Ressortarchiv: Lokales

Brand in der Diepholzer Innenstadt

Brand in der Diepholzer Innenstadt

DIEPHOLZ (ej) Ein Bewohner des Hauses Willenberg 10 in Diepholz musste am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr von der Feuerwehr gerettet werden. In einer Erdgeschoss-Wohnung war ein Brand entstanden.
Brand in der Diepholzer Innenstadt
Brand in Diepholz

Brand in Diepholz

Brand in Diepholz

Region Hannover rechnet mit Rekorddefizit

Hannover - Die Region Hannover rechnet in diesem Jahr mit einem Rekorddefizit von 170 Millionen Euro. Regionspräsident Hauke Jagau (SPD) stellte die Bürger auf harte Einschnitte ein.
Region Hannover rechnet mit Rekorddefizit
Schwerverletzter bei Motorradunfall

Schwerverletzter bei Motorradunfall

Bremen - Bei einem Motorradunfall auf einem Parkplatz am Oyterdamm sind am Dienstagabend zwei Personen verletzt worden, davon eine schwer.
Schwerverletzter bei Motorradunfall
Missbrauchsvorwürfe gegen Maristen

Missbrauchsvorwürfe gegen Maristen

Meppen - Zwei Ordensleute des Maristen-Ordens sollen in den 50er, 60er und gegen Ende der 70er Jahre im Emsland Jugendliche sexuell missbraucht haben.
Missbrauchsvorwürfe gegen Maristen
Verdi: Ladenschluss verfassungswidrig

Verdi: Ladenschluss verfassungswidrig

Hannover - Die Gewerkschaft Verdi hält die Ladenöffnung an Sonntagen in Niedersachsen für verfassungswidrig.
Verdi: Ladenschluss verfassungswidrig
40000 bunte Eier in Oldenburg

40000 bunte Eier in Oldenburg

Oldenburg - Es ist 324 Quadratmeter groß und mit 40 000 bunten Eiern geschmückt. Mit dem größten Osternest der Welt will der Oldenburger Schaustellerverband ins Guinness-Buch der Rekorde kommen.
40000 bunte Eier in Oldenburg
Unfall auf der B6 in Leeste

Unfall auf der B6 in Leeste

Bei einem Auffahrunfall auf der B6 in Leeste ist am Mittwochmorgen eine Autofahrerin leicht verletzt worden. Eine junge Frau war mit ihrem Wagen auf den Van einer weiteren Autofahrerin aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Van noch auf einen weiteren Pkw geschoben.
Unfall auf der B6 in Leeste
Poolparty in Verden

Poolparty in Verden

Das erlebt das Verwell in Verden sicher nicht alle Tage: Bei der "ultimativen Osterpoolparty" schwappte am Montagnachmittag die Stimmung im wahrsten Sinne des Worts über. Mehrere Stunden heizten fünf Oberstufenschülerinnen von den Berufsbildenden Schulen Verden die Kinder und Jugendlichen im Schwimmbecken an. Locker 400 wenn nicht sogar 500 Besucher an einem Nachmittag, ist die tolle Bilanz der Osterparty
Poolparty in Verden
Staus zum Start ins Osterwochenende erwartet

Staus zum Start ins Osterwochenende erwartet

Hannover - Osterurlauber werden sich in Niedersachsen und Bremen auf Staus einrichten müssen.  Vor allem auf der A1 ist mit Staus zu rechnen.
Staus zum Start ins Osterwochenende erwartet
Zahl der Arbeitslosen gesunken

Zahl der Arbeitslosen gesunken

Hannover - Die Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen ist im März gesunken. Insgesamt waren 325 480 Menschen ohne Job - das waren 2,6 Prozent weniger als im Februar.
Zahl der Arbeitslosen gesunken
Rund 20 „Schätze“ im Stemweder Berg

Rund 20 „Schätze“ im Stemweder Berg

Rahden - (art) · Die Navigationsgeräte und das GPS der auf der Rahdener Automesse ausgestellten Fahrzeuge hatten am Wochenende vermutlich die größere Anziehungskraft. Denn der Geo caching-Workshop, zu dem der CVJM Rahden am Sonnabend in den Jugendkeller im Gemeindehaus geladen hatte, wurde zur kleinen „Privatveranstaltung“.
Rund 20 „Schätze“ im Stemweder Berg
Geht in Dielingen der Feuerteufel um?

Geht in Dielingen der Feuerteufel um?

Dielingen - · Zum fünften Brandeinsatz innerhalb von sechs Tagen wurde am Montag der 1. Zug der Feuerwehr Stemwede alarmiert. Und wiederum befand sich der Einsatzort in Dielingen.
Geht in Dielingen der Feuerteufel um?
Schrecken der Nazis stets präsent

Schrecken der Nazis stets präsent

Verden - (nie) · Wer sich im Rahmen des Verdener Theaterabos einen „netten“ Abend erhofft hatte, wäre besser daheim geblieben. Denn Manfred H. Greves Bühnenfassung des 1951 von Friedrich Dürrenmatt verfassten Kriminalstücks „Der Verdacht“ ging tief unter die Haut.
Schrecken der Nazis stets präsent
Wetter echte Herausforderung

Wetter echte Herausforderung

Nienburg - NIENBURG · Bei Regierungen, Bürgermeistern, Abgeordneten ist es üblich, nach rund 100 Tagen eine erste Bilanz zu ziehen: Die Schonfrist ist um, welche Resultate zeigt die praktische Arbeit ? Passen die Ergebnisse zu den Ansprüchen ? Seit drei Monaten ist im Landkreis Nienburg der Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg (BAWN) für die Erfassung der Wertstoffe zuständig. „100 Tage Gelber Sack in Eigenregie“ – BAWN-Vorstand Frido Dieckmann zieht eine positive Zwischenbilanz.
Wetter echte Herausforderung

Keksdose wurde zum Verhängnis

Stuhr - STUHR (nie) · Haarscharf an einer Gefängnisstrafe ist ein 25 Jahre alter, einschlägig vorbestrafter Bremer vorbeigeschrammt, der im Sommer vorigen Jahres in das Vereinsheim des TV Stuhr eingebrochen sein soll. Während der junge Mann die Tat nach wie vor vehement bestreitet, hielten die Strafrichterin und die Staatsanwältin den Bremer für überführt.
Keksdose wurde zum Verhängnis

„Malerei ein Teil meines Lebens“

Bruchhausen - BR.-VILSEN (nie) · Schon die Maler Mitte des 19. Jahrhunderts liebten die Pleinair-Malerei, das Malen unter freiem Himmel. Diese Verbundenheit von Kunst und Natur teilt mit ihnen Maler Harald Hitz (72) aus Bruchhausen-Vilsen – und will sie weitergeben.
„Malerei ein Teil meines Lebens“

Erstmals Betreuung in den Ferien

Diepholz - Die Stadt Diep holz und die drei kirchlichen Horteinrichtungen bieten erstmalig gemeinsam vom 5. bis 30. Juli eine Halbtagsbetreuung von Grundschulkindern aus dem Stadtgebiet Diepholz an.
Erstmals Betreuung in den Ferien
Impressionen von der Osterwiese

Impressionen von der Osterwiese

Rund eine Million Besucher werden in diesem Jahr auf der Bremer Osterwiese erwartet, die seit dem 26. März eröffnet ist. Noch bis zum 11. April können Alt und Jung über den Markt schlendern oder in einem der zahlreichen Fahrgeschäfte Platz nehmen.
Impressionen von der Osterwiese
Gescheckt und mit blauen Augen

Gescheckt und mit blauen Augen

Ströhen (hwb) Eine frühe Osterüberraschung erlebte Jürgen Grimberg, als er am Sonnabend bei seinem Rundgang die Dromedare im Tierpark füttern wollte. „Dass die Dromedarstute Samira in wenigen Tagen ein Fohlen erwartet wussten wir, aber dass es sich dabei um ein geschecktes handelt ist etwas ganz Besonderes“, sagte der Tierpfleger im Tierpark Ströhen.
Gescheckt und mit blauen Augen
Eintauchen in eine andere Welt

Eintauchen in eine andere Welt

Oyten - · Das Motto des Konzertabends ist gleichzeitig Programm: „Domino goes Africa“. In Kooperation mit dem Chor ohne Grenzen präsentiert Domino am Freitag, 9. April, um 19 Uhr, in der St. Petri Kirche, Oyten, einen außergewöhnlichen Abend mit Musik und Spezialitäten aus Afrika.
Eintauchen in eine andere Welt
Den Frühling auf Märkten genießen

Den Frühling auf Märkten genießen

Oldenburg (cs) · Raus, ab in die Sonne! Dieses Motto leben an den ersten Frühlingstagen die meisten Menschen im Oldenburger Land. Es müssen aber nicht immer Wald und Wiesen sein: Große Frühlingsmärkte in Delmenhorst und Oldenburg bieten neben frischer Luft auch Fahrspaß, Bratwurst und kühle Getränke.
Den Frühling auf Märkten genießen
Lob und Ehre für Tennisnachwuchs

Lob und Ehre für Tennisnachwuchs

Ottersberg - (woe) · „Unsere Mitgliederzahl von 370 ist relativ konstant geblieben. Im Vergleich zu anderen negativen Mitgliederentwicklungen im Tennissport können wir zufrieden sein. Wir sind der drittgrößte Tennis-club im Kreis“, berichtete Vorsitzender Jens Spieler am Sonntag in der Jahreshauptversammlung des Ottersberger Tennisclubs (OTC) im Clubhaus.
Lob und Ehre für Tennisnachwuchs
Das Aus nach 140 Jahren

Das Aus nach 140 Jahren

Schwaförden - (sis) · Die Werkzeuge hängen allesamt griffbereit an der Wand. Als Reiner Lübbering einen Knopf drückt, kreischt die Kreissäge los, als würde Holz zugesägt werden müssen.
Das Aus nach 140 Jahren
„Wir müssen auf der Hut sein“

„Wir müssen auf der Hut sein“

Syke - SYKE (dc) · Der Gallier Obelix würde sich in Syke und Umgebung momentan sicher mehr als wohl fühlen. Schließlich ist das Lieblingsessen des rothaarigen Kriegers hierzulande in Hülle und Fülle vorhanden. „Die Wildschweinpopulation ist aktuell wesentlich höher als noch vor zehn Jahren“, erklärt der Syker Hegeringsleiter Hans-Hinrich Haartje.
„Wir müssen auf der Hut sein“

Elfjährige nachts betrunken aufgelesen

Syke - (nie) · Total betrunken griff die Polizei eine Elfjährige und einen Vierzehnjährigen in einer Julinacht vorigen Jahres in Barrien auf. Beide wurden damals im Streifenwagen zu ihren Eltern gebracht. Der Vierzehnjährige war nicht mehr ansprechbar. Gestern beschäftige sich das Syker Jugendgericht mit dem Fall.
Elfjährige nachts betrunken aufgelesen
Container voller Müll gesammelt

Container voller Müll gesammelt

Dörverden - (nie) · Der Frühjahrsputz hat sich (leider) wieder einmal gelohnt. Fast einen Container voll mit Müll haben rund 40 Mitglieder im Hegering Allermarsch beim Großreinemachen in den 20 Jagdrevieren gesammelt.
Container voller Müll gesammelt
Gute Chancen für schlechte Straße

Gute Chancen für schlechte Straße

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE (jw) · Man sollte Entscheidungen nicht vorweg greifen, aber die Große Straße in Visselhövede hat gute Chancen, unter die „Top 5“ der schlechtesten Landstraßen in Niedersachsen zu gelangen. Die SPD-Fraktion im Landtag hatte im Oktober vergangenen Jahres den Wettbewerb ins Leben gerufen, und gestern Abend nahm die Jury die Straße unter die Lupe. Das erste vorsichtige Urteil: „Eine spektakuläre Straße, allerdings im negativen Sinne.“
Gute Chancen für schlechte Straße
Trotz Krise gut geschlagen

Trotz Krise gut geschlagen

LANDKREIS (Z.) · Sie haben sich im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der Krise nicht nur gut geschlagen – alle Zahlen im Plus. Die Volksbanken im Landkreis sind – zusammen mit den Sparkassen – auch nach wie vor die einzigen, die für Kunden in der Fläche da sind. Und als brancheninternes „Dankeschön“ sollen sie nun mit den Großen und Kranken der Finanzszene in einen Topf geworfen werden. Denn auch sie sollen in einen deutschlandweiten Risiko-Vorsorge-Topf einzahlen.
Trotz Krise gut geschlagen
Weichen für Benefiz-Jahrmarkt gestellt

Weichen für Benefiz-Jahrmarkt gestellt

Kirchweyhe - (sie) · Einen bunten Oster-Jahrmarkt für Kinder organisieren elf Azubis der Deutschen Bahn AG um die Leesterin Stefanie Weseloh für den kommenden Sonnabend, 3. April, auf dem Kirchweyher Marktplatz. Die angehenden ICE-Zug be gleit er  innen und Mitarbeiterinnen der DB-Reisezentren haben seit September mit Herzblut die Weichen für ein abwechslungsreiches Programm gestellt und zahlreiche Sponsoren und Kooperationspartner aufgetrieben. Sie möchten viele Menschen anlocken, um einen Wettbewerb zu gewinnen.
Weichen für Benefiz-Jahrmarkt gestellt

Autobahn: Sanierung der Weserbrücke geht weiter

Bremen - BREMEN (gn) · Auto- und Brummifahrer müssen sich auf neue Verkehrsbehinderungen einstellen: Gleich nach Ostern, am Dienstag, 6. April, werden die Arbeiten an der Weserbrücke auf der Autobahn 1 fortgesetzt. Jetzt werden in Fahrtrichtung Osnabrück schadhafte Abdichtungen des Bauwerks erneuert, um Folgeschäden vorzubeugen und längere Sperrzeiten zu vermeiden.
Autobahn: Sanierung der Weserbrücke geht weiter
Komödienabend der alten Schule

Komödienabend der alten Schule

Bremen - Von Boris Hellmers· Bei all den Musicalevents, dem Musikschul-Trubel und dem vielen bunten Drumherum, das das Waldau Theater seit Jahren prägt, hat man beinahe vergessen, woher das Haus eigentlich kommt – schließlich ist auch der frühere Name („Niederdeutsches Theater“) längst verschwunden. Am Montagabend gingen die Macher des immerhin drittgrößten Theaters der Stadt insofern einen Schritt zurück.
Komödienabend der alten Schule
Ursprünglich und spirituell

Ursprünglich und spirituell

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke· Meditation, atemberaubende Artistik, temperamentvoller Tanz, Clownerie, Philosophie, Kraft, Freude und Zuversicht – das verspricht die neue Show „Tao“ des Chinesischen Nationalcircus. Zu Gast sind die Asiaten am 10./11. April im Bremer Musicaltheater.
Ursprünglich und spirituell
Weniger Müll, mehr Ruhe

Weniger Müll, mehr Ruhe

Rotenburg · Weniger Lärm, Dreck und Straftaten: Das Alkoholverbot in den Regionalzügen der Metronom Eisenbahngesellschaft zeigt Wirkung. Nach vier Monaten zieht das Unternehmen nun eine positive Zwischenbilanz.
Weniger Müll, mehr Ruhe
Mit kräftigem Schlag punkten

Mit kräftigem Schlag punkten

Scheessel - OSTERVESEDE (hr) · Zu Ostern werden nicht nur vielerorts Feuer entzündet. Einer der in unserer Gegend gelebten Bräuche ist auch das Schlagballspielen.
Mit kräftigem Schlag punkten

Keine jungen Trinker am Osterfeuer

Langwedel - (mm) · Jugendliche Schnapsleichen am Osterfeuer soll es im Flecken Langwedel nicht mehr geben. Kräfte von Polizei, Jugendamt und Ordnungsamt werden am kommenden Wochenende vor Ort kontrollierend unterwegs sein.
Keine jungen Trinker am Osterfeuer
Das Abenteuer „Verhandlung“

Das Abenteuer „Verhandlung“

Hoya - (kap) · „Jede Verwüstung auf der Welt lässt sich mit Geld reparieren. Das, was da passiert ist, nicht“, sagt Renate Paul über den Reaktorunfall im Block vier des Atomkraftwerks von Tschernobyl (Ukraine) am 26. April 1986. Die Hoyaerin ist nicht nur die Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, sondern auch Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“ der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover.
Das Abenteuer „Verhandlung“

Gekündigter legte aus Frust Feuer

Achim - BLENDER/ACHIM (jk) · Vor dem Achimer Schöffengericht gestand jetzt ein 67-Jähriger, ein Lager mit Rundballen aus Stroh entzündet zu haben, das seinem ehemaligen Arbeitgeber (62) gehört hatte. Dieser habe in ihm zwar immer einen treuen Menschen gesehen, habe sich jedoch einige Zeit vor der Tat gezwungen gesehen, ihn zu entlassen. Über diese Kündigung ist der Mann nach eigener Aussage bis heute nicht hinweg gekommen.
Gekündigter legte aus Frust Feuer
Bei Rosamunde flossen Tränen

Bei Rosamunde flossen Tränen

Wachendorf - (fm) · Die reisefreudigen Wachendorfer Spielleute waren wieder einmal unterwegs. Diesmal zum Musizieren für drei Tage in Prag. Geschäftsführerin Karin Böttjer spricht von einem einmaligen Erlebnis, besonders für die jungen Spielleute.
Bei Rosamunde flossen Tränen
Es gibt wieder einen Jugendtreff

Es gibt wieder einen Jugendtreff

Rethem - RETHEM (pfa) · Die Stadt Rethem hat wieder einen Jugendtreff. Wie Dirk Bolm, Vorsitzender des Vereins Kijuku, Stadtdirektor Cort-Brün Voige und Bürgermeister Karl Dieter Oestmann gestern in einem Pressegespräch mitteilten, soll dieser am 1. Juni im von Behrschen Haus in Rethem eröffnet werden.
Es gibt wieder einen Jugendtreff
Sophias Zöpfe trotzen der Schwerkraft

Sophias Zöpfe trotzen der Schwerkraft

Bassum - BASSUM (lor) · Die zwei lange Zöpfe trotzen der Schwerkraft und stehen senkrecht in die Höhe als die siebenjährige Sophia aus Rablinghausen nach dem höchsten Punkt ihrer Flugphase wieder auf dem Weg nach unten ist. Kräftig kommt sie auf dem Tuch des großen Trampolins auf, drückt sich erneut ab und katapultiert sich in ungeahnte Höhen.
Sophias Zöpfe trotzen der Schwerkraft
Klaviertrios im Sendesaal

Klaviertrios im Sendesaal

Bremen - · Musik: Lange wurde um ihn gekämpft, und nun steht er tatsächlich noch – der gute alte Sendesaal von Radio Bremen mit seiner einzigartigen Akustik. Nur, dass er nicht mehr der Sendesaal von Radio Bremen ist.
Klaviertrios im Sendesaal

Biogas: CDU für Leitlinie

Kirchlinteln - · Die CDU-Fraktion Kirchlinteln besichtigt am morgigen Donnerstag, 1. April, um 19 Uhr, die Biogas-Anlage des Kirchlintelner Land- und Energiewirtes Joachim Köhler.
Biogas: CDU für Leitlinie
Literatur genussvoll präsentiert

Literatur genussvoll präsentiert

Harpstedt (eb/boh) · Mit „Das fliegende Klassenzimmer“, „Emil und die Detektive“ oder auch „Das doppelte Lottchen“ hat Erich Kästner die Phantasie ganzer Generationen beflügelt. Was viele nicht wissen: Aus seiner Feder stammen keineswegs nur Kinderbücher.
Literatur genussvoll präsentiert
Alte Worpsweder als großes Vorbild

Alte Worpsweder als großes Vorbild

Oyten - (kr) · Der Zevener Maler Heinrich Meyer (1913-2003) war einer jener Künstler, die im Volksmund gerne als Heimatmaler bezeichnet werden, die geprägt von Schaffensfreude ihr Tun ganz der Liebe zu Natur und Landschaft widmen. Im Foyer des Oytener Rathauses ist vom 6. bis 26. April eine Retrospektive mit mehr als 30 Werken in Aquarell und Öl von Heinrich Meyer zu sehen. Titel der Ausstellung: „Plattdeutsche Landschaften“.
Alte Worpsweder als großes Vorbild
Der Schifffahrt stets verbunden

Der Schifffahrt stets verbunden

Thedinghausen - (sp) · Im Rahmen einer Feierstunde wurde jetzt Hans-Jürgen „Jonny“ Lührs vom Wasser- und Schifffahrtsamt Verden (WSA) in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Heute ist der letzte offizielle Arbeitstag.
Der Schifffahrt stets verbunden

Dem ärztlichen Notdienst angepasst

Diepholz - REGION DIEPHOLZ (ej) · Nachdem der ärztliche Notdienst in der Region Diep holz im Juli 2009 neu geregelt wurde, verändert sich ab morgen auch der Apotheken-Notdienst für Diepholz, Barnstorf, Rehden und Wagenfeld.
Dem ärztlichen Notdienst angepasst

In 25 Sekunden kann ein Rettungswagen losgeschickt werden

Weyhe - (sie) · Weniger als die Hälfte der Anrufer, die über Ruf 112 die Rettungsleitstelle in Diepholz erreichen, benötigen eine echte Notfallrettung. Deshalb, so begründet Klaus Speckmann, Leiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung der Landkreisverwaltung, seien die Disponenten gehalten, nachzufragen, um die Situation zu bewerten.
In 25 Sekunden kann ein Rettungswagen losgeschickt werden
250 Hasen für „Tafel“-Kinder

250 Hasen für „Tafel“-Kinder

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Der Osterhase hat Einzug gehalten bei der Wildeshauser „Tafel“: Gestern übergaben Christa Baute, Präsidentin, und Sigrid Wildeboer, Clubmeisterin des Inner-Wheel-Clubs Wildeshausen, 250 Schoko-Osterhasen an die Vorsitzende der „Tafel“, Martina Zahl. Und zusätzlich eine Geldspende in Höhe von 500 Euro.
250 Hasen für „Tafel“-Kinder
„Wasser ist Saft des Lebens“

„Wasser ist Saft des Lebens“

Bassum - TWISTRINGEN (tw) · Gelungene Premiere zum Frühlingsvollmond: Bei wärmenden Sonnenstrahlen haben sich gestern Nachmittag fast 50 Freunde der Twistringer Delme an deren Quelle an der ersten Mitmach- und Kunstaktion beteiligt. Fröhliche Lieder hallten durchs Wohngebiet „Luchtenburg“, über der Quelle flatterten bunte Segensbänder an schmucken Rundbögen im Wind – zu Ehren des Wassers.
„Wasser ist Saft des Lebens“