Ressortarchiv: Lokales

Ortsumgehung: Minister Bode antwortet

Ganderkesee - Der niedersächsische Verkehrsminister Jörg Bode hat auf ein Schreiben aus der Gemeinde Ganderkesee zur Ortsumgehung Delmenhorst geantwortet. Darin versichert Bode, dass die „geschlossene kommunale Ablehnung des Projektes zu berücksichtigen“ sein werde.
Ortsumgehung: Minister Bode antwortet
Wenn der Bürgermeister den Elektro-Hammer einsetzt . . .

Wenn der Bürgermeister den Elektro-Hammer einsetzt . . .

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Die Tage des Wildeshauser Hallenbades sind gezählt, schon bald wird die Firma Scheele mit schwerem Gerät anrücken, um das Gebäude abzureißen.
Wenn der Bürgermeister den Elektro-Hammer einsetzt . . .
„Wickie“: Die Morsumer Laiens starten wieder durch

„Wickie“: Die Morsumer Laiens starten wieder durch

Morsum - Ein Jahrzehnt spielen die Morsumer Laiens nun schon Theater für Kinder, Muttis, Vatis, Omis und Opis. Es begann 2002, als engagierte Mütter des Morsumer Kindergartens beschlossen, ihr eigenes Weihnachtsmärchen für die Kleinen (und auch Große) auf die Bühne zu bringen.
„Wickie“: Die Morsumer Laiens starten wieder durch

Grünes Licht für Radweg

Bassum - Von Frauke AlbrechtMit ein bisschen Glück kann die Stadt Bassum noch vor Weihnachten den Auftrag für den Radwegebau an der L 340 von Nordwohlde nach Pestinghausen vergeben.
Grünes Licht für Radweg
Welchen Wert hat der Acker?

Welchen Wert hat der Acker?

Eystrup - Von Michael WendtWenn Eystrup am Sonntag die Eröffnung des Bahntunnels und den Abschluss des Großprojekts Bahnquerung feiert, würde Fritz Niemeyer gerne unbeschwert mitfeiern. Doch die neue Trasse der Landesstraße durchtrennt seinen Acker, und die erhaltene Entschädigung für die rund 4 000 Quadratmeter erachtet er als deutlich zu gering. Jetzt fordert er, dass ein Entschädigungsverfahren eingeleitet wird.
Welchen Wert hat der Acker?
Revolution steht kurz bevor

Revolution steht kurz bevor

Drübber - „Unsere Stadt steht kurz vor einer Revolution“, stellt Sadee Quest nüchtern fest. „Das wird sich gar nicht vermeiden lassen.“ Und sie muss es wissen, denn die erfahrene Betreuerin hat schon unzählige Male erlebt, wie in Zzongstedt der Ausnahmezustand ausgerufen wird.
Revolution steht kurz bevor
Büros in sinnlicher Lage

Büros in sinnlicher Lage

Bremen - Von Thomas Kuzaj. „Es war immer mein Traum, einmal in Bremen zu bauen.“ So klingen Komplimente. Besonders schön klingen solche Komplimente aus dem Mund eines sogenannten Star-Architekten. Wie gestern in der Überseestadt, als Hadi Teherani die wohlklingenden Worte wählte. Der Anlass dafür war die Grundsteinlegung für ein Gebäude mit dem Namen „WQ1“.
Büros in sinnlicher Lage
Folker Hellmeyer: „Wir sind das Paradepferd der Stabilität“

Folker Hellmeyer: „Wir sind das Paradepferd der Stabilität“

Diepholz - Wenn ein Volkswirtschaftler neunzig Minuten über weltwirtschaftliche Zusammenhänge referiert, dann muss das für Nicht-Fachleute nicht automatisch spannend und verständlich sein.
Folker Hellmeyer: „Wir sind das Paradepferd der Stabilität“
Neuer Verein plant Betsaal-Bau in Varl

Neuer Verein plant Betsaal-Bau in Varl

Rahden - RAHDEN/VARL · Der Rahdener Bauausschuss empfiehlt dem Rat bei einer Enthaltung, einer Änderung des Bebauungsplanes 38. „Ortskern Varl“ zuzustimmen.
Neuer Verein plant Betsaal-Bau in Varl
Durch Videoüberwachung Tunnel-Pinkler vertreiben

Durch Videoüberwachung Tunnel-Pinkler vertreiben

Langwedel - „Mir und dem Ortsrat fällt eigentlich nichts anderes ein, als eine Video-Überwachung im Langwedeler Bahnhofstunnel zu installieren, um das Pinkeln dort zu verhindern“, sagt Ortsbürgermeisterin Sigrid Ernst. Insbesondere die Ecke vor dem neuen Fahrstuhl werde von vielen als Toilette missbraucht, beklagt sie.
Durch Videoüberwachung Tunnel-Pinkler vertreiben
Wer bist du, wer bin ich?

Wer bist du, wer bin ich?

Scheeßel - Es ist geschafft. Nach nunmehr 20 Jahren fleißigen Sammelns für eine Familienchronik Hoops fand diese bedeutsame Arbeit von Jürgen Hoops von Scheeßel mit einem besonderen Familientreffen der Namensträger Hoops (Hobst, Hoop, Hops) seinen Abschluss.
Wer bist du, wer bin ich?
Träume zum Schmecken

Träume zum Schmecken

Kreis Rotenburg - Von Wieland Bonath. 20 Jahre hatten die beiden Brüder Alexander und Karsten Schnäckel bei dem renommierten Bremer Schokoladen- und Marzipan-Produzenten Hachez gearbeitet.
Träume zum Schmecken
„Im Norden schmecken die Kartoffeln am besten“

„Im Norden schmecken die Kartoffeln am besten“

Kreis Rotenburg - Ob im Eintopf oder Gratin, als Püree oder Puffer, gebraten oder gekocht: Seit Jahrhunderten macht die Kartoffel Menschen in der ganzen Welt satt.
„Im Norden schmecken die Kartoffeln am besten“

Zur „EuroTier“ nach Hannover

Doetlingen - DÖTLINGEN/WILDESHAUSEN/HANNOVER · Die „EuroTier“ in Hannover ist die weltgrößte Fachausstellung für Tierhaltung und -management und wird seit 1993 von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ausgerichtet.
Zur „EuroTier“ nach Hannover
Karussells und Leckereien locken zahlreiche Besucher

Karussells und Leckereien locken zahlreiche Besucher

Walsrode - Musik-Express, Autoscooter, Kinderkarussells und diverse Leckereien werden ab morgen, 2. November, zahlreiche Besucher zum Herbstmarkt an den Walsroder Bismarckring locken.
Karussells und Leckereien locken zahlreiche Besucher

„Radweg an L 341 auf Platz eins der Liste“

Harpstedt - BECKELN/KÖBBINGHAUSEN/HANNOVER · Frohe Kunde aus Hannover: Wie der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Christian Dürr, mitteilt, soll die an der Landesstraße 341 zwischen Köbbinghausen auf Twistringer Gebiet und Beckeln in der Samtgemeinde Harpstedt klaffende Radweglücke geschlossen werden.
„Radweg an L 341 auf Platz eins der Liste“
„Car on demand“ statt eigenes Auto

„Car on demand“ statt eigenes Auto

Bassum - Der Runde Tisch Energie in Bassum hatte zu einem Vortrag über Elektromobilität ins Vorwerk eingeladen. Bedauerlicherweise konnte Reinhild Olma nur 13 Gäste dazu begrüßen. Referent Dr. Frank-Peter Ahlers vom Zentrum für Umweltschutz an der Handwerkskammer Hannover ließ sich davon nicht beeindrucken.
„Car on demand“ statt eigenes Auto
Heimspiel für Marcel Mundt im Bayernzelt

Heimspiel für Marcel Mundt im Bayernzelt

Weyhe - Von Sigi Schritt. Als Stimmungskanone hat sich der amtierende Melchiorshauser Schützenkönig und langjähriger Leester Adjutant, Marcel Mundt, längst einen Namen gemacht. Wo der 25-Jährige auftaucht, wird es garantiert nicht langweilig.
Heimspiel für Marcel Mundt im Bayernzelt
Wie wär‘s mit einer Massage vor dem Film?

Wie wär‘s mit einer Massage vor dem Film?

Syke - Von Alena Staffhorst. Die neusten Modetrends, Kosmetiktipps, die Chance auf ein Wellness-Wochenende und zu guter Letzt auch noch eine romantische Komödie – den Frauen wird beim 15. Wellness-Film-Abend im Hansa Kino in Syke am 14. November wieder einiges geboten. Noch sind Plätze frei.
Wie wär‘s mit einer Massage vor dem Film?
„Wehe Aktiv“ will Turm übernehmen

„Wehe Aktiv“ will Turm übernehmen

Rahden - Von Kai PröpperWEHE/VARL · Die Weher Löschgruppe bekommt ein ganz neues Feuerwehrgerätehaus. Dafür soll laut einem Ratsbeschluss das alte Gebäude samt Schlauchturm abgerissen werden.
„Wehe Aktiv“ will Turm übernehmen

Weihnachten und Petersilie sind Thema

Verden - „Hört ihr Leut und lasst Euch sagen, diesen Rundgang sollt ihr wagen.“ In der dunklen Jahreszeit sind Verdens Nachtwächter wieder unterwegs. Sie führen die Teilnehmer bei einem Rundgang mit Laternenschein durch Verdens Gassen. Der Nachtwächter beschützte früher die Straßen und Gassen Verdens, sorgte für Ruhe und Ordnung und warnte die schlafenden Bürger vor Dieben und Feuer.
Weihnachten und Petersilie sind Thema

Klares Ja schon zum Auftakt

Landkreis - Die klare Zustimmung zum Entwurf des Kreishaushalts für 2013 steht schon zu Beginn des Beratungsreigens durch die Gremien des Kreistags fest. Beim Auftakt im Finanzausschuss jedenfalls fielen die ersten Bewertungen des umfangreichen Zahlenwerks, das Landrat Peter Bohlmann vorgelegt hatte, eindeutig aus. Wesentliche Gründe waren für die Fraktionen, dass Investitionen keine neuen Kredite erfordern und der derzeit noch überdurchschnittliche Schuldenberg konsequent abgebaut werden kann.
Klares Ja schon zum Auftakt
Ohne Alkohol und Zigaretten

Ohne Alkohol und Zigaretten

Hude / Landkreis - Von Jan Schmidt.  Tanzen und Spaß haben ohne Alkohol: Am Freitag, 16. November, steigt zum achten Mal die alkohol- und nikotinfreie Disco „Tanzrausch“ in der Halle am Huder Bach. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendliche von zwölf bis 17 Jahren.
Ohne Alkohol und Zigaretten
Spielen auf dem Wall erst im späten Frühjahr möglich

Spielen auf dem Wall erst im späten Frühjahr möglich

Brinkum - Bis zum späten Frühjahr kommenden Jahres müssen sich die jüngeren Schüler der KGS Brinkum noch gedulden. So lange dauert es, bis der Wall am Brunnenweg wieder bespielbar ist. Den Beginn der Erdarbeiten kündigt Rathausmitarbeiter Henning Winter für die kommende Woche an.
Spielen auf dem Wall erst im späten Frühjahr möglich

Hat er sie gewürgt, oder hat sie ihn geschlagen?

Br.-Vilsen - Von Dieter NiederheideWas passierte wirklich am Spätabend des 28. Februars dieses Jahres, als in der Dunkelheit eine Hundehalterin und ihr kleiner Terrier in Bruchhausen-Vilsen auf einen Rentner trafen? Der Ruheständler hatte sich jetzt wegen Körperverletzung vor einer Strafrichterin des Syker Amtsgericht zu verantworten.
Hat er sie gewürgt, oder hat sie ihn geschlagen?
Die Revolution kommt

Die Revolution kommt

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Eine Revolution steht bevor. Und – die Spannung ist nicht mehr ganz so groß wie vor seiner Premiere, aber immer noch ziemlich groß. Schließlich ist es erst die zweite Ausgabe der ZDF-Show „Wetten, dass. . .?“, die Markus Lanz präsentiert. Oder moderiert. Oder auch beides.
Die Revolution kommt
Zählbare Freude über mehr Sicherheit für Radfahrer

Zählbare Freude über mehr Sicherheit für Radfahrer

Syke / Okel - Von Frank Jaursch. Die Freude der Okeler über „ihren“ neuen Radweg war gestern Nachmittag nicht nur spürbar, sondern auch zählbar: Mehr als 40 Radfahrer hatten sich zur offiziellen Freigabe der Strecke an der K 121 (Sudweyhe-Okel)eingefunden.
Zählbare Freude über mehr Sicherheit für Radfahrer
Mit Schwung ans Werk

Mit Schwung ans Werk

Kleinendorf · Der Verein Kleinendorfer Heimatfreunde zählt derzeit 560 Mitglieder. Am Samstag feiert er ab 19.30 Uhr sein 25-jähriges Bestehen im Gasthaus Am Museumshof. Dort fing am 15. Juli 1987 alles an. Zur Gründung eines Heimatvereins für die Ortschaft Kleinendorf trafen sich 55 Kleinendorfer Bürger.
Mit Schwung ans Werk
Nordloh zieht den Rotstift

Nordloh zieht den Rotstift

Sulingen - Wer darauf gehofft hatte, dass Jörg Stache schillernde Pläne mitbringen würde, verließ gestern am frühen Abend enttäuscht die Sitzung des städtischen Ausschusses für Wirtschaft und Finanzen.
Nordloh zieht den Rotstift
Suche nach Alternativen

Suche nach Alternativen

Wehdem - Von Melanie Russ. Der Wille ist da, allein es fehlt wohl das Geld. Von Optimismus jedenfalls war gestern Abend wenig zu spüren, als in der Sitzung des Schul-, Kultur- und Sportausschusses das Thema Lehrschwimmbecken in Oppenwehe zur Sprache kam.
Suche nach Alternativen
Grüne fordern Baumsatzung

Grüne fordern Baumsatzung

Twistringen - Von Theo WilkeDie im Frühjahr gefällten Friedhofslinden stecken nicht nur den Bündnisgrünen noch in den Knochen. Für sie ist es nun Anlass genug, einen dritten Anlauf zu wagen: Der Bauausschuss des Stadtrates soll am Dienstag, 6.
Grüne fordern Baumsatzung
Flanieren unter roten Socken

Flanieren unter roten Socken

Oyten - Zum 12. Oytener St.-Martinsfest lädt die Vereinigung der Selbstständigen (VdS) am Wochenende 10./11. November in den geschmückten und gesperrten Ortskern ein. Verbunden ist das Volksfest am Gedenktag des Heiligen Martin von Tours mit einem verkaufsoffenen Sonntag.
Flanieren unter roten Socken
Besser wird er nicht mehr

Besser wird er nicht mehr

Verden - Von Jürgen Honebein. Er gehörte nicht nur zu den Besten, sondern war nach Meinung vieler der Beste seiner Zunft in Deutschland. Beim Hengstmarkt am vergangenen Sonnabend in der Niedersachsenhalle ging nach 37 Jahren Tätigkeit für den Hannoveraner Verband die Ära des Auktionators Friedrich-Wilhelm Isernhagen (Scharnhorst) zu Ende.
Besser wird er nicht mehr