern bilden die Jahreszahl 2012. Wird sie ob der Größe entsorgt?
2012-Kerze brennt bis Ostern

Damit es ein guter Start ins neue Jahr wird

Verden - HEIDEKREIS · In der Silvesternacht wird das neue Jahr ausgelassen gefeiert und mit Feuerwerk und Böllern begrüßt. Frank-Henry Leithoff, Beauftragter für Jugendsachen und Mitglied des Präventionsteams, gibt einige Hinweise, wie es auch tatsächlich ein guter Rutsch wird.
Damit es ein guter Start ins neue Jahr wird

Software: Stadt weist Kritik zurück

Wildeshausen - Die Stadtverwaltung von Wildeshausen wehrt sich gegen den Vorwurf der Kommunalaufsicht, man habe bei der Anschaffung eines Dokumentenmanagementsystems die Haushaltshoheit des Rates verletzt (wir berichteten gestern).
Software: Stadt weist Kritik zurück
Mit Pferdefuhrwerk ins Mittelalter eintauchen

Mit Pferdefuhrwerk ins Mittelalter eintauchen

Twistringen - Von Theo WilkeMit Pferd und Wagen werden sich acht- bis zwölfjährige Jungen und Mädchen auf den Weg machen, um in der Hünenburg ins Mittelalter einzutauchen: Für den Sommer 2013 plant die Twistringer Jugendpflege in Zusammenarbeit mit Barnstorf, Stuhr und dem Landkreis eine außergewöhnliche Sommerfreizeit.
Mit Pferdefuhrwerk ins Mittelalter eintauchen
Stühmeier holt Hauptgewinn

Stühmeier holt Hauptgewinn

Visselhövede - Exakt 17.654 Teilnahmekarten zählte der Visselhöveder Gewerbeverein während der letzten Zwischen- und der Abschlussziehung der diesjährigen Glückskugelaktion. Den Hauptgewinn, einen Einkaufsgutschein in Höhe von 500 Euro, holte sich Wiltrud Stühmeier aus Visselhövede.
Stühmeier holt Hauptgewinn
„Mühlenkreis ist zum Storchenkreis geworden“

„Mühlenkreis ist zum Storchenkreis geworden“

Minden-Lübbecke - Von nur noch drei Weißstorchpaaren um 1990 auf aktuell 42: Die Störche sind 2012 so stark im Kreis Minden-Lübbecke vertreten wie vor rund 100 Jahren. „Der Mühlenkreis Minden-Lübbecke ist endgültig auch zum Storchenkreis Minden-Lübbecke geworden“, erklärt das Aktionskomitee „Rettet die Weißstörche im Kreis Minden-Lübbecke“ in seinem aktuellen Jahresbericht. Das ist nicht nur allein für den Fortbestand der Art im Kreis eine gute Nachricht. „Der Storch wird wohl in der gesamten Bevölkerung ungeteilt positiv bewertet und steht wie kaum ein anderes Tier für den engen Bezug von Mensch und Natur“, erklärt Dr. Dr. Alfons Bense vom Vorstand des Komitees.
„Mühlenkreis ist zum Storchenkreis geworden“
Kein Feuerwerk rund ums Rathaus

Kein Feuerwerk rund ums Rathaus

Bremen - Wenn das Jahr zu Ende geht, knallt es an vielen Orten. Aber so ganz ohne Einschränkungen geht das nicht: Nach Mitteilung der Gewerbeaufsicht des Landes Bremen darf in der Silvester-/Neujahrsnacht nur in der Zeit von 18 Uhr bis 1 Uhr geknallt und gezündet werden.
Kein Feuerwerk rund ums Rathaus
„Ich will die Frauen nicht in eine Richtung drängen“

„Ich will die Frauen nicht in eine Richtung drängen“

Nienburg - Bis zur zwölften Woche darf eine Schwangerschaft in Deutschland legal abgebrochen werden. Voraussetzung ist die Teilnahme an der sogenannten Schwangerschafts-Konfliktberatung. Mit der entsprechenden Bescheinigung ist dann gegebenenfalls der legale Abbruch möglich.
„Ich will die Frauen nicht in eine Richtung drängen“
Zwei „Wiederholungstäter“

Zwei „Wiederholungstäter“

Levern - Noch eine gute Tat in diesem Jahr – das dachten sich scheinbar viele Stemweder. Bei der gestrigen Blutspende im evangelischen Gemeindehaus in Levern kam es daher vorübergehend zu langen Wartezeiten. Das Team um Reinhold Gralla vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) freute sich über die zahlreichen Freiwilligen, unter denen sich beim letzten Termin 2012 zwei 100. Spender befanden.
Zwei „Wiederholungstäter“
Bei Gemeindereform das Zünglein an der Waage

Bei Gemeindereform das Zünglein an der Waage

Stuhr - „Das war eine spannende Zeit und echte Pionierarbeit“, erinnert sich Jürgen Timm, heutiger Fraktionsvorsitzender der FDP im Stuhrer Gemeinderat. Der Ortsverband der Freien Demokratischen Partei in Stuhr blickt in diesem Jahr auf sein 40-jähriges Bestehen zurück. Erst kürzlich haben die Mitglieder diesen runden Geburtstag gefeiert.
Bei Gemeindereform das Zünglein an der Waage
Neues Zelt und neue Würste

Neues Zelt und neue Würste

Bassum - Der Silvestermarsch in Bassum hat mittlerweile Tradition. Am 31. Dezember 1972 riefen die Fußballer des TSV Bassum zur ersten Winterwanderung auf. Damals ging es zum Dicken Braken. Die Veranstaltung sorgte für Begeisterung bei den Bassumern und gehört seitdem, wie „Dinner for one“, zur Jahreswende dazu.
Neues Zelt und neue Würste
Urlaubsregion Kirchlinteln: „Eine coole Gegend“

Urlaubsregion Kirchlinteln: „Eine coole Gegend“

Kirchlinteln - „Als Gast gekommen, als Freund gegangen“ – so heißt ein Leitspruch beim Tourismusverein Kirchlinteln, der vor zwölf Jahren gegründet wurde. Dieses Motto prägte auch im fast abgelaufenen 2012 das vielfältige Angebot der Mitgliedsbetriebe des Vereins sowie die Arbeit der Geschäftsführerin Petra Lindhorst-Köster.
Urlaubsregion Kirchlinteln: „Eine coole Gegend“
Eine lohnende Investition

Eine lohnende Investition

Bremen - Im Rahmen des Projekts „Wassersparen in Sozialwohnungen“ sind seit Beginn im Jahr 2009 inzwischen 3  250 Wohnungen auf wasser- und energiesparenden Verbrauch umgestellt worden.
Eine lohnende Investition
Gesundheit steht oben auf der Wunschliste

Gesundheit steht oben auf der Wunschliste

Samtgemeinde - Von Jana WohlersDie letzten Tage von 2012 sind an einer Hand abzuzählen, das neue Jahr steht vor der Tür. Ein guter Grund für viele Menschen, die vergangenen Monate noch einmal Revue passieren zu lassen und den Blick in Richtung 2013 zu richten. In einer Umfrage erzählen Bürger aus Bruchhausen-Vilsen und Umgebung, wie ihr Jahr war und was sie sich für die Zukunft wünschen.
Gesundheit steht oben auf der Wunschliste
Restaurant des Monats

Restaurant des Monats

Verden - Zum Betrieb des Monats wurde im Rahmen der Wildwochen das Waldschlösschen Daverden. Chefkoch Axel Meyer nahm stellvertretend für Inhaber Fidel Uyar die Urkunde entgegen. Das Waldschlösschen ist eines der Restaurants, die einen Teilnehmer der diesjährigen Rezeptaktion zu einem Wildessen für zwei Personen einladen werden.
Restaurant des Monats
Partyraum stört Nachtruhe am Philosophenweg

Partyraum stört Nachtruhe am Philosophenweg

Achim - Von Michael Mix. „Jetzt ist das Maß voll“, sagt Erika Janusch. „An Heiligabend war es einfach zu viel.“ Von 23 Uhr an sei im Partyraum gegenüber bis 6 Uhr früh wild gefeiert worden, beklagt die Anwohnerin des Philosophenwegs.
Partyraum stört Nachtruhe am Philosophenweg
Der Poggenbrink erstrahlt bald in neuem Glanz

Der Poggenbrink erstrahlt bald in neuem Glanz

Wechold - Von Marvin Köhnken. Südlich der Reithalle in Wechold, am Radwanderweg „Teufels-Route“ gelegen, erstreckt sich ein kleines Gewässer: der Poggenbrink. Er war lange zugewachsen, soll aber bald in neuem Glanz erscheinen – ein Team von  engagierten Bürgern hat alle Voraussetzungen dafür  geschaffen.
Der Poggenbrink erstrahlt bald in neuem Glanz
Ex-Stadtbibliothek wird vorerst nicht abgerissen

Ex-Stadtbibliothek wird vorerst nicht abgerissen

Diepholz - Der Abriss der alten Diepholzer Stadtbibliothek an der Prinzhornstraße ist zurückgestellt. Der Eigentümer Friedrich Schilling – beziehungsweise dessen Firma Atrium Immobiliengesellschaft (Rehden) – baut sein für den Bibliothek-Standort geplantes Steuerberater-Büro nun an der Wellestraße. Das teilte Bürgermeister Dr. Thomas Schulze bei der öffentlichen Veranstaltung „Stadtgespräch 2.0“ im Rathaus mit.
Ex-Stadtbibliothek wird vorerst nicht abgerissen

Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Rahden - LÜBBECKE/BAD ESSEN · Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei in Lübbecke einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen. Der Mann, ein 31-Jähriger aus Bad Essen, war nach Angaben der Beamten am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages in ein Wohnhaus in der Straße Haberland eingedrungen.
Einbrecher auf frischer Tat festgenommen
„Je mehr Menschen helfen, desto größer ist die Hilfe“

„Je mehr Menschen helfen, desto größer ist die Hilfe“

Sottrum - Geselliges Stimmengewirr ertönt durch die Flure des Sottrumer Gymnasiums. Der Duft von frisch gebackenen Waffeln erfüllt die Luft. Zahlreiche Schüler, Eltern, Verwandte und Freunde schlendern an den dekorierten Verkaufsständen entlang. Es ist ein ganz besonderer Schultag, denn statt den Vorträgen der Lehrer im Unterricht folgen zu müssen, gestalten die Jugendlichen selbst diesen Projekttag, dessen Erlös dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke zugute kommt.
„Je mehr Menschen helfen, desto größer ist die Hilfe“

Vorteil für den Vermieter

Bremen - Von Jörg EsserSie sind ein Alptraum aller Vermieter. Mietnomaden gehören zudem zu einer Spezies, die weitgehend straffrei ihr Unwesen treibt. Einer Statistik zufolge sind deutschlandweit rund 15 000 „Einmietbetrüger“ unterwegs, die im Schnitt pro Fall einen Schaden von 25 000 Euro verursachen. Die Mietpreller bringen private Finanzierungsmodelle zum Einstürzen. Und die Vermieter gucken häufig hilflos zu. Der Bremer Makler Andreas Müller will das ändern.
Vorteil für den Vermieter

Rahden bemüht sich weiter um Fachärzte

Rahden - Auf dem Papier ist Rahden, was Haut- und Augenärzte angeht, überversorgt. In der Praxis sieht das allerdings anders aus, denn die Mehrzahl der Fachmediziner haben ihre Praxen im fernen Minden.
Rahden bemüht sich weiter um Fachärzte
Spuren einer Bluttat

Spuren einer Bluttat

Br.-Vilsen - Von Anke SeidelDie Bluttat ist legendär: Am 29. Dezember 1170 erschlagen Ritter aus dem engsten Gefolge des englischen Königs Heinrich II den Erzbischof von Canterbury, Thomas Becket. Ein Mord auf heiligem Boden, der im 1218 gegründeten Prämonstratenser-Kloster auf dem Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen eine besondere Bedeutung hatte.
Spuren einer Bluttat
„In schwierigen Zeiten viel für Schule und Sport getan“

„In schwierigen Zeiten viel für Schule und Sport getan“

Harpstedt - Die abgeschlossene Sanierungsmaßnahme am Harpstedter Lehrschwimmbecken und an der Delmeschulturnhalle ist für Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes das kommunale Thema des Jahres 2012 gewesen, ließ der Verwaltungschef gestern im Jahresabschlussgespräch mit der lokalen Presse durchblicken.
„In schwierigen Zeiten viel für Schule und Sport getan“

Pfiffiger Knecht lässt tote Tante Frieda „auferstehen“

Harpstedt - BECKELN/NEERSTEDT/GANDERKESEE · Schon seit Anfang Oktober probt die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln: „Petrus gifft Urlaub“ heißt der turbulente Schwank, mit dem die Laienschauspieler ab dem 19. Januar Jung und Alt in mehreren Vorstellungen erfreuen und erheitern wollen. Das plattdeutsche Lustspiel stammt aus der Feder von Fritz Wempner. Es gilt als echter Klassiker unter den volkstümlichen Komödien.
Pfiffiger Knecht lässt tote Tante Frieda „auferstehen“
Auf der Dampflok groß geworden

Auf der Dampflok groß geworden

Haldem - Ein Leben für die Bahn: Wenn Horst Koch aus dem Osterort in Haldem über seine Zeit bei der Bundesbahn beziehungsweise der Deutschen Bahn erzählt, ist er kaum zu bremsen. Seine große Liebe und Leidenschaft galt seit jeher den Lokomotiven.
Auf der Dampflok groß geworden
Kenner fahren hier möglichst links...

Kenner fahren hier möglichst links...

Scholen - Dass der Wagen auf die linke Straßenseite wechselt, liegt nicht etwa daran, dass Karl-Heinz Schwenn auf dem Fuß- und Radweg steht, wie das freundliche Winken des Fahrers beweist: „Die Leute, die den Fahrbahnzustand hier kennen, fahren rüber, wenn ihnen gerade niemand entgegen kommt“, stellt Scholens Bürgermeister fest.
Kenner fahren hier möglichst links...
Ohne Baseballschläger

Ohne Baseballschläger

Bremen - Von Thomas Kuzaj · Kommunikation: Als Dortmunder „Tatort“-Kommissar schlägt er schon mal mit dem Baseballschläger um sich. So wird er in Bremen nicht auftreten – der Theater- und Fernsehschauspieler Jörg Hartmann. Was er in Bremen macht?
Ohne Baseballschläger
Betrunkener wollte Polizisten von Balkon stürzen

Betrunkener wollte Polizisten von Balkon stürzen

Hannover - Ein alkoholisierter Mann hat versucht, einen Polizisten in Hannover von einem Balkon im neunten Geschoss zu stoßen. Gegen ihn sei Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.
Betrunkener wollte Polizisten von Balkon stürzen
Farbenfrohe Liederreise

Farbenfrohe Liederreise

Oyten - Einmal mehr landete die Arbeitsgruppe „Domino“ der Kirchengemeinde Oyten mit ihrem After Christmas Konzert einen Volltreffer. Es gelang ihr, die chilenischen Musiker Ulli Simon, Choche Ballesteros und Ramòn Gorigoitìa für ein nachweihnachtliches Konzert in die St. Petri Kirche zu holen.
Farbenfrohe Liederreise
Land hilft Paaren mit Kinderwunsch

Land hilft Paaren mit Kinderwunsch

Hannover - Das Land Niedersachsen braucht Kinder, doch die Zahl der Geburten geht Jahr für Jahr zurück. Jetzt bekommen ungewollt kinderlose Paare finanzielle Unterstützung - gut angelegtes Geld, findet Familienministerin Aygül Özkan.
Land hilft Paaren mit Kinderwunsch

Fehlende Kittel irritieren

Bassum - Von Anne HundtMit starken Bauchschmerzen und Durchfall kommt die Bruchhausen-Vilsenerin Carolin Wieboldt ins Bassumer Krankenhaus. Die Ursache für ihre plötzliche Erkrankung ist unklar. Das Krankenhauspersonal trennt sie als Vorsichtsmaßnahme von anderen Patienten. Doch die 29-Jährige wundert sich, weil weder Ärzte noch Schwestern Schutzkleidung tragen – anders als ihr Besuch.
Fehlende Kittel irritieren
Koch aus Japan trotzt Räubern in Bremen

Koch aus Japan trotzt Räubern in Bremen

Bremen - Mit einer geistesgegenwärtigen Reaktion hat ein aus Japan stammender Koch zwei Räuber in Bremen zur Flucht gezwungen. Die maskierten Männer hatten dem 37 Jahre alten Koch eines Spezialitätenrestaurants gegen Mitternacht aufgelauert, teilte die Polizei am Freitag mit.
Koch aus Japan trotzt Räubern in Bremen

Vorwurf: „Störung der Totenruhe“

Bassum - Von Theo WilkeRÜSSEN/GOLDENSTEDT · Eine fein geschliffene Platte ziert die Familiengrabstätte, oberhalb der Inschrift sitzt eine bronzene Rose: Seit sechseinhalb Jahren befindet sich darunter die Urne mit der Asche von Ursula Lenskis Ehemann Werner aus Rüssen. Die Friedhofsidylle trügt.
Vorwurf: „Störung der Totenruhe“