Ressortarchiv: Lokales

Schmuck, Mode, Ostereier

Schmuck, Mode, Ostereier

Fischerhude - Das Wetter zum Sonntag hätte ein wenig schöner sein können. Dennoch ließ sich ein Strom von Besuchern nicht abhalten, in Buthmanns Hof nach österlichen Dekoelementen Ausschau zu halten.
Schmuck, Mode, Ostereier
Mittelschweres Warten vor der Tanke

Mittelschweres Warten vor der Tanke

Syke - Von Detlef Voges. „Das ist ja der Wahnsinn“, meinte ein Autofahrer, der mit seinem Wagen in der Gartenstraße in der Schlange stand und zur Tanke des Raiffeisen-Markts wollte. Dort gab es am Sonnabend Benzin für 1,15 Euro pro Liter. Der Andrang war so groß, dass im Umfeld des Markts über drei Stunden ein mittelschweres Verkehrschaos herrschte.
Mittelschweres Warten vor der Tanke
Syker Promi-Sternchen nicht „Auf und davon“

Syker Promi-Sternchen nicht „Auf und davon“

Barrien - Von Jemima Fiedlschuster. Einigen ist Miriam Balcerek, alias Mina Cribs, bei uns mittlerweile ein Begriff. Der TV-Sender VOX begleitet die Sykerin schon seit längerem bei ihren Bestrebungen, ihre Gesangskarriere voranzutreiben. Der Dreh zu ihrer fünften Folge für die Doku-Serie „Auf und davon – Mein Auslandstagebuch“ führte die Blondine dieses Mal zurück in ihre Heimatstadt.
Syker Promi-Sternchen nicht „Auf und davon“
Sie trotzen Wind und Regen

Sie trotzen Wind und Regen

Twistringen - Von Sabine Nölker. Das gestrige Frühlingsfest in der Twistringer Innenstadt fällt wohl unter die Kategorie: Sie trotzten Wind und Regen. Denn entgegen Befürchtungen der Organisatoren strömten die Gäste doch ins Zentrum und ließen sich vom norddeutschen „Schietwetter“ nicht davon abhalten, sich zu informieren, zu klönen und zu shoppen.
Sie trotzen Wind und Regen
Who killed Frank? machen das Rennen

Who killed Frank? machen das Rennen

ROTENBURG/BREMEN · Eine gesponsorte CD-Produktion im Wert von 10 000 Euro? Das war für die Rotenburger Jungmusiker der Indie-Band Who killed Frank? bis letzten Sonnabend noch unvorstellbar. Doch sie haben es geschafft. Ihr Auftritt beim Finale des Nachwuchs-wettbewerbes „Live in Bremen in der Kesselhalle des Schlachthofes überzeugte die Jury derart, dass die Band nun als Sieger dar steht
Who killed Frank? machen das Rennen
„Reisemeile“ punktet mit Tipps für Kurztrips

„Reisemeile“ punktet mit Tipps für Kurztrips

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke - Sonne, Regen, Hagel – und Kälte. Alles an Wetter war gestern vorhanden, es fehlte nur noch Schnee, und der wurde am Abend in den Wetternachrichten angekündigt. Doch all das hielt die Einkaufslustigen gestern Nachmittag nicht davon ab, die Innenstadt zu bevölkern.
„Reisemeile“ punktet mit Tipps für Kurztrips
Von der „Brut-WG“ bis zum „Wunschbild“

Von der „Brut-WG“ bis zum „Wunschbild“

Dötlingen - „Stopp, hier muss ich kurz eingreifen“, sagte Norbert Labenz. „Denn von dem, was jetzt kommt, will ich mich distanzieren.“ Galeristin Sibylle Rob setzte seine Geschichte „Das Wunschbild“ fort: „Der Maler betrat den Steg, sprang kopfüber in den See und tauchte nie wieder auf.“ Dass der Maler nicht Labenz war, versteht sich von selbst. Ansonsten hätte der 82-Jährige gestern nicht seine Ausstellung „Verknüpfungen“ in der Dötlinger Galerie eröffnen können.
Von der „Brut-WG“ bis zum „Wunschbild“
„Was zählt am Markt ist Qualität“

„Was zählt am Markt ist Qualität“

Wildeshausen - Die Freude darüber war gestern groß, dass Wildeshausen nun endlich wieder ein feines Lokal in den Mauern des Ratskellers hat. Viele Besucher äußerten sich lobend über die gelungene Sanierung.
„Was zählt am Markt ist Qualität“
Flashmob-Aktivisten tragen Freibad zu Grabe

Flashmob-Aktivisten tragen Freibad zu Grabe

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Wie die Hecke des Dornröschenschlosses wurde am Sonnabend das alte Tor zum ehemaligen Freibad geschmückt. Wortlos legte man eine Rose nieder oder klemmte sie an den Holzzaun. Zu seiner ersten Aktion hatte der vor einer Woche neu gegründete Verein „Vissel-aktiv“ via Facebook zum stillen Rosen-Flashmob eingeladen, um sich so vom Bad zu verabschieden.
Flashmob-Aktivisten tragen Freibad zu Grabe
Wie in alten Zeiten mit Pflug und Pferd übers Feld

Wie in alten Zeiten mit Pflug und Pferd übers Feld

Rahden - KLEINENDORF · Eine Brücke zur Vergangenheit schlagen – das ist das Ziel, dem sich der Museumshof in Rahden verschrieben hat. Und das verfolgen die zahlreichen Organisatoren und Helfer des Freilichtmuseums mit den zahlreichen Aktionen auf dem Gelände. So wurde am Wochenende gleich zweimal gearbeitet wie in alten Zeiten.
Wie in alten Zeiten mit Pflug und Pferd übers Feld
Männer wohnen und Frauen rödeln den ganzen Tag

Männer wohnen und Frauen rödeln den ganzen Tag

Br.-Vilsen - Von Marion BersEin ausverkaufter Saal, ein begeistertes Publikum, was will ein Künstler mehr? Im Gasthaus „Mügge“ in Bruchhausen-Vilsen feierten am Freitagabend 350 Gäste den Hamburger Kabarettisten Horst Schroth und sein Programm „Wenn Frauen fragen  – das Beste aus 10 Jahren Kabarett.“
Männer wohnen und Frauen rödeln den ganzen Tag
Bassumer Bürgerblock pflanzt Frühlingsboten

Bassumer Bürgerblock pflanzt Frühlingsboten

Bassum - Mehr als 1 000 Stiefmütterchen pflanzten engagierte Mitglieder des Bassumer Bürgenblocks am Freitag zwischen Eschenhäuser und Sulinger Straße entlang der Bahnhofstraße entlang der Friedhofsmauer. Vorsitzende Helga Alves freute sich darüber, dass mit Heidi Sievert, Anne Stubbe, Silke Bauermeister, Christian Porsch und Holger Katzke gleich fünf Mitglieder erschienen waren, um sie bei dieser Aktion zu unterstützen.
Bassumer Bürgerblock pflanzt Frühlingsboten
Mieses Wetter trübt die Reiterlaune nicht

Mieses Wetter trübt die Reiterlaune nicht

Verden - „Diese großartige Resonanz hat mich sehr gefreut“, so Niclas Kutzer zur Beteiligung an der Frühjahrsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins. Mehr als 50 Reiter hatten ihre Pferde für diese traditionelle Jagd durch den Stadtwald gesattelt. Sie hatten sich nicht durch die unangenehme und kühle Witterung abschrecken lassen.
Mieses Wetter trübt die Reiterlaune nicht

Noch Stillstand am Wall

Verden - Von Volkmar KoyAls vor einigen Wochen die Meldung in dieser Zeitung erschien, die Claus-Ruge-Straße werde weitgehend zur Parkfläche umfunktioniert, war kollektives Aufatmen zu spüren. Doch seitdem ist offenbar nichts weiter passiert. Wie es vielmehr heißt, müssten dazu diverse Stellungnahmen abgegeben werden.
Noch Stillstand am Wall

„Ein Schlag ins Gesicht“

Verden - VERDEN „Ich bin maßlos darüber enttäuscht, wie in diesem Fall die Mehrheit im Rat der Samtgemeinde Thedinghausen mit demokratisch gewählten Führungskräften der Feuerwehren umgegangen worden ist“, erregte sich Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling und sprach bei der Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in der FTZ von „einem Schlag ins Gesicht für die Ehrenamtlichkeit“.
„Ein Schlag ins Gesicht“
Feinstaub-Gefahr im Büro: Stiftung will gegensteuern

Feinstaub-Gefahr im Büro: Stiftung will gegensteuern

Hoya - Von Dieter Niederheide„Ich bin ein Feinstaubsauger“ ist auf ihren T-Shirts ist zu lesen. Gemeinsam haben sie ein enormes Gesundheitsproblem durch Feinststaub und Nanopartikeln aus Laser-druckern oder Kopierern: Frauen und Männer, Mitglieder der Internationalen Stiftung nano Control.
Feinstaub-Gefahr im Büro: Stiftung will gegensteuern

Hunde hetzen Reh

Baden - Unglaubliche Szenen gestern zum Beginn der Brut- und Setzzeit auf der Badener „Pfingstwiese“ an der Weser:
Hunde hetzen Reh
„Jede Person hat das Recht, ein Wappen zu führen“

„Jede Person hat das Recht, ein Wappen zu führen“

Haldem - Die Königin von England hat eins, Stemwede auch und die Brauerei Barre ebenfalls. Jede Familie kann mit einem eigenen Wappen „Farbe bekennen“, wenn sie möchte. Die traditionsreichen Erkennungszeichen haben Jürgen Batta irgendwann nicht mehr losgelassen. Seit neun Jahren fertigt der Haldemer Wappen im Auftrag an. Gern bringt er aber auch interessierten Menschen das Wappenwesen, die so genannte Heraldik, näher.
„Jede Person hat das Recht, ein Wappen zu führen“
„Noch beeindruckender“

„Noch beeindruckender“

Kirchlinteln - HEINS · Als noch beeindruckender und noch besser gelungen, bezeichnete Bürgermeister Wolfgang Rodewald gestern in seiner Eröffnungsrede das neu beziehungsweise wieder eröffnete Imkereimuseum in Groß Heins. „Ich denke, es ist das größte Museum dieser Art in ganz Niedersachsen“, sagte Jürgen Frühling, Vorsitzender des Landesverbandes Hannoverscher Imker.
„Noch beeindruckender“
Demokratie in der Blechdose

Demokratie in der Blechdose

Von Anke SeidelSYKE-BARRIEN · Bässe wummern. Ausgelassen läutet ein junges Pärchen im „Martini“ das Wochenende ein, während ein Filmteam der Künstlerin und Kellnerin Mina Cribs auf den Fersen ist. Pirat Rüdiger Gums hätte nichts dagegen, mit in die Doku-Soap „Auf und davon“ des Fernsehsenders VOX zu rutschen, für die hier gedreht wird. Deshalb hofft er, dass die Landtags-Kandidatenkür mit aufs Bild kommt. „Bei uns ist eben alles anders“, schmunzelt er. Und soll recht behalten.
Demokratie in der Blechdose
„Man gewinnt Freunde“

„Man gewinnt Freunde“

Sulingen - Anna Kirsch hatte vor einigen Jahren eine Adonia-Musical-Produktion als Zuschauerin im Stadttheater verfolgt – und sich sofort für die Teilnahme an einem der nächsten Workshops entschieden. „Man sollte sich mindestens ein Jahr vorher anmelden“, rät sie denen, die sich für das Musical-Camp interessieren.
„Man gewinnt Freunde“
„Ein Werk voller Dynamik und Intensität“

„Ein Werk voller Dynamik und Intensität“

Wildeshausen - Von Andreas HenselerAls ehemaliger Bürgermeister der Hansestadt Bremen gab er viele Jahre den Ton an – am Samstagabend reihte sich Henning Scherf mit seiner Stimme in den Bremer RathsChor ein. Auf dem Programm stand die Matthäus-Passion, das wohl anspruchsvollste und gewaltigste Werk aus der Feder Johann Sebastian Bachs. Sie gilt als die bedeutendste aller Passionsvertonungen und als eine Gipfelleistung der abendländischen Kultur.
„Ein Werk voller Dynamik und Intensität“
Viele kamen zum ersten Mal mit Pferden in Berührung

Viele kamen zum ersten Mal mit Pferden in Berührung

Harpstedt - GROSS KÖHREN · Zwei erlebnisreiche Vormittage verbrachten am Freitag und Sonnabend 13 Mädchen und ein Junge bei der vom Reitclub „Sport“ Harpstedt angebotenen Ferienspaß-Aktion auf der Reitanlage in Groß Köhren.
Viele kamen zum ersten Mal mit Pferden in Berührung
Rollenspieler im Fantasy-Land

Rollenspieler im Fantasy-Land

Syke - Planungssicherheit und Professionalität des Organisationsteams konnte man erwarten. Spiel- und Kontaktfreudigkeit aller Anwesenden ebenfalls.
Rollenspieler im Fantasy-Land
Die Strolche toben wieder

Die Strolche toben wieder

Sottrum - Schon von weitem ist das Stimmengewirr der Ferienstrolche am Jugendtreff zu hören. Draußen spielt ein Teil der Kinder Cowboy und Indianer, Fußball oder Ponyreiten. Die anderen sitzen drinnen und malen oder basteln. Seit Herbst 2008 bietet die sozialpädagogische Familien- und Lebenshilfe in Sottrum, kurz SoFa, während der schulfreien Zeit das Betreuungsangebot „Ferienstrolche“ für Schüler der ersten bis zur fünften Klasse an.
Die Strolche toben wieder
Mehr Liebe geht nicht

Mehr Liebe geht nicht

Bremen - Der einst berühmte und glamouröse Nachtclub „Rote Mühle“ hat seine besten Tage gezählt, die Gäste bleiben aus, und der Besitzer hat sich hochverschuldet. Damit der Laden nicht schließen muss, hat der Inhaber aber einer Idee. . . Die neue Musikkömödie „Rote Mühle“ von und mit Christopher Kotoucek feierte am Wochenende im Varietétheater „Fritz“ am Herdentorsteinweg Premiere.
Mehr Liebe geht nicht
Ob mit Boot oder Bahn: Kabarett in Bosse lohnt sich

Ob mit Boot oder Bahn: Kabarett in Bosse lohnt sich

Rethem - BOSSE · Vor gut einem Jahr gastierte Nils Heinrich schon einmal in Bosse. Einige der Gäste von damals waren wieder in den Allerhof gekommen. „Dann kann es ja nicht gar so langweilig gewesen sein“, flachste der Kabarettist. Erschwerend käme ja noch hinzu, dass Bosse nicht so leicht zu finden sei. Dem stimmte seine Zuhörerschaft zu und schon war die schönste Diskussion im Gange. „Das läuft hier ja prima, auch ohne mich. Ich brauch‘ nur noch zuzuhören“, stellte der Entertainer fest.
Ob mit Boot oder Bahn: Kabarett in Bosse lohnt sich
„Es ist halt Rockmusik, und die ist laut“

„Es ist halt Rockmusik, und die ist laut“

Stuhr - Von Angelika KratzSTUHR · „Bock auf Rock“ war am Freitagabend im Stuhrer Rathaus mit Fabian Harloff und seiner Band angesagt. Hinsichtlich seiner vielen Fernsehauftritte in populären Serien wie dem „Großstadtrevier“ war Harloffs Gesicht auch in Stuhr nicht unbekannt. Seine Gesangsstimme und sein gekonnter Griff zur Gitarre wird sicherlich so manchem indes neu gewesen sein.
„Es ist halt Rockmusik, und die ist laut“
Orient am Beekestieg

Orient am Beekestieg

Scheessel - Schon vor einem Jahr hatten die kleinen Mosaik-Künstler vom Beeke-Kindergarten einen großen Erfolg feiern können, als sie beim Super-Ei-Wettbewerb des Landparks Lauenbrück den ersten Preis mit ihrem großen Mosaik-Ei gewannen. Das Sieger-Objekt hängt bereits neben dem Briefkasten an der Eingangstür der Einrichtungs. Die Arbeit im Vorjahr machte den Kindern so viel Spaß, dass die Idee entstand, das Thema „Mosaik“ auch in diesem Jahr anzubieten.
Orient am Beekestieg

FDP fordert Kreisel in Achim-Nord

Achim - Günther Krebs, Achimer Ratsmitglied der FDP, beantragt jetzt erneut einen Ausbau der Kreuzung Embser Landstraße/ Schwalbenstraße-Am Freibad, am besten durch einen Kreisel. Am Samstag hatten wir über unübersichtliche und gefährliche Radwege dort berichtet.
FDP fordert Kreisel in Achim-Nord
Tempo 50 in Steimke sorgt für Gesprächsstoff

Tempo 50 in Steimke sorgt für Gesprächsstoff

Syke - Alles auf Anfang gedreht: Nagelneue Schilder sind aufgestellt, Tempo 50 gilt seit einigen Tagen für die Syker Stadteinfahrt aus Richtung Süden, für die B6 im Bereich Steimker Berg. Und dennoch birgt die neue Verordnung jede Menge Zündstoff.
Tempo 50 in Steimke sorgt für Gesprächsstoff
Start der Stadttombola in Verden

Start der Stadttombola in Verden

Start der Stadttombola in Verden
Start der Stadttombola in Verden
Frühlingsfest in Twistringen

Frühlingsfest in Twistringen

Frühlingsfest in Twistringen
Frühlingsfest in Twistringen

Ruf nach Finanz-Controller

Achim - Über einen externen Controller, der die Ausgabenseite und Sparziele im Stadthaushalt genau überwacht, wird offenbar in der nichtöffentlich tagenden Haushalts-AG nachgedacht, in der alle Ratsfraktionen vertreten sind.
Ruf nach Finanz-Controller
Frühjahrsjagd in Verden

Frühjahrsjagd in Verden

Frühjahrsjagd in Verden
Frühjahrsjagd in Verden
Geständnis im Mordfall Lena

Geständnis im Mordfall Lena

Emden - Der Mordfall Lena ist geklärt: Ein 18-Jähriger hat gestanden, das Mädchen in einem Parkhaus umgebracht zu haben. Zum Motiv machten die Ermittler keine Angaben. Der junge Mann hat möglicherweise vorher schon andere Sexualdelikte begangen.
Geständnis im Mordfall Lena
Oldtimer-Pflügen in Barver

Oldtimer-Pflügen in Barver

Oldtimer-Pflügen in Barver
Oldtimer-Pflügen in Barver
60 000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand in Barrien

60 000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand in Barrien

Barrien - Bei einem Brand an der Lärchenstraße in Barrien ist am Sonntagmorgen ein Schaden von 60000 Euro entstanden. eine Person wurde nach Angaben der Polizei verletzt.
60 000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand in Barrien
Retrolook erobert Google Maps

Retrolook erobert Google Maps

Mit einem neuen Feature hat sich Google Maps einen kleinen Scherz erlaubt. Statt in der normalen Optik taucht die Welt heute in einer Optik auf, die stark an die ersten Videospiele erinnert.
Retrolook erobert Google Maps
Metalldiebe legen Vegesack lahm

Metalldiebe legen Vegesack lahm

Bremen - In Bremen haben Metalldiebe einen hohen Sachschaden angerichtet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde im Stadtteil Vegesack in der Nacht zum Mittwoch eine Kabelverbindung auf einem Firmengelände zerstört und damit ein mehrstündiger Stromausfall ausgelöst.
Metalldiebe legen Vegesack lahm
Mordfall Lena: Haftbefehl erlassen

Mordfall Lena: Haftbefehl erlassen

Emden - Eine Woche nach dem Tod der elfjährigen Lena in Emden scheint sich der Verdacht gegen den am Samstag festgenommenen 18-Jährigen zu erhärten.
Mordfall Lena: Haftbefehl erlassen

„Huchting erinnert an Stuttgart 21“

Bremen - BREMEN (kra). Die Straßenbahn-Linie 1 ist bis in den Bremer Südosten eröffnet, aber sie ist längst nicht die letzte Strecke, die innerhalb der nächsten Jahre entstehen soll. Wir sprachen mit BSAG-Vorstandssprecher Wilfried Eisenberg über künftige Ziele und über die dazugehörigen Zeitpläne.
„Huchting erinnert an Stuttgart 21“
„Stufe 15 der Karrieretreppe“

„Stufe 15 der Karrieretreppe“

Syke - Sie steht nur vorübergehend an der elektronischen Kasse. Nur für einen Moment. Sie gibt nur die Bestellung ein. Zwei Alster, einen O-Saft. Und schon ist sie wieder weg, greift sich das Tablett mit dem Glas Roséwein, und ist schon wieder unterwegs. Eine Szene mit Symbolwert.
„Stufe 15 der Karrieretreppe“