Ressortarchiv: Lokales

Aktivistinnen kamen mit vollen Händen

Aktivistinnen kamen mit vollen Händen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· „Ein wunderschönes Haus“, urteilte Gerda Bockhorst. „Ich gratuliere auch zu dem tollen Spielplatz“, fügte Anne Wilke hinzu. Henny Heile überreichte einen Kerzenhalter auf Tannengrün. „Ein kleiner Gruß, um noch mehr Wärme in diesen Neubau zu bringen“, sagte sie. Erika Hormann und Adelheid Lamprecht kamen ebenfalls nicht mit leeren Händen in die Kombi-Krippe.
Aktivistinnen kamen mit vollen Händen
Ein unvergesslicher Abend

Ein unvergesslicher Abend

Sottrum - SOTTRUM (ho) · Nicht enden wollender Applaus für den Pop- und Gospelchor „Taktvoll“. Bei ihrem Konzert zum Finale des Sottrumer Weihnachtsmarktes begeisterte das Ensemble in der bis auf den letzten Platz besetzten St.-Georgs-Kirche mit weihnachtlichen Melodien.
Ein unvergesslicher Abend
138 Raummeter unter dem (Holz-)Hammer

138 Raummeter unter dem (Holz-)Hammer

Sottrum - (go) · Wenn die sechs Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Sottrum in der Vergangenheit „Holz machten“, wurde dies zu einem Festpreis an Interessenten verkauft, die sich vorher in eine Liste eingetragen hatten.
138 Raummeter unter dem (Holz-)Hammer
Steigen Gebühren für Abwasser?

Steigen Gebühren für Abwasser?

Syke - (vog) · Die Syker müssen für die Jahre 2010 und 2011 mit höheren Abwassergebühren rechnen. Dagegen sollen die Abgaben für die Straßenreinigung unverändert bleiben.
Steigen Gebühren für Abwasser?
Wenige wollten „Manngold“ erleben

Wenige wollten „Manngold“ erleben

Wehdem - (jh) · Bei einem kleinen Privatkonzert hat die Bielefelder Band „Manngold“ mit ihrem vielseitigen musikalischen Repertoire die Gäste im Wehdemer Life House begeistert. Trotz weniger Besucher ließ es sich die Band nicht nehmen, den Zuhörern einen tollen Abend zu bieten. „Normalerweise geben wir für fünf Euro kein Privatkonzert. Da habt ihr heute Abend richtig Glück gehabt“, verriet Leadsänger Phil Stauffer augenzwinkernd.
Wenige wollten „Manngold“ erleben
Neues Fahrzeug für die Wehr

Neues Fahrzeug für die Wehr

Rahden - NIEDERMEHNEN (tf) · Länger als gedacht, mussten die Kameraden der Löschgruppe Niedermehnen auf ihr neues Einsatzfahrzeug warten. Eigentlich sollte die Auslieferung des Löschgruppenfahrzeuges bereits im Mai erfolgen. Aber wegen der Wirtschaftskrise und Zuliefererproblemen konnte das neue Fahrzeug erst jetzt übergeben werden.
Neues Fahrzeug für die Wehr

FDP schürt mit Vorstoß Entrüstung

HANNOVER · Die FDP hat mit ihrem Vorstoß, den Elternwillen bei der Wahl der Schulform einzuschränken, breiten Protest ausgelöst. Bei Bildungsverbänden stieß die Linie der Liberalen aber auch auf Zustimmung. Der niedersächsische Philologenverband, der Gymnasiallehrer vertritt, reagierte gestern mit „Sympathie“.
FDP schürt mit Vorstoß Entrüstung
Weihnachtsmarkt in Westen

Weihnachtsmarkt in Westen

Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden.
Weihnachtsmarkt in Westen
Gutachten absolut „lückenhaft“

Gutachten absolut „lückenhaft“

Bassum - (al) · Über 200 interessierte Zuhörer waren gestern Nachmittag ins Gasthaus Haake gekommen, um dem Landkreis ihre Einwände und Bedenken zur geplanten Junghennenaufzuchtanlage in Ringmar mitzuteilen. Ergebnis: Die vorliegenden Gutachten müssen erheblich nachgebessert werden.
Gutachten absolut „lückenhaft“
Premiere im Landesparlament: Afghanistan-Helfer geehrt

Premiere im Landesparlament: Afghanistan-Helfer geehrt

Hannover · Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hat zivile Aufbauhelfer in Afghanistan und auf dem Balkan für ihren mutigen Einsatz gewürdigt. Die Ehrung sei bisher einmalig in einem Landesparlament in Deutschland, teilte der Landtag mit.
Premiere im Landesparlament: Afghanistan-Helfer geehrt

Ständig 70 Soldaten im Einsatz

Diepholz - (ej) · Objektschützer sind etwas Besonderes in der Luftwaffe. Das zeigen die Soldaten auch nach außen: Sie tragen ein Barett statt Schirmmütze oder Schiffchen. Seit gestern ist Oberstleutnant Paul Wolters Barett-Träger: Er übernahm auf dem Fliegerhorst das Kommando über die 700 Soldaten des III. Bataillons im Objektschutz-Regiment der Luftwaffe.
Ständig 70 Soldaten im Einsatz
„Endlich raus aus der Grauzone“

„Endlich raus aus der Grauzone“

Sulingen - (mks) · Verrückte Welt: Jeder möchte gewitzt sein und die Taschen voller Geld haben, glücklich aber ist der verarmte Blödmann. „Wer glücklich ist, ist entweder doof oder besoffen“; folgert Dietmar Wischmeyer.
„Endlich raus aus der Grauzone“

„Mehrere Personen beteiligt“

Hoya - Arne Henrik Meyer wohnt in der Feldstraße 28 in Hoya und schreibt zur Diskussion um die Hoyaer Wirtschaftsförderung:
„Mehrere Personen beteiligt“
„600 Jahre Krankenhauserfahrung“ geehrt

„600 Jahre Krankenhauserfahrung“ geehrt

Neubruchhausen - (mks) · Zum dritten Mal richtete der Klinikverbund St. Ansgar eine gemeinsame Feier für die Ehrung von Dienstjubilaren und die Verabschiedung verdienter Mitarbeiter aller vier Betriebsstätten aus, in diesem Jahr im Gasthaus zur Post in Neubruchhausen.
„600 Jahre Krankenhauserfahrung“ geehrt

Schatzinsel hofft auf Schaukel

Twistringen - (sms) · Mit großem „Hallo“ der Kinder feierte die Twistringer „Schatzinsel“ am Jugendhaus jetzt ihr erstes Laternenfest im Kreise ihrer Tagesmütter Anja Bellersen und Andrea Pröstler sowie Eltern und Geschwistern. Dabei wurde der neue Schlafraum vorgestellt.
Schatzinsel hofft auf Schaukel
Mittelweserausbau birgt Perspektiven

Mittelweserausbau birgt Perspektiven

Bremen - Von Jörg EsserBREMEN · Der Containerumschlag in den Bremischen Häfen ist eingebrochen. Und damit auch der Hinterlandverkehr. Es trifft vor allem die Binnenschiffe. Im Sommer dieses Jahres registrierten die Statistiker Einbußen von 18 Prozent.
Mittelweserausbau birgt Perspektiven
Infobörse zur Verbesserung von Bildungschancen

Infobörse zur Verbesserung von Bildungschancen

Walsrode - WALSRODE (hf) · Großer Andrang herrschte am Freitagvormittag auf der diesjährigen Informationsbörse der Berufsbildenden Schulen Walsrode (BBS). 28 Institutionen und elf Selbsthilfegruppen stellten ihre Arbeit den jungen Menschen vor.
Infobörse zur Verbesserung von Bildungschancen
Hilfe zur Selbsthilfe statt Schläge

Hilfe zur Selbsthilfe statt Schläge

Br.-Vilsen - (ah) · Der Rotary-Club Bruchhausen-Vilsen wird sich auch nach dem Bau eines Schulgebäudes im afrikanischen Momella (Tansania) engagieren. „Wir wollen das Projekt am Laufen halten“, meinte Rotarier Jörn Nordenholz am Sonntagvormittag während des „Momella-Benefiz-Frühstücks“ im Forsthaus Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen.
Hilfe zur Selbsthilfe statt Schläge

Spielerisch stressfrei lernen fürs Leben

Bassum - TWISTRINGEN (tw) · Eltern gab der Mediziner im Twistringer Rathaus einen wertvollen Tipp: „Abends 30 Minuten für die Gute-Nacht-Geschichte.“ Dadurch könne man schon einigen Aufmerksamkeitsentzug vom Tage bei Kindern auffangen. Als beeindruckend, lebendig und nachhaltig erwies sich jüngst der Vortrag „Warum Huckleberry Finn nicht süchtig wurde!“ mit Dr. med. Eckhard Schiffer aus Quakenbrück.
Spielerisch stressfrei lernen fürs Leben
Alfred ist ein Ehebrecher

Alfred ist ein Ehebrecher

Hoya - WECHOLD (ib) · Mit dem plattdeutschen Stück „Denk di doch wat anners ut“ von Norman Robbins startete die Theatergruppe des Heimatvereins Wecheln un ümto am vergangenen Sonnabend erfolgreich in ihre neue Theatersaison. Eine actiongeladene Handlung, tolle schauspielerische Leistungen und ein zufriedenes Publikum – Das war die Bilanz des Abends. Kurzum: Eine gelungene Premiere.
Alfred ist ein Ehebrecher
Selbst die Kleinen kommen groß raus

Selbst die Kleinen kommen groß raus

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Der Text sei noch nicht ganz fertig, erzählt Sabrina Müller aus Harpstedt. „Lampenfieber“ soll das erste eigene Stück der Band „Die Krankenschwestern“ heißen, in der die Elfjährige E-Gitarre zupft. Das passt wie die Faust aufs Auge. Denn etwas Muffensausen haben alle Kinder und Jugendlichen, die beim Herbstkonzert der „Strings“- Musikschule Harpstedt vor rund 90 Zuhörern im „Alten Pfarrhaus“ vorspielen.
Selbst die Kleinen kommen groß raus
2 000 Euro bleiben in Eystrup

2 000 Euro bleiben in Eystrup

Hoya - EYSTRUP (kap) · 2000 Euro, die der DRK Ortsverein über die Jahre mit der Weitergabe seiner Blutspenden eingenommen hatte, wurden kürzlich verteilt.
2 000 Euro bleiben in Eystrup

Kreisfeuerwehr erhält neuen Gerätewagen

Landkreis - (ck) · Beim Bau von Bahnunterführungen oder -überführungen von Kreisstraßen sollen die Gemeinden künftig finanziell in Vorleistung treten. Darauf einigten sich gestern die Mitglieder des nicht öffentlich tagenden Kreisausschusses.
Kreisfeuerwehr erhält neuen Gerätewagen
Am Ende mit Hammer ins Büro...

Am Ende mit Hammer ins Büro...

Landkreis - (sdl) · Da staunte Johann Beste nicht schlecht: Die Tür zu seinem Büro war gestern morgen – zugemauert! Zumindest erweckte eine sorgfältig befestigte Holzplatte mit Steintapete diesen Anschein. Angebracht hatten sie Bestes Kollegen Uwe Timmermann, Karl Finkenstedt und Ralf Dirksen. Ihre Botschaft: „Jetzt ist Feierabend!“ für den 62-Jährigen, denn Johann Beste verabschiedete sich gestern in den Vorruhestand.
Am Ende mit Hammer ins Büro...
Streitthema Steuererhöhung

Streitthema Steuererhöhung

Warpe - (kap) · Bei der Diskussion um die Erhöhung der Steuern wurden diese bei der jüngsten Sitzung des Warper Gemeinderates zum Streitthema. Manfred Reinke (WG) und Frank Lange (Grüne) gerieten aneinander.
Streitthema Steuererhöhung
Nur die Jüngeren Besucher fehlen noch

Nur die Jüngeren Besucher fehlen noch

Hoya - (lil) · Mittlerweile ist es schon gut ein Jahr her, dass die Mitglieder des Ortsvereins Hoya des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ihre Einweihungsfeier in den „neuen“ Räumen des VGH-Hauses gefeiert hatten.
Nur die Jüngeren Besucher fehlen noch

Stadt plant, Gebühren zu erhöhen

Rotenburg - ROTENBURG (men) · Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wird die Stadt Rotenburg ihren nächsten Haushalt erst im Januar verabschieden. Darauf hatten sich die Vorsitzenden der im Rat vertretenen Fraktionen im Vorfeld der gestrigen Sitzung des Finanzausschusses geeinigt, in dem eigentlich eine Haushaltsempfehlung für den Rat erarbeitet werden sollte.
Stadt plant, Gebühren zu erhöhen
Fahnen sagen: „Hier ist was los“

Fahnen sagen: „Hier ist was los“

Achim - (rei) · Wenn draußen auf dem Balkon die bunten Fahnen hängen, weiß jeder sofort: Heute ist im Haus der Projekte etwas los, heute sind alle Mädchen und Frauen eingeladen. Die Bemühungen von Sybille Boysen, Ulla Hartmann-Eggers und ihren vielen Mitstreiterinnen, im Magdeburger Viertel einen selbstverwalteten Frauentreff zu etablieren, sind bereits weit voran geschritten. Davon darf man sich am Freitag beim „Tag der offenen Tür“ gerne einmal selbst überzeugen.
Fahnen sagen: „Hier ist was los“

Eltern und Kinder zogen an einem Strang

Syke - SYKE (mwa) · Beeindruckt vom umsichtigen Mitdenken der Veranstalter zeigte sich die Syker Polizei nach einer von Schülern der Realschule organisierten Feier in der  Syker Schützenhalle an diesem Wochenende.
Eltern und Kinder zogen an einem Strang

„Ich bin ein Mann der klaren Worte“

Hoya - Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Rustemeyer nimmt Stellung zu den Artikeln, in den von Seiten des Wirtschaftsförderungsvereins sein Rücktritt gefordert wird:
„Ich bin ein Mann der klaren Worte“

Fantastischer Trip ins Land der Träume

Riede - (jb) · Wer möchte nicht gerne versetzt werden in das Land der Träume, in die bunteste, schillernste Welt, die man sich vorstellen kann. Das erlebten am Sonnabend und Sonntag im 3. Tanzmusical des MTV Riede mit dem Titel „geträumt“ bei zwei Aufführungen in der „Heinz-Schreiber-Halle“ rund 450 begeisterte Besucher.
Fantastischer Trip ins Land der Träume

Das bunte Leben der Stillleben

Bremen - · Kunst: Ein Thema, 14 Positionen – dieser Idee folgt eine Ausstellung, die noch bis zum 20. Dezember bei der Galerie Mönch in Oberneuland zu sehen ist.
Das bunte Leben der Stillleben
Nutzer wünschen Energiesäule

Nutzer wünschen Energiesäule

Sulingen - (oti) · Der Wohnmobilstellplatz der Stadt Sulingen am Stadtsee braucht sich vor seinen Artgenossen in anderen Städten nicht zu verstecken. Das machen die Zahlen deutlich, die Birgit Dullin, allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters der Stadt Sulingen, jetzt in ihrem Bericht über Tourismusaktivitäten der Stadt Sulingen vorstellte.
Nutzer wünschen Energiesäule
Wie ein kleiner Mediziner

Wie ein kleiner Mediziner

Scheessel - Von Florian Neuhauss · Kristina Fabritius hatte schon immer ein Auge für Frisuren. Wie selbstverständlich überlegte die 16-Jährige, was man aus den Haaren ihres Gegenübers so alles machen könnte.
Wie ein kleiner Mediziner
Die Kleinen kamen groß raus

Die Kleinen kamen groß raus

Visselhoevede - BOTHEL (men) · Das Bürgerhaus platzte aus allen Nähten. Zum dritten Mal schon stand dort am Samstag der Weihnachtsmarkt auf dem Programm – und zahlreiche Besucher ließen sich angesichts des bevorstehenden ersten Advents nicht zweimal bitten. Der Briefmarken-Verein, der Heimatverein sowie der Getränkepartner Bothel (Harry Maier) hatten diesen Markt gemeinsam auf die Beine gestellt.
Die Kleinen kamen groß raus
„Schlümpfe“ kamen als „Piraten“

„Schlümpfe“ kamen als „Piraten“

Dötlingen - (ll) · Den Degen schwingend eroberten am Sonntagnachmittag die „Schlümpfe“ des TV Dötlingen die Manege der Waldreitschule zu Aschenbeck. Dort hatten sie im Rahmen des zweiten „Adventszaubers“ rund um die Dötlinger Reitanlage ihren großen Auftritt und zeigten, dass Piraten auch Pyramiden bauen und einen Spagat können.
„Schlümpfe“ kamen als „Piraten“
Leuchttürme und Schätze der DDR

Leuchttürme und Schätze der DDR

Verden - (wb) · Es gibt Hobbys, die sind einfach heute nicht mehr so attraktiv wie noch vor einigen Jahrzehnten. Ein solches ist das Briefmarkensammeln. Um so mehr erregten die beiden Freundinnen Eva und Lia aus Morsum die Aufmerksamkeit der VAZ, als sie am Sonntagvormittag mit Papa als Chauffeur den Briefmarkentauschtag im Hotel Niedersachsenhof ansteuerten.
Leuchttürme und Schätze der DDR
„Toleranz ist uns wichtig“

„Toleranz ist uns wichtig“

Verden - VERDEN (pfa) · Die Klischees haben sich in den Köpfen festgesetzt. Heavy Metal wird mit langmähnigen Lederjackenträger, die die Haare schwingen lassen, in Verbindung gebracht. Den Anhängern der Musikart Hardcore haftet das Vorurteil an, durchgestylt, tätowiert und gepierct zu sein. Im Interview mit der VAZ räumt Julian Tamke, Bassist der Metal-Core-Band Maintain, die am Sonnabend, 5. Dezember, im Verdener Jugendzentrum Dampfmühle auftritt, damit auf.
„Toleranz ist uns wichtig“
Zu neuem Glanz verholfen

Zu neuem Glanz verholfen

Rethem - RETHEM · Bei der Jahreshauptversammlung des Rethemer Kulturringes in der Rethemer Fähre wurde Gerhard Zahmel zum neuen Vorsitzenden gewählt. Eine Aufgabe, die nicht leicht wird. Denn Ruth Prull, die den Verein 16 Jahre lang geführt und ihm zu neuen Glanz verholfen hat, hinterlässt große Fußstapfen, in die ihr Nachfolger treten wird.
Zu neuem Glanz verholfen

Hohe Einsparung bei Bioabfall-Verwertung

Landkreis - (ck) · Erheblich günstiger als bisher fiel das Ausschreibungsergebnis für die Bioabfall-Verwertung im Landkreis Oldenburg aus. „Die Kosten hierfür lagen bisher bei 700 000 bis 800 000 Euro jährlich, aber das neue Angebot fällt erheblich günstiger aus“, berichtete Landrat Frank Eger gestern aus dem nicht öffentlich tagenden Kreisausschuss. Im Klartext bedeute dies eine knapp 50-prozentige Ersparnis.
Hohe Einsparung bei Bioabfall-Verwertung
Ausstellung klärt auf über Aids

Ausstellung klärt auf über Aids

Landkreis - (ck) · Monatelang arbeiteten die Schülerinnen des zwölften Jahrgangs am Wildeshauser Fachgymnasium Gesundheit an einer bildhaft-informativen Ausstellung zur Aids-Aufklärung. Das Teamwork lief so straff organisiert und konzentriert ab, dass die Computerfachleute nicht schnell genug mit den begleitenden Flyern nachkamen. Nun aber liegt alles vor, und die Fachgymnasiasten eröffnen am heutigen Welt-Aids-Tag die Präsentation im Kreishaus.
Ausstellung klärt auf über Aids

Patenschaft angetrebt

Diepholz - (ej) · Die Stadt Diepholz und die auf dem Fliegerhorst beheimateten Bundeswehr-Verbände – Luftwaffen-Instandhaltungsregiment 2 und III. Bataillon des Objektschutzregiments der Luftwaffe – streben eine offizielle Patenschaft an.
Patenschaft angetrebt