Ressortarchiv: Lokales

Bremer Senat fordert Obduktionspflicht für Kinder

Bremen. Der Tod des kleinen Kevin in Bremen entsetzte 2006 die Deutschen. Dass der drogensüchtige Ziehvater den Zweijährigen misshandelte, war bekannt - dennoch schritten die Behörden nicht ein. Seitdem steht in dem Stadtstaat der Kinderschutz weit oben auf der politischen Agenda. Jetzt will Bremen als erstes Bundesland eine Obduktionspflicht für Kinder unter sechs Jahren einführen, die an einer ungeklärten Ursache starben.
Bremer Senat fordert Obduktionspflicht für Kinder

Massenschlägerei bei Hochzeitsfeier Peine

Peine. In eine Massenschlägerei mit 200 bis 300 Beteiligten ist am Wochenende eine Hochzeitsfeier in Peine ausgeartet. Was der Auslöser für die Auseinandersetzungen war, ließ sich für die Polizei nicht klären. Zu der Party waren nach Schätzungen gut 600 Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet angereist. Die Bilanz: Ein verletzter 28-jähriger Gast, der von einer Flasche am Kopf getroffen wurde, und ein verletzter Polizeibeamte, der einen Schlag gegen den Kopf bekommen hatte und ambulant in einer Klinik behandelt werden musste.
Massenschlägerei bei Hochzeitsfeier Peine

Baukosten laufen aus dem Ruder: Krippen um 200.000 Euro teurer

NIENBURG (ru). „Wir sparen und auf der anderen Seite laufen die Kosten aus dem Ruder“, schimpfte Hans-Peter Rübenack auf der Ratssitzung vergangene Woche. Grund für die deutlichen Worte des CDU-Politikers war der mit heißer Nadel gestrickte Haushaltsentwurf und die Kostenexplosion beim Bau der vier Kinderkrippen in Nienburg. Wie sich jetzt herauskristallisiert, übersteigen die Kosten die ursprünglichen Planungen um mehr als 200.000 Euro.
Baukosten laufen aus dem Ruder: Krippen um 200.000 Euro teurer
Dachdecker und Student krökeln auf WM-Niveau

Dachdecker und Student krökeln auf WM-Niveau

Badenstedt/Hannover. Der Angriff erfolgt über den rechten Flügel. Der Mittelfeldspieler passt den Ball auf die linke Seite hinüber, doch der Versuch, das Spiel schnell zu machen, missglückt. Der gegnerische Außenverteidiger hat aufgepasst, fängt den Vorstoß ab, holt aus und schießt den Ball – weit aus der eigenen Hälfte – ins gegnerische Tor. Alles geht rasend schnell. Was klingt wie der Treffer des Jahres, ist für Kay Dzikonski und Erik Quakulinsky Alltag. Die beiden sind Bundesligaspieler bei der Krökelgemeinschaft Badenstedt (kurz KGB) im Tischfußball.
Dachdecker und Student krökeln auf WM-Niveau
Biathlon-Wettkampf in Visselhövede-Jeddingen

Biathlon-Wettkampf in Visselhövede-Jeddingen

Am Sonnabend war die Stimmung und die Beteiligung beim Biathlonwettkampf in Jeddingen sehr groß, Spaß stand wie immer im Vordergrund. Auf der 200 Meter langen Strecke und am Schießstand traten insgesamt elf Mannschaften gegeneinander an. Das erfolgreichste Team war zum vierten Mal die Mannschaft des Jeddinger Schießsportclubs.
Biathlon-Wettkampf in Visselhövede-Jeddingen
Sportlerehrung in Rotenburg

Sportlerehrung in Rotenburg

Ein fast dreistündiges Showprogramm begeisterte 900 Sportler, Ehrengäste und Zuschauer bei der diesjährigen Ehrung der Sportlerinnen und Sportler des Jahres in Rotenburg an der Wümme.
Sportlerehrung in Rotenburg

Diebe versenken gestohlenes Auto in die Weser

Verden. Diebe haben gestern ein gestohlenes Auto in Verden-Eißel in der Weser versenkt. Zunächst konnten Passanten den halb untergegangenen Wagen noch sehen und alarmierten die Polizei. Später versank das Auto dann aber komplett im Fluss.
Diebe versenken gestohlenes Auto in die Weser

Lkw kippt auf der B 214 um - 100.000 Euro Schaden

Barver - Bei einem schweren Lkw-Unfall auf der Bundesstraße 214 in Barver ist am Sonnabendmorgen ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden
Lkw kippt auf der B 214 um - 100.000 Euro Schaden
Grüne kicken im Knast

Grüne kicken im Knast

Sehnde - Landtagsabgeordnete der niedersächsischen Grünen sind am Samstag ins Gefängnis gegangen: Sie besuchten die JVASehnde, um dort gegen Inhaftierte Fußball zu spielen.
Grüne kicken im Knast
Kooperation von Stadt und Schulen

Kooperation von Stadt und Schulen

Verden - (sal) · Die Grundschulen Verdens und die Stadt planen eine pädagogische, organisatorische und wirtschaftliche Zusammenarbeit. Ziel ist die Gründung des Bildungsverbundes Verden. Die fünf Schulleiter, Bildungskoordinatorin Dr. Christiane Morré und Bürgermeister Lutz Brockmann stellten der Presse das Vorhaben am Donnerstag vor.
Kooperation von Stadt und Schulen
Der Frühling naht unaufhaltsam

Der Frühling naht unaufhaltsam

Ströhen - (hwb) · „Die Kraniche und die Gänse kommen zurück. Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass es wärmer wird und der Frühling naht“, sagte gestern Morgen Dr. Nils Ismer, Chef des Naturtierparks Ströhen.
Der Frühling naht unaufhaltsam

Hort als kleine Alternative

Achim - (mm) · „Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen.“ Das Land Niedersachsen tut sich schwer mit diesem Grundsatz, denn die Wulff-Regierung ist zwar für Ganztagsschulen, will diese aber nicht hinreichend ausstatten. Im Fall der Astrid Lindgren-Schule (ALS) in Achim-Nord könnte das, wie berichtet, das Scheitern dieses Vorhabens bedeuten. Aber soweit ist es noch nicht.
Hort als kleine Alternative
Deckstelle jetzt EU-Besamungsstation

Deckstelle jetzt EU-Besamungsstation

Vehlage - (SoR) · Die Deckstelle das Landgestüts Warendorf in Espelkamp-Vehlage wurde aufgewertet und darf sich jetzt EU-Besamungsstation nennen. Vier Hengste haben in diesen Tagen im Namen des Gestüts ihre Boxen auf der Anlage der Familie Döring bezogen. Auch personell wurde die Station verstärkt.
Deckstelle jetzt EU-Besamungsstation

Schwerer Unfall in Autowaschanlage

Bremen - Eine 69 Jahre alte Autofahrerin hat am Freitag bei dem Besuch einer Bremer Autowaschanlage einen Schaden von rund 85 000 Euro verursacht.
Schwerer Unfall in Autowaschanlage
Infrastruktur muss verbessert werden

Infrastruktur muss verbessert werden

Rahden - (Art) · Der demografische Wandel und die Abwanderung von Unternehmen im vergangenen Jahr zwingt die Rahdener Kommunalpolitik zu langfristigem Denken und kurzfristigem Handeln. Grund genug, den Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Standortentwicklung ins Leben zu rufen, der zum ersten Mal im Rathaus tagte.
Infrastruktur muss verbessert werden
„Einwohner sind die Ratten“

„Einwohner sind die Ratten“

Dünsen - Von Jürgen BohlkenSeit Jahren stehen zwei Putenställe an der Straße „Vor der Linde“ in Dünsen leer. „Sie werden nicht mehr genutzt. Einwohner sind die Ratten“, sagte Bürgermeister Hartmut Post am Donnerstagabend während der jüngsten Sitzung des Gemeinderates, der im „Landhaus“ tagte. Nun ergibt sich die Chance, die ungeliebten „Altlasten“ loszuwerden. Der Zimmereibetrieb Günter Beier will sie abreißen und dort im Gegenzug eine Lagerhalle und ein Wohnhaus errichten.
„Einwohner sind die Ratten“
„Eigene Leistung in Vordergrund rücken“

„Eigene Leistung in Vordergrund rücken“

Brettorf - (bz) · „Das ist etwas unkonkret“, lautete das Fazit von Herwig Garms. Der Vorsitzende des Landvolkverbands Dötlingen bezog sich damit auf den Vortrag des Vizepräsidenten des Niedersächsischen Landvolks, Helmut Meyer. Er hatte am Donnerstagabend während der Jahreshauptversammlung im Brettorfer Schützenhof über das Thema „Ausrichtung der Agrarpolitik, wie geht es 2013 weiter?“ referiert.
„Eigene Leistung in Vordergrund rücken“

Ganztagsschulen irgendwann

Achim - (mm) · Für den Betrieb von Ganztagsschulen hat die Stadt Achim vorerst kein Geld übrig. Es gebe zwar den Grundsatzbeschluss des Rates, auch die Grundschulen in Bierden, Uesen, Uphusen und auf dem Paulsberg entsprechend umzuwandeln, sagte Bürgermeister Uwe Kellner in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses, aber der Haushalt gebe das für die nächste Zeit einfach nicht her.
Ganztagsschulen irgendwann
Hochwasser-Welle „rollt“ heran

Hochwasser-Welle „rollt“ heran

Nienburg (hen) · Der Schnee ist (fast) weg, dafür ist jetzt reichlich Wasser da: Die Weser im Bereich des Landkreises Nienburg zwischen Schlüsselburg im Süden und Hoya im Norden ist in den vergangenen Tagen so mächtig angeschwollen, dass die Fachleute bereits von Hochwasser sprechen.
Hochwasser-Welle „rollt“ heran
„Loch an Loch“ im Stadtkern

„Loch an Loch“ im Stadtkern

Twistringen (tw) · Der Schnee ist verschwunden, die ersten Frühlingsboten stellen sich ein – und Ernüchterung über die Folgen des harten Winters. „Loch an Loch“ reiht sich auf manchen Straßenabschnitten. Die Sanierung werde erhebliche Kosten verursachen, betonte gestern Twistringens Bürgermeister.
„Loch an Loch“ im Stadtkern

„Ein anderer Blick“

LANDKREIS (kat) · 15 Frauen, 15 verschiedene Schicksale, soziale Hintergründe und Herkunftsländer – und doch haben sie vieles gemeinsam. Sie sind alle Migrantinnen und leben im Landkreis. Und sie sind stolz darauf, zu der neuen Ausstellung „Ein anderer Blick“ beigetragen zu haben.
„Ein anderer Blick“
Neue Kita auf den Weg gebracht

Neue Kita auf den Weg gebracht

Oyten - (pee) · Die boomende Nachfrage übersteigt – trotz des heute schon hohen Standards – das Angebot: Eine Vormittagsgruppe für Drei- bis Sechsjährige und zwei Krippengruppen für Kleinkinder fehlen der Gemeinde Oyten ab August 2010 in ihrem kommunalen Kinderbetreuungsangebot.
Neue Kita auf den Weg gebracht
Mit Ausbildungspaten in die Zukunft

Mit Ausbildungspaten in die Zukunft

Oyten - (kr) · „Vor zwei Jahren hat die Gemeinde Oyten Klagen aufgegriffen, dass die Ausbildungssituation vor Ort schwierig ist, und ein Ausbildungspatenprojekt gestartet – mit derzeit 13 ehrenamtlichen Paten und 15 künftigen Auszubildenden. Gerne würden wir noch mehr Jugendliche in die Berufsfindung begleiten“, erklärte Bürgermeister Manfred Cordes am Donnerstagabend im Oytener Haus am Königsmoor.
Mit Ausbildungspaten in die Zukunft
Neues Konzept soll Ausrückzeit verringern

Neues Konzept soll Ausrückzeit verringern

Sulingen - WEHRBLECK (sei) · Das Gefährdungspotenzial bei Unfällen mit Gefahrstoffen ist enorm.
Neues Konzept soll Ausrückzeit verringern
Als Kind bei Schlachtungen geholfen

Als Kind bei Schlachtungen geholfen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (jd) · „Wer kennt diesen Schlachter ? “ Diese Frage hatten wir in unserer Ausgabe vom 18. Februar in einem Artikel über Hausschlachtungen gestellt. Schon am Morgen riefen mehrere Leser an, die sich einig waren: „Das muss Aloys Becker aus Zwischenbrücken sein.“ Gegen Mittag dann die Bestätigung: „Das ist mein Vater Aloys“, teilt Heinz Becker mit, der sich sehr gut an die alten Zeiten erinnert.
Als Kind bei Schlachtungen geholfen
Unionspolitiker Alfred Rathjen gibt jetzt sein Ratsmandat ab

Unionspolitiker Alfred Rathjen gibt jetzt sein Ratsmandat ab

Scheessel - SCHEESSEL (kk) · Paukenschlag im Scheeßeler Gemeinderat: Unionspolitiker Alfred Rathjen legt sein Mandat nieder.
Unionspolitiker Alfred Rathjen gibt jetzt sein Ratsmandat ab
Tempelgong und Freundschaftslied

Tempelgong und Freundschaftslied

Bremen - BREMEN (je) · Noch ein Festmahl. Und wieder kommen rund 400 Männer in Schwarz ins Rathaus. In Smoking und mit Fliege. Und mittendrin sitzt eine Frau in charmantem Rot. Es ist Delia Domingo-Albert, die Botschafterin der Philippinen und Doyen des Konsularischen Korps.
Tempelgong und Freundschaftslied
„Das ist staatlicher Unsinn“

„Das ist staatlicher Unsinn“

Hoya - HOYA (kap) · Jürgen Huxholl hat eine feste Meinung, was gewisse Gesetze in Deutschland betrifft: „Für mich steht der Schornsteinfeger für staatlichen Unsinn.“ Doch es ist nicht der „Kaminkehrer“ an sich, der ihm missfällt, sondern das so genannte „Schornsteinfegermonopol“. „Bei einer modernen Heizanlage wie ich sie habe, ist der Schornsteinfeger überflüssig“, ist sich der Oberstleutant a.D. aus Hoya sicher, denn die „pure Prüfung ohne eine Korrektur-Verpflichtung“ bringe nichts.
„Das ist staatlicher Unsinn“
Ein Wald der Stille in Verden

Ein Wald der Stille in Verden

Verden (wb) · Voraussichtlich ab Mai sollen in Verden Urnenbestattungen in einem Wald der Stille möglich sein. Direkt angrenzend an den Waldfriedhof an der Lindhooper Straße wird derzeit in einem ersten Bauabschnitt eine Fläche von rund 10 000 Quadratmetern für die „Naturbestattungen“ nach dem Friedwald-Gedanken vorbereitet.
Ein Wald der Stille in Verden
Wasserski auf dem Hombach

Wasserski auf dem Hombach

Syke - FAHRENHORST (sb) · In dem gemütlichen Örtchen irgendwo in Norddeutschland beginnt eine neue Zeitrechnung: „Büttenwarder next generation“ heißt der knapp dreiminütige Film, mit dem sich sieben Fahrenhorster Jugendliche um Nebenrollen in der NDR-Serie „Neues aus Büttenwarder“ bewerben.
Wasserski auf dem Hombach
Felix Trümpelmann mit dem besten Abschluss

Felix Trümpelmann mit dem besten Abschluss

Rethem - WALSRODE (hf) · 107 frisch ernannte Polizeimeister der Bundespolizei dürfen nach bestandener zweieinhalbjähriger Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst nun ihre erlernten Fähigkeiten in der Praxis anwenden. Am Donnerstag wurde sie im Bundespolizeiaus- und Fortbildungszentrum Walsrode im Rahmen einer Feierstunde mit ihren Urkunden versehen und zu Polizeimeisteranwärtern ernannt.
Felix Trümpelmann mit dem besten Abschluss
„Damit Sie glücklich werden…“

„Damit Sie glücklich werden…“

Diepholz - (up) · „Damit Sie glücklich werden…“, hieß es im Titel des Internet-Auftritts eines Diepholzer Immobilien-Unternehmens. Für die Käufer, die von dem Unternehmen die Wohnungen an der Steinstraße in Diepholz gekauft hatten, begann im vergangenen Sommer ein Albtraum, dessen Ausgang noch ungewiss ist.
„Damit Sie glücklich werden…“

Täglich 70 Anfragen

Diepholz - · Die Telefone laufen heiß, die Ausgangspost stapelt sich in den Geschäftsräumen der DümmerWeserLand Touristik. Die seit fünf Wochen laufende Werbeoffensive zeigt ihre Wirkung mit durchschnittlich täglich 70 Anfragen. Das führte dazu, dass in diesem Jahr bislang schon rund 2000 Werbepäckchen versandt wurden.
Täglich 70 Anfragen

Haufen erregen die Gemüter

Weyhe - KIRCHWEYHE (pk) · Maria Freck hat ihrem fünfjährigen Enkel verboten, auf dem Grünstreifen vor ihrem Haus an der Frankfurter Straße zu laufen. Er könnte in einen der zahllosen Hundehaufen treten. Und nicht nur da: Ob an der Bahnhof-, an der Leipziger oder an der Kirchweyher Straße – überall lassen Halter ihre Vierbeiner ihr Geschäft verrichten und entfernen es nicht, haben Maria Freck und ihr Mann Alfons beobachtet. „Das ist eine Unverschämtheit von den Hundebesitzern!“, empört sie sich.
Haufen erregen die Gemüter
Viel Applaus für 98 Absolventen

Viel Applaus für 98 Absolventen

Oldenburg - DELMENHORST (ck) · Nach so vielen vergebenen Medaillen in Vancouver wollte am Donnerstagabend auch die Kreishandwerkerschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land mit ihrer Freisprechungsfeier den Olympischen Spielen in nichts nachstehen. Deshalb freute sich während der Zeremonie im „Kleinen Haus“ Delmenhorst ein frisch gebackener Geselle über einen besonderen ersten Platz: Jan Krühsel nahm unter dem Applaus von 450 geladenen Gästen die einzige Ehrenurkunde der Handwerkskammer Oldenburg für herausragende Prüfungsleistungen entgegen. Ihm folgten zehn weitere Gesellinnen und Gesellen aus den verschiedensten Berufen, die Auszeichnungen für ebenfalls sehr gute Abschlüsse bekamen.
Viel Applaus für 98 Absolventen
Poppe ist einsamer Spitzenreiter

Poppe ist einsamer Spitzenreiter

Rethem - RETHEM (bä) · In gemütlicher Atmosphäre, bei Butterkuchen, Glühhwein und für die Kids heißem Apfelsaft, verlieh der SV Viktoria Rethem unter dem Carport von Familie Nebel in Hedern am vergangenen Donnerstag die Sportabzeichen.
Poppe ist einsamer Spitzenreiter

Antrag von „Besser“ abgelehnt

Stuhr - STUHR (pe) · Mit großer Mehrheit hat der Ausschuss für Verkehr, Ordnung und Soziales am Donnerstagabend den Antrag der „Besser“-Fraktion einen Behindertenabeauftragten in der Gemeinde Stuhr einzustellen, abgelehnt. Lediglich „Besser“-Vertreter Dr. Gerd Bode votierte für seinen Antrag, die übrigen Vertreter dagegen.
Antrag von „Besser“ abgelehnt
Ein Rekordmodell auf vier Rädern

Ein Rekordmodell auf vier Rädern

Syke - (vog) · Zahlen sagen nie alles, aber doch einiges. Im Januar hat der Bürgerbus-Verein 1331 Fahrgäste befördert. Das ist Rekord, der bislang bei 1228 lag. Eine Erfolgsgeschichte, die sich offenkundig dank ehrenamtlichen Engagements von allein  fortschreibt.
Ein Rekordmodell auf vier Rädern
Defizit im Ansatz fast halbiert

Defizit im Ansatz fast halbiert

Scheessel - SCHEESSEL (hu) · Seit etwa zwei Monaten beraten die jeweiligen Fachausschüsse und der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Scheeßel, wie man den Negativ-Saldo von 1,6 Millionen Euro im Haushalt 2010 verringern kann, denn das Damokles-Schwert „Kommunalaufsicht“ schwebt über der Beeke-Gemeinde.
Defizit im Ansatz fast halbiert
Keine Männer für eine Nacht

Keine Männer für eine Nacht

Br.-Vilsen - Von Mareike Hahn· Abba. Essen. Eisenbahn. Schwiegermutter. Sadomaso. Heiratsmarkt. Was haben diese Wörter gemeinsam? Sie alle sind Antworten auf dieselbe Frage: „Was soll unbedingt mal in einem Text von ,Maybebop‘ vorkommen?“ Und sie alle kamen am Donnerstagabend auch in – mehr oder weniger sinnvollen – Liedzeilen der A-capella-Gruppe vor.
Keine Männer für eine Nacht

Bremen – schön wie ein Bilderbuch

Bremen - · Bremen: Die Hansestadt hat viele schöne Seiten, und die lassen sich auf die unterschiedlichsten Weisen darstellen.
Bremen – schön wie ein Bilderbuch
Der Weg zurück zum Segelboot

Der Weg zurück zum Segelboot

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke· Sie ist mit 8,11 Metern Länge und 2,78 Metern Breite der größte Klassiker der Messe „Boatfit“: die „Herta“, ein 43 Jahre altes Zeesenboot. Das Fischerboot ist ein schmuckes Stück, ein Zweimaster mit fünf rotbraunen Segeln.
Der Weg zurück zum Segelboot
57 868 Anrufer und ganz viele Finnen

57 868 Anrufer und ganz viele Finnen

Bremen - Von Thomas Kuzaj· Das Telefon klingelte oft, sehr oft. 57 868 Anrufe zählten die Mitarbeiter im Service-Center der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) im vergangenen Jahr. Was sind das für Leute, die da dauernd anrufen?
57 868 Anrufer und ganz viele Finnen
Zuversicht in schweren Zeiten

Zuversicht in schweren Zeiten

LANDKREIS (kat) · „O‘zapft is!“ Mit diesem markigen Spruch sowie einigen gezielten Hammerschlägen brachte David McAllister (MdL) den Fassanstich im Rahmen des Jahresempfangs der Vereinigungen der CDU im Kreisverband Diepholz souverän hinter sich. Der niedersächsische Parteichef und Mitglied der CDU-Fraktion im Landtag war in das Barnstorfer Hotel „Ros-hop“ gekommen, um über das Thema „Politik für Niedersachsen in schwerer Zeit“ zu sprechen.
Zuversicht in schweren Zeiten
„Und wie geht das jetzt weiter?“

„Und wie geht das jetzt weiter?“

Langwedel - (jw) · Eigentlich ist jetzt Schluss. Aber die hören einfach nicht auf. Weder die Schüler, noch die Senioren. Dabei warten die Organisatoren eigentlich schon alle darauf, ihre Abschiedsworte zu sprechen. „Ran an den Computer! Schülerinnen und Schüler schulen Senioren“ hieß das Projekt an der Langwedeler Haupt- und Realschule. Von „Jetzt aber weg vom PC“ war da nirgendwo die Rede. Warum also aufhören?
„Und wie geht das jetzt weiter?“
Trockenen Fußes über das Wasser

Trockenen Fußes über das Wasser

Syke - BARRIEN (mwa) · Barrien liegt ja bekanntlich am Jakobsweg. Insofern stünde ein Wunder biblischer Natur dem (Pilger-)Ort ja grundsätzlich gut zu Gesicht. Doch daraus wird nichts.
Trockenen Fußes über das Wasser
Reaktion auf die Finanzkrise

Reaktion auf die Finanzkrise

Bassum - BASSUM (al) · Wen es bereits morgens um sechs Uhr nach einer Tasse Kaffee gelüstet, sollte auf dem Weg zur Arbeit einen Abstecher in die Industriestraße machen. Dort bieten seit gestern die Beschäftigten der Delme-Werkstätten nicht nur Kaffeespezialitäten an, sondern auch Brötchen, Snacks, Salate und sogar einen Mittagstisch. Das Bistro ist eine Reaktion der Delme-Werkstätten auf die Finanzkrise.
Reaktion auf die Finanzkrise
„Aus Not eine Tugend machen“

„Aus Not eine Tugend machen“

Siedenburg - (mks) · „Wir haben im Schuljahr 2010/2011 voraussichtlich neun Kinder im zweiten Jahrgang, zehn oder elf im ersten – das reicht nicht für eigenständige Klassen“, beschreibt Elfriede Hornecker, Schulleiterin der Grundschule Siedenburg, die demografische Entwicklung im Flecken.
„Aus Not eine Tugend machen“
Unterschriften gegen KSK-Schließung

Unterschriften gegen KSK-Schließung

Barme - Die Kreissparkasse Verden hat beschlossen , ihre Geschäftsstelle in Barme nach über 50 Jahren zum 31. März 2010 zu schließen. Zur Zeit läuft schon eine Unterschriften-Aktion. Sie soll dem Vorstand der KSK am Mittwoch, 3. März, von einer Barmer Delegation übergeben werden, mit der Aufforderung dazu offiziell Stellung zu nehmen, um Klarheit in der Bevölkerung zu schaffen.
Unterschriften gegen KSK-Schließung
Fotos aus sieben Jahrzehnten gesucht

Fotos aus sieben Jahrzehnten gesucht

Leeste - (sie) · Die Grundschule Leeste feiert im kommenden Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund bittet Rektorin Ingrid Delgehausen um zahlreiche Fotos, die das Schulleben in den vergangenen sieben Jahrzehnten dokumentieren. Der Förderverein, der sich am Donnerstagabend im Lehrerzimmer der Schule zur Jahreshauptversammlung getroffen hat, möchte dieses Projekt unterstützen.
Fotos aus sieben Jahrzehnten gesucht