Ressortarchiv: Lokales

Abgeordnete zum Ortstermin unter Tage

Abgeordnete zum Ortstermin unter Tage

Landkreis - Die beiden Ganderkeseer Landtagsabgeordneten Ansgar Focke (CDU) und Christian Dürr (FDP) haben ihre Arbeit im parlamentarischen Untersuchungsausschuss um das Forschungsbergwerk „Asse II“ aufgenommen.
Abgeordnete zum Ortstermin unter Tage

Wie das halt so zugeht, im Märchen

Syke - SYKE (mwa) „Hach, Kinder, werdet ja nicht König!  Werdet lieber Vater oder Mutter!“ – Der Mund, aus dem diese Aufforderung kam, gehört einer knapp 1,60 Meter großen Stoffpuppe. Immerhin ist es ein königlicher Mund und weiß somit, was er da gesagt hat: Der Mund gehört dem König aus dem Stück „Rumpelstilzchen“, mit dem das Figurentheater Lille Kartofler am Sonnabend in der Wolfsschlucht gastierte.
Wie das halt so zugeht, im Märchen
„Ein Aushängeschild der Stadt Diepholz“

„Ein Aushängeschild der Stadt Diepholz“

Diepholz - (sp) Als der damalige Bürgermeister Brüning im Jahr 1939 das Diepholzer Freibad einweihte, hatten sich etwa 3 500 Menschen im Müntepark versammelt. Nun, an diese Besucherzahlen konnte die gestrige Veranstaltung nicht heran reichen, aber die Stimmung zum 70. Geburtstag war dennoch bestens und passte zum Sonnenschein, der sich rechtzeitig zur Begrüßungsansprache den Weg durch die Wolken bahnte.
„Ein Aushängeschild der Stadt Diepholz“
Shoppen bis zur Geisterstunde

Shoppen bis zur Geisterstunde

Scheessel - SCHEESSEL (uj) Bereits zum fünften Mal in Folge veranstaltete der Gewerbe- und Verkehrsverein Scheeßel (GVS) das Midnight Summer Shopping im Kernort der Beeke-Gemeinde. Mehr als 30 Scheeßeler Geschäftsleute beteiligen sich und hielten ihre Läden bis um Mitternacht geöffnet.
Shoppen bis zur Geisterstunde
„Tiger“ schließt „Taiga“ ins Herz

„Tiger“ schließt „Taiga“ ins Herz

Ströhen - Wer von beiden aufgeregter war, lässt sich schwer sagen: Der Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg, der zum ersten Mal eine Patenschaft annahm, oder das verwaiste Tiger-Mädchen „Taiga“, das seinen Paten zum ersten Mal kennen lernte? Auf jeden Fall hielt „Taiga“ nicht viel von dem Rummel am Sonnabendnachmittag im Tierpark Ströhen und quakte etwas herum. Sie hätte wohl lieber ihre Ruhe vor den ganzen „Paparazzi“ gehabt.
„Tiger“ schließt „Taiga“ ins Herz
Den Grundstein gelegt

Den Grundstein gelegt

Bruchhausen - HAENDORF (bns) Eigentlich wollten die Haendorfer Schützen schon längst Richtfest gefeiert haben. Aber erst einmal mussten sie die Finanzierung für ihren neuen Schießstand mit Schulungsraum regeln, und dann wollte das Wetter nicht richtig mitspielen. Mittlerweile steht das Fundament, und die Grundsteinlegung feierten die Schützen am Freitag mit geladenen Gästen.
Den Grundstein gelegt
Trommeln bringen Besucher auf Trab

Trommeln bringen Besucher auf Trab

Nuttel/Neerstedt/Dötlingen - Zwei Tage voller Attraktionen, Kunst und Kulinarischem: Wenn sich all diese Komponenten treffen, ist garantiert Dötlinger Gartenkultour. Zwei Tage lag der Schwerpunkt des Geschehens dieses Mal in der Bioland-Gärtnerei „Herb`s“ in Nuttel. Neben dem Sommerfest lockte es die Besucher auch in die Privatgärten, die exklusiv für die Gartenkultour ihre Pforten geöffnet hatten.
Trommeln bringen Besucher auf Trab
Super-Spaß am Land und im Wasser

Super-Spaß am Land und im Wasser

Harpstedt - (msi) Der Himmel ist wolkenverhangen, ein kühler Wind bläst über die weitläufigen Liegewiesen des Rosenfreibads. Für mehr als 400 Wasserratten war das aber kein Grund, nicht ausgelassen eine große Fun- und Beachparty zu feiern. „Die Becken sind immer richtig voll“, freute sich Badleiterin Conny Teichert. Gemeinsam mit ihren Kollegen hatte sie die Party vorbereitet. Zu einer richtigen Fete am Strand gehört natürlich heiße Musik. Dafür sorgten die Diskjockeys des „Zephyrus-Disco-Teams“ aus Oerlinghausen. Die Partymacher verstanden es auch meisterhaft, die kleinen und großen Badegäste mit den verschiedensten Spielen zu unterhalten.
Super-Spaß am Land und im Wasser
„Lissy“ und ihre Bewunderer

„Lissy“ und ihre Bewunderer

Bremen - BREMEN n „Heute sehen alle Autos gleich aus, nur die Marke ist anders“, sagt Jürgen Dresen. Deshalb fährt er einen Oldtimer: Seine „Lissy“ ist ein quietschgelber Fiat 850 Sport Spider, Baujahr 1971. „Die alte Technik ist noch wartungsfreundlich, die Optik ist gut und natürlich macht es viel Spaß, so einen Wagen zu fahren“, erklärt der Bremer seine Leidenschaft.
„Lissy“ und ihre Bewunderer
Jetzt benoten Schüler ihre Lehrer

Jetzt benoten Schüler ihre Lehrer

Wildeshausen - Dass Lehrer ihren Schülern Noten geben, ist nichts Ungewöhnliches. Läuft es allerdings umgekehrt und Schüler benoten ihre Lehrer, dann kann das hohe Wellen schlagen. So war es auch beim Internetangebot www.spickmich.de. Auf dieser Seite bewerten Schüler ihre Lehrer – und ihre Schule. Noten von 1 bis 6 können vergeben werden.
Jetzt benoten Schüler ihre Lehrer

Reges Treiben im Pfarrgarten

Harpstedt - (msi) In einen Biergarten mit irischem Flair verwandelte sich am Freitagabend der Garten hinter dem Pfarrhaus. Zum zweiten Mal spielte das Trio „Hustle & Bustle“ irische, schottische und englische Folkmusik. Hajo Wienroth (Flöte, Gitarre und Bodhran) und Ute Schildt (Gitarre und Kontrabass) sind in Harpstedt keine Unbekannten.
Reges Treiben im Pfarrgarten

58-jähriger Taxifahrer überfallen

Bad Fallingbostel - Eine böse Überraschung erlebte ein 58-jähriger Taxifahrer aus Bad Fallingbostel in der Nacht zu gestern. Gegen 3.30 Uhr war er telefonisch zum Sieben-Steinhäuser-Weg, Einfahrtbereich der Kreisstraßenmeisterei, bestellt worden. Als er dort fünf Minuten später mit seinem Renault Kangoo ankam, riss ein jungen Mann die Beifahrertür auf und sprühte ihm sofort Pfefferspray ins Gesicht.
58-jähriger Taxifahrer überfallen
Kinder kreative Konstrukteure

Kinder kreative Konstrukteure

Kirchseelte -
Kinder kreative Konstrukteure

Schachtschneider-Azubis bärenstark

Neerstedt - Allen Grund zum Feiern hatten die Auszubildenden des Neerstedter Gartenbaubetriebs Jens Schachtschneider während der Freisprechung im „Park der Gärten“ in Bad Zwischenahn: Karolin Behmenburg, Eike Christoph, Sarah Inthoff, Tanja Meyer und Hildburg Meyer-Sande absolvierten ihre Abschlussprüfung zum Staudengärtner mit einer „Eins“ vor dem Komma.
Schachtschneider-Azubis bärenstark
Strandfest in Blender

Strandfest in Blender

Fotos: Angela Kirchfeld
Strandfest in Blender
Zwei Hauskatzen in Brand gesetzt

Zwei Hauskatzen in Brand gesetzt

Rotenburg - HASSENDORF (jw/sch) Grausame Tierquälerei im Bereich der Hassendorf Bergstraße/Dorfstraße: Unbekannte übergossen zwei zahme Hauskatzen offenbar mit einer leicht entzündlichen Flüssigkeit und steckten die Tiere anschließend in Brand. Zwar haben beide Katzen schwer verletzt überlebt, werden aber mindestens bleibende Behinderungen behalten.
Zwei Hauskatzen in Brand gesetzt

Mit hohem Tempo in Wohnmobil geschleudert

Soltau - Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 71, zwischen Soltau und Munster, ist am Sonnabend ein Motorradfahrer getötet worden. Ein 16-jähriges Mädchen einer italienischen Urlauberfamilie erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.
Mit hohem Tempo in Wohnmobil geschleudert
Familie Scheele schießt scharf

Familie Scheele schießt scharf

Lüerte/Holzhausen - (ll) Eine Welle der Freude, Begeisterung und vor allem der Erleichterung schwappte durch die Reihen der Mitglieder im Schützenverein Lüerte-Holzhausen, als sich die Nachricht vom neuen Schützenkönig wie ein Lauffeuer sich über den Festplatz verbreitete: Carsten Scheele heißt der frisch gebackene Regent.
Familie Scheele schießt scharf
Verschobene Balkone mit präziser Hülle

Verschobene Balkone mit präziser Hülle

Bremen - BREMEN n Die Überseestadt zieht die Menschen magisch an. Das wurde gestern beim „Tag der Architektur“ deutlich. Gut 150 Leute lotste der Bremer Architekt Hans Jürgen Hilmes am Nachmittag durch das Vorzeigeobjekt Speicher 1 und das neue Bürogebäude „Newport“ am Speicherhafen. Und auch die beiden Vormittagsführungen waren quasi ausgebucht.
Verschobene Balkone mit präziser Hülle
„Freudenklänge an der Freudenburg“

„Freudenklänge an der Freudenburg“

Bassum - BASSUM (vbe) Wenn die Mitglieder der zehn Gemeinden der Neuapostolischen Kirche des Bezirkes Bremen-Süd zu ihrem alljährlichen Bezirkstreffen zusammen kommen, dann steht vor allem Musik auf dem Programm. „Musik ist für uns sehr wichtig“, erklärte Bernd Jobs von der Bassumer Gemeinde, die die Veranstaltung am Wochenende an der Freudenburg organisiert hatte.
„Freudenklänge an der Freudenburg“
„Brauchen kleine Gesamtschulen“

„Brauchen kleine Gesamtschulen“

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE (woe) Thema Nummer eins bei dem Treffen mit Wolfgang Jüttner, dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, der jüngst die Visselhöveder Heidetor-Schule besuchte, war natürlich das vieldiskutierte Thema der vergangenen Wochen in der Stadt: die geplante Integrierte Gesamtschule.
„Brauchen kleine Gesamtschulen“
„Haben jetzt Weitsprunganlage, die ihresgleichen sucht“

„Haben jetzt Weitsprunganlage, die ihresgleichen sucht“

Bücken - Auf verbesserte Sportbedingungen kann die Leichtathletik-Sparte des MTV Bücken ab sofort auf der Sportanlage „Am Dieckacker“ zurückgreifen.
„Haben jetzt Weitsprunganlage, die ihresgleichen sucht“

Frei fließendes Wasser und ein zentraler Platz

Syke - RISTEDT (bt) „Wünsch dir was“, hieß es am Donnerstag in Ristedt bei der Frühzeitigen Bürgerbeteiligung zur städtebaulichen Entwicklung des Ortskerns.
Frei fließendes Wasser und ein zentraler Platz
Dem Glück auf die Sprünge helfen

Dem Glück auf die Sprünge helfen

Rotenburg - ROTENBURG (r) Lachen ist die beste Medizin. Was der Volksmund schon lange weiß, ist jetzt auch wissenschaftlich erwiesen. Die relativ junge Lachforschung hat diese weisen Worte wissenschaftlich belegt. Lachen mindert Stress, löst Konflikte, macht Menschen kreativer und optimistischer.
Dem Glück auf die Sprünge helfen

Steintor-Kreuzung wird für zwei Wochen voll gesperrt

Bremen - BREMEN (je) Ferienzeit ist traditionell auch Baustellenzeit. Und so rücken heute, am Montag, die Gleisbauer der Bremer Straßenbahn (AG) an, um im Kreuzungsbereich Vor dem Steintor/St.-Jürgen-Straße die maroden Schienen und die abgefahrenen Weichen zu erneuern. Zwei Wochen Zeit geben sich die Gleisbauer, dann soll der Verkehr wieder planmäßig rollen.
Steintor-Kreuzung wird für zwei Wochen voll gesperrt

Auszeichnung für Dr. Britta Kolbert

Bremen - n Prima inter pares: Als Erste unter Gleichen hat sich die Bremer Sportwissenschaftlerin Dr. Britta Kolbert mit ihrer Dissertation gegen vier weitere ausgezeichnete Arbeiten durchgesetzt. Das teilte jetzt die Uni-Pressestelle mit.
Auszeichnung für Dr. Britta Kolbert
BMX-Contest in Visselhövede

BMX-Contest in Visselhövede

BMX-Contest in Visselhövede
Ein Flecken mit Geschichte

Ein Flecken mit Geschichte

Br.-Vilsen - (bns) 20 Gebäude und Plätze umfasst der Lageplan, der ab sofort im „TourismusService“ in Bruchhausen-Vilsen erhältlich ist. Mit ihm sind Einheimische und Besucher des Fleckens aufgerufen, sich auf die Spuren der Vergangenheit durch Bruchhausen-Vilsen zu begeben.
Ein Flecken mit Geschichte
Der Blick durch die Rohre

Der Blick durch die Rohre

Rotenburg - ROTENBURG (r/ko.) n Alle vier Jahre prüfen die Stadtwerke jeden Meter des Gasversorgungsleitungsnetzes in Rotenburg, Mulmshorn, Unter-stedt, Waffensen, Bötersen und Höperhöfen – auch in diesen Wochen.
Der Blick durch die Rohre
Aus alter Diele wird Gemeinschaftsraum

Aus alter Diele wird Gemeinschaftsraum

Schafwinkel - (wb) Viel Platz zum Leben und Arbeiten bieten die zwei zusammenliegenden Höfe der Tragenden Gemeinschaft in Schafwinkel. Woran es jedoch bislang fehlte, war ein Gemeinschaftsraum. Der entsteht zur Zeit durch den Umbau der Diele des 200 Jahre alten Oelfken-Hofes. Jetzt wurde Richtfest gefeiert. Ein ganz besonderer Tag für alle Beteiligten.
Aus alter Diele wird Gemeinschaftsraum
Von Ekensund bis zu Fischerhude

Von Ekensund bis zu Fischerhude

Fischerhude - (kr) „Ursprünge der Sehnsucht“ titelt die große Sommerausstellung des Fischerhuder Kunstvereins im Buthmanns Hof, die am Freitag in feierlichem Rahmen eröffnet wurde. Thematisiert werden darin Künstlerkolonien in Norddeutschland von Dangast bis Ekensund, von Dötlingen über Usedom und von Bardowick bis Fischerhude, wobei auch Worpswede natürlich nicht fehlen darf.
Von Ekensund bis zu Fischerhude
Sponsoren schaffen benötigte Mobilität

Sponsoren schaffen benötigte Mobilität

Neerstedt - (msi) Thomas Baumgarten vom Hausbeirat des Wohn- und Ferienhauses Neerstedt durfte als erster hinter dem Steuer des neuen Sozialfahrzeugs Platz nehmen. Am Sonnabend nahm der Verein Wohn- und Ferienhaus das neue Fahrzeug offiziell in Betrieb. Der fünfsitzige Renault war über Sponsoren finanziert worden.
Sponsoren schaffen benötigte Mobilität
Drei Endzeitspektakel mit Happy End

Drei Endzeitspektakel mit Happy End

Sottrum - HORSTEDT (sbo) Kaum mit der Grundschule fertig und schon den ersten eigenen Film im Kasten. Das entspringt nicht etwa dem Drehbuch eines Hollywood-Kinderfilms, sondern ist das Ergebnis einer Projektwoche der vierten Klasse an der Grundschule Horstedt.
Drei Endzeitspektakel mit Happy End
„Wir holen an der Haustür ab“

„Wir holen an der Haustür ab“

Bassum - TWISTRINGEN (sms) Nach einem festlichen Gottesdienst sind mehr als 150 Menschen am vergangenen Sonnabend von der St.-Anna-Kirche zum Pfarrzentrum gepilgert, um dort gemeinsam „30 Jahre Altkleidersammlung des Kolpingwerkes“ zu feiern. Gäste sowie Mitglieder des Kolping-Bezirkes Bremen-Unterweser erfreuten sich auch an der gemeinsamen Kaffeetafel.
„Wir holen an der Haustür ab“
„Wir fühlen uns hier pudelwohl“

„Wir fühlen uns hier pudelwohl“

Bramstedt - Es hätte nicht besser sein können: Anreise ohne Komplikationen, Aufbau, Eröffnung, Nachtorien-tierungsmarsch und erste feuerwehrtechnische Wett-kämpfe mit Löschangriff und Staffellauf haben reibungslos geklappt. „Die Bramstedter geben wirklich alles, sind einfach prima Gastgeber!“
„Wir fühlen uns hier pudelwohl“
Der Hefeteig mag keine Zugluft

Der Hefeteig mag keine Zugluft

Heiligenrode - (ak) „Die Frühstückspause haben wir uns verdient“, behaupten Manfred „Manni“ Schiefer und Reiner Henning um kurz nach 9 Uhr mit einem Blick auf ihren schuftenden Kollegen Rainer Woiwode. Nicht zu unrecht, denn schließlich standen die beiden Heizer bereits morgens um 5 Uhr im alten Backhaus in Heiligenrode. Bäcker Rainer konnte indes noch etwas länger schlafen, bevor er Hand an Butterkuchen und Brote legte.
Der Hefeteig mag keine Zugluft
Formschön, vielseitig und funktionell

Formschön, vielseitig und funktionell

Wildeshausen - (ck) Ein Wochenende lang stahlen formschöne und filigran gefertigte Ausstellungsstücke den Neuwagen im Wildeshauser Autohaus Beier die Show. Doch das machte Elli und Werner Beier gar nichts aus: Die Gastgeber freuten sich, dass die Gesellenstücke von elf Auszubildenden der Tischler-Innung Delmenhorst-Oldenburg-Land so viele Besucher an die Glaner Straße lockten.
Formschön, vielseitig und funktionell
Zünftige Musik und Volksfestcharakter

Zünftige Musik und Volksfestcharakter

Eystrup - Die Bemühungen der Eystruper Schützen hatten sich gelohnt: Das gut besuchte Schützenfest des Ortes hatte wieder Volksfestcharakter.
Zünftige Musik und Volksfestcharakter

Aufregung in der Verdener Innenstadt

Verden - Der Brand in einer Küchenabluftanlage eines Restaurants an der Großen Straße hat am gestrigen Nachmittag für Aufregung in der Verdener Innenstadt gesorgt. Der Schaden blieb jedoch überschaubar. Weder Gäste noch Personal kamen zu Schaden. Das Gebäude musste kurzzeitig geräumt werden.
Aufregung in der Verdener Innenstadt

Implodierter Fernseher vermutlich Brandursache

Verden - Vermutlich ein implodierter Fernseher war die Ursache für den Zimmerbrand in der Seniorenwohnalage St. Johannis am Freitagabend (wir berichteten). Verletzt wurde nach Auskunft der Heimleitung bei dem Brand niemand. Mehrere Personen waren zur Untersuchung allerdings vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden.
Implodierter Fernseher vermutlich Brandursache
Ankommen und sich wohlfühlen

Ankommen und sich wohlfühlen

Verden - (mw) Zahlreiche Projekte hat der Verein St. Johannis schon auf den Weg gebracht. Am Sonnabend durfte er zur Taufe seines „jüngsten Kindes“, so Vorsitzender Helmut Oltmanns, einladen. Die Tagespflege St. Johannis an der Ecke Blumenwisch/Reeperbahn öffnete ihre Pforten.
Ankommen und sich wohlfühlen
Mit viel Humor und einem festen Willen

Mit viel Humor und einem festen Willen

Verden - (mw) „Es geht mir doch gut“, lachte Margarete Harms. Sie strahlte den Gratulanten an. Ein charmantes, ja, fast schon ein spitzbübisches Lachen, mit dem sie ihren Gesprächspartner sogleich für sich einnahm. Zweifellos, ihren Humor hat sich die betagte Frau bis ins hohe Alter bewahrt. Am Sonnabend feierte Margarete Harms im Kreise von engen Freunden und der großen Familie ihren 101. Geburtstag.
Mit viel Humor und einem festen Willen
Suhr-Gäste aus „der“ Holzstadt Rosenheim

Suhr-Gäste aus „der“ Holzstadt Rosenheim

Varste - (dbl) Zu einer dreitägigen fachtechnischen Informationsreise unter dem Motto „Moderner Holzbau in Norddeutschland“ hatte das Lehrinstitut der Holzwirtschaft und Kunststofftechnik (LHK) in Rosenheim holzverarbeitende Firmen aus der gesamten Republik eingeladen.
Suhr-Gäste aus „der“ Holzstadt Rosenheim
Kreis-Zeltlager Jfw in Hoya

Kreis-Zeltlager Jfw in Hoya

Fotos: Kurt Henschel
Kreis-Zeltlager Jfw in Hoya
Kreis-Zeltlager Jfw in Bramstedt

Kreis-Zeltlager Jfw in Bramstedt

Kreis-Zeltlager Jfw in Bramstedt
Kreisschützenverbandsfest Verden

Kreisschützenverbandsfest Verden

Fotos: Harald Rottjer
Kreisschützenverbandsfest Verden
„Weil Kochen Spaß macht“

„Weil Kochen Spaß macht“

Hoya - Bereits in den ersten Tagen nehmen Jugendliche aus den Samtgemeinden Grafschaft Hoya und Eystrup die unterschiedlichen Ferienangebote von Gemeinden, Vereinen und Einrichtungen gut an.
„Weil Kochen Spaß macht“
Mit altem Spielzeug an die Arbeit

Mit altem Spielzeug an die Arbeit

Syke - SYKE (mwa) Kann altes  Kinderspielzeug Langzeitarbeitslose wieder näher an den Arbeitsmarkt heran bringen? Die Antwort lautet: Ja! Denn genau das ist der Ansatz der Toys Company. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein  gemeinnütziges Projekt unter Trägerschaft der DEKRA-Akademie, das es bisher über 60-mal in Deutschland gibt. Seit neuestem auch in Syke.
Mit altem Spielzeug an die Arbeit
Viele Wege führen zu Ruhm

Viele Wege führen zu Ruhm

Bremen - Mit Mathematik verhält es sich wie mit der ewigen Stadt: Viele Wege führen nach Rom – auch Ruhm lässt sich in Mathematik auf verschiedenen Wegen erlangen. Das erläuterten Organisatoren und Teilnehmer der 50. Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) vor Pressevertretern.
Viele Wege führen zu Ruhm

IGS: Rat verabschiedet Resolution

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE (jw) Mit deutlicher Mehrheit verabschiedete der Visselhöveder Stadtrat eine Resolution an die Landesregierung, die vor allem zum Inhalt hat, die hohen formalen Hürden bei der Einführung von Gesamtschulen in den Kommunen herabzusetzen.
IGS: Rat verabschiedet Resolution