Ressortarchiv: Lokales

Schüler begeistert von Kanada

Nienburg - NIENBURG n Eine Studienfahrt nach Kanada bildete den Abschluss für die Fachschulklasse Agrar der Berufsbildenden Schulen in Nienburg. Nach zweijähriger Ausbildung und der Prüfung zum Betriebswirt beziehungsweise zur Betriebswirtin wollten sich die Schüler mit ihren kanadischen Kollegen austauschen.
Schüler begeistert von Kanada

Radfahrer mit 2,9 und 3,12 Promille

Nienburg - NIENBURG (hen) „Wie das Leben so spielt . . .“ – so überschrieb Nienburgs Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke ihre gestrige Mitteilung über einen Vorfall, der sich am vergangenen Freitag ereignet hatte.
Radfahrer mit 2,9 und 3,12 Promille
Forderung: Bau eines Radweges

Forderung: Bau eines Radweges

Pr. Ströhen - Aus der Vergangenheit gibt es ungezählte Beispiele dafür, was Initiativen erreichen können. In der Gegenwart wollen engagierte Einwohner aus Pr. Ströhen versuchen, ihrer Forderung nach einen Fahrradweg entlang der Kreisstraße 67 in der Ortslage Nachdruck zu verleihen – mit einer groß angelegten Unterschriftenaktion „pro Radweg in Pr. Ströhen“.
Forderung: Bau eines Radweges
Zwei Tonnen Spargel und Erdbeeren pro Tag

Zwei Tonnen Spargel und Erdbeeren pro Tag

Dötlingen - (cs) Die letzten Spargelköpfe guckten Ende vergangener Woche noch aus der Erde, doch jetzt ist auch ihre Zeit endgültig vorbei. Offiziell Schluss war mit der Spargelernte an Johanni, also am 24. Juni. Am Wochenende wurden auf einem Feld von Klaus Dieter Ulrich vom Spargelhof Ulrich in Dötlingen die letzten Stangen gestochen und frisch verkauft.
Zwei Tonnen Spargel und Erdbeeren pro Tag
2010 erneut über die „Grenze“

2010 erneut über die „Grenze“

Dünsen - „Langsam reicht es mir!“, fluchte der Vorsitzende Klaus Sontowski im Scherz, nachdem er am Sonntagabend Petra Brinkmann als neue Schützenkönigin des Schützenvereins Dünsen ausgerufen hatte. Er spielte auf ihren Wohnsitz an: 2010 wird der Verein bei ihrer Abholung die Grenze zur Gemeinde Kirchseelte überschreiten müssen und dann wohl – nicht zum ersten Mal – „Zoll“ zu entrichten haben.
2010 erneut über die „Grenze“
Kunsthandwerk, Reptilien und Einräder

Kunsthandwerk, Reptilien und Einräder

Hockensberg - (dut) Das erste Mal war ein Überraschungserfolg, an den die Veranstalter in diesem Jahr anknüpfen konnten: Das Kulturgarten-Wochenende in Hockensberg lockte am vergangenen Sonnabend und Sonntag Scharen auf den aufwendig restaurierten Hof am Brakland 3, der seine Pforten zum zweiten Mal für Besucher geöffnet hatte. Vor allem am Sonntag zog es viele Besucher – vor allem auch Dötlinger – auf das Ausstellungsgelände. „Am Sonnabend hatten wir noch Bedenken, vor allem, was das Wetter angeht“, sagte Veranstalterin Astrid Busch. „Aber heute könnte es nicht besser sein.“
Kunsthandwerk, Reptilien und Einräder
Kinder wurden rausgeworfen

Kinder wurden rausgeworfen

Twiehausen - (hm) Eine Ära geht zu Ende. Der Twiehauser AWO Kindergarten „Villa Kunterbunt“ schließt nach 14 Jahren seine Tore. Die zu betreuenden Kinder werden in den Kindergärten in Levern, Niedermehnen, Oppenwehe und Wittlage untergebracht.
Kinder wurden rausgeworfen
Kinder und Lehrer sagten Danke

Kinder und Lehrer sagten Danke

Haldem - (hm) Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Haldem sowie die Lehrkräfte haben sich über die vielen Spenden zur Unterstützung des Montessori-Projektes in der Schule sehr gefreut.
Kinder und Lehrer sagten Danke
Bohmte als Vorzeigemodell

Bohmte als Vorzeigemodell

Kirchlinteln - Eine achtköpfige Gruppe aus Kirchlinteln sah sich vor Ort das Shared-Space-Projekt in Bohmte an. Empfangen wurden sie von Peter Hilbricht, Polizist und Kommunalpolitiker aus Bohmte, der den Interessierten erklärte, wie es dazu gekommen ist.
Bohmte als Vorzeigemodell
Geschichte und Geschichten

Geschichte und Geschichten

Stuhr - BRINKUM (pe) Eine echte Fleißarbeit stellten Hans Lüders, Bernd Röpke und Erich Schmidt auf die Beine. Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Brinkumer Schützenvereins erstellten sie eine knapp 70-seitige Chronik mit vielen historischen Bildern und Texten. Schon jetzt steht fest: Das Jubiläumsschützenfest am Wochenende 1. und 2. August feiern die Brinkumer in einem besonderen Rahmen.
Geschichte und Geschichten

Polizei zu verkaufen – gegen Gebot

Ahlhorn - (ck) Interesse am dauerhaften Aufenthalt in einem Polizeirevier? In Ahlhorn bietet sich diese Chance ohne vorherige Verhaftung noch immer – denn knapp ein halbes Jahr nach dem Umzug der Kollegen in die neue Station unter dem Dach der VR-Bank steht ihr bisheriges Domizil an der Katharinenstraße weiterhin leer.
Polizei zu verkaufen – gegen Gebot

Krippe: Einigkeit im Ausschuss

Sulingen - (oti) Einigkeit über Fraktionsgrenzen hinweg: Der Ausschuss für Soziales und Schulen der Stadt empfahl gestern einstimmig, das Angebot an Krippen- und Hortplätzen weiter auszubauen. Demnach könnte mit Beginn des Schuljahres 2010 / 2011 eine zweite Kinderkrippe an der Kindertagesstätte „Ratz & Rübe“ eingerichtet werden, zusätzliche Hortplätze sollen in der „Villa Kunterbunt“ entstehen.
Krippe: Einigkeit im Ausschuss
Ein TLF für Janowice

Ein TLF für Janowice

Br.-Vilsen - (bg) Eine positive Bilanz zu den regelmäßigen Austauschen zogen die beiden Vorstände der Deutsch-Polnischen und der Polnisch-Deutschen Gesellschaft gestern im Rathaus. Marlies Kleemeyer, Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bruchhausen-Vilsen, lobte die harmonische Arbeit auf beiden Seiten.
Ein TLF für Janowice
Abschlussprüfung hervorragend bestanden

Abschlussprüfung hervorragend bestanden

Lemfoerde - REHDEN (kan) 13 von 15 Punkte hat Jettina Henke aus Hemsloh bei ihrer Abschlussprüfung als Verwaltungsfachangestellte erreicht. Das heißt, sie hat in ihrem Zeugnis keine Drei, sondern nur Zweien und Einsen. Grund genug für Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch und Ralf Lammers von der Verwaltung, stolz auf sie zu sein. Und eine Stelle für sie im Rathaus beim Fachdienst Bürgerdienste zu schaffen.
Abschlussprüfung hervorragend bestanden

,Weyherin des Jahres‘: Christa Kastens

Weyhe - (sie) Nach Marcus Grosser, Wilfried Meyer und Gerd Brüning darf erstmals eine Frau den Titel „Weyher des Jahres“ tragen. In einem feierlichen Akt lüftete gestern Abend Bürgermeister Frank Lemmermann im Ratssaal das Geheimnis, wen eine Jury aus 33 Vorschlägen ausgewählt hatte: Christa Kastens, Vorsitzende der Weyher Hospiz-Gruppe. Sie ist damit die „Weyherin des Jahres 2008“.
,Weyherin des Jahres‘: Christa Kastens

Der „Neue“ kennt den Landkreis gut

Kreis Rotenburg - Das Kreisdezernat III mit Sozial-, Gesundheits- und Jugendamt spwie mit dem ArRoW hat eine neue Leitung. Seit dem 9. Juni steht Markus Pragal dem Dezernat vor. Und obwohl der gebürtige Münchener und jetzige Bremer in den vergangenen Jahren im niedersächsischen Innenministerium gearbeitet hat, ist er beim Landkreis Rotenburg kein Unbekannter.
Der „Neue“ kennt den Landkreis gut

Einhelliger Tenor zum Erhalt

Hoya - Wenigstens im Hoyaer Stadtrat scheint im Hinblick auf die Zukunft des Amtsgerichts fraktionsübergreifende Einigkeit zu herrschen. Der Grundtenor sowohl der CDU- als auch der SPD-Fraktion lautet: „Die Niederlassung muss erhalten bleiben.“
Einhelliger Tenor zum Erhalt
Spiel und Spaß mit vielen Überraschngen

Spiel und Spaß mit vielen Überraschngen

Verden - Die Sozialassistenten aus dem ersten Ausbildungsjahr der Berufsbildnenden Schulen in Verden (BBS) haben zwei verschiedene Projekte mit Vorschulkindern durchgeführt.
Spiel und Spaß mit vielen Überraschngen
Verein viel älter als gedacht

Verein viel älter als gedacht

Verden - (wb) Als der Verdener Anwaltverein (VAV) im vergangenen Jahr sein 80-jähriges Bestehen feierte, entstand die Idee zu dem Buch „Geschichte der Verdener Anwaltschaft“. Dr. Ekkehard Harupa, Rechtsanwalt und Notar a.D, hat die Geschichte des Vereins in mühevoller Kleinarbeit aufgearbeitet und in dem Buch zusammengefasst.
Verein viel älter als gedacht

„Das war ein ganz normaler demokratischer Vorgang“

Scheessel -
„Das war ein ganz normaler demokratischer Vorgang“

Volkmann: „Wir sind richtig böse!“

Hoyerhagen - Die Bürger Hoyerhagens sind sauer. Seit Jahren fordern sie einen Radwegeschluss entlang der Landesstraße 330 von Hoyerhagen nach Stapelshorn.
Volkmann: „Wir sind richtig böse!“
Viele leuchtende Kinderaugen

Viele leuchtende Kinderaugen

Sottrum - HORSTEDT (ho) Einmal mehr erwies sich das Kinderfest des SV Horstedt als wahrer Publikumsmagnet – und das schon seit rund drei Jahrzehnten. Während in der Anfangszeit Sport und Spiele im Mittelpunkt standen, ist es seit einigen Jahren ein Abend ganz für die Kinder.
Viele leuchtende Kinderaugen
Fairness-Pokal an „The Eastern Otters“

Fairness-Pokal an „The Eastern Otters“

Bassum - TWISTRINGEN (sms) Das internationale Wasserballturnier im Twistringer Freibad (wir berichteten) endete am Sonntag nach spannenden Wettkämpfen mit einem Sieg für den SV Spandau 04 Berlin.
Fairness-Pokal an „The Eastern Otters“
„Der Einiger des deutschen Sports“

„Der Einiger des deutschen Sports“

Bremen - BREMEN n Bundespräsident Theodor Heuss nannte ihn „den Einiger des deutschen Sports“. Und würdigte den Turner, Arbeitersportler und Volksschullehrer Oskar Drees mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse. Von der Bremer Landesregierung gab’s die Senatsplakette für den langjährigen Vizepräsidenten des Deutschen Sportbundes (DSB) und des Deutschen Turner-Bundes (DTB).
„Der Einiger des deutschen Sports“
„Die Arbeitgeber wissen, was sie tun“

„Die Arbeitgeber wissen, was sie tun“

Syke - SYKE (mwa) „Arbeitslosigkeit macht etwas mit den Menschen, und zwar nichts Gutes. Die Betroffenen verlieren nach und nach Selbstwertgefühl und soziale  Kompetenzen.“
„Die Arbeitgeber wissen, was sie tun“
Zwölf Hektar Flächen für Gewerbe

Zwölf Hektar Flächen für Gewerbe

Diepholz - (ej) Die Stadt Diep holz will die Förderung der Wirtschaft weiter forcieren und bietet viele Gewerbeflächen an. „Die Wirtschaftsförderung ist für die Stadt Diepholz von herausragender Bedeutung, denn die Stärkung der lokalen Wirtschaftsstruktur ist eine schwerpunktmäßige Ausrichtung der nächsten Jahre“, erklärte die Stadtverwaltung.
Zwölf Hektar Flächen für Gewerbe
Landwirte: Zuversicht bei der Ernte

Landwirte: Zuversicht bei der Ernte

Landkreis - Die neue Ernte wird nicht die Rekordmenge des Vorjahres erreichen, fällt aber dennoch groß aus. Darin stimmten die Teilnehmer des traditionellen Getreidegesprächs bei Puvogel in Ochtmannien überein. Wie das Landvolk Mittelweser mitteilte, trafen sich dort Vertreter des genossenschaftlichen und privaten Agrarhandels aus der Region, um die Ernte-Erwartungen zu diskutieren.
Landwirte: Zuversicht bei der Ernte
„Das blieb mir unvergessen“

„Das blieb mir unvergessen“

Riede - Siegfried Hoffmann aus Riede erlebte als Personenschützer der Polizei Bremen Michael Jackson fünf Tage hautnah auf Schritt und Tritt. Viele Erinnerungen wurden durch den tragischen Tod des 50-jährigen „King of Pop“ jetzt bei ihm wieder wach.
„Das blieb mir unvergessen“
Blaubeer-Träume erwünscht

Blaubeer-Träume erwünscht

Rethem - GRETHEM/LANDKREIS (hf) Blaubeer-Träume sind wieder erlaubt, denn in den Plantagen im Heidekreis reifen die ersten Heidelbeeren, wie sie der Heidjer auch nennt, heran. In den „Blaubeer-Gärten“ von „Heermanns Blaubeerland“ werden seit wenigen Tagen die ersten tiefblauen Beeren geerntet. Christina und Albrecht Badenhop, Betreiber des Grethemer Traditionsbetriebes, sind zuversichtlich, dass es eine sehr gute Ernte geben wird.
Blaubeer-Träume erwünscht
Erst zu Werder, dann zu „ManU“

Erst zu Werder, dann zu „ManU“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN n Kommt „Germany’s next Top-Fußballer“ bald aus Wildeshausen? So unwahrscheinlich ist das gar nicht, denn mit Dwayne Antonio Zeyrek verfügt der VfL Wildeshausen über ein echtes Nachwuchstalent.
Erst zu Werder, dann zu „ManU“
Vogel, Hase und Rebhuhn in Not

Vogel, Hase und Rebhuhn in Not

Bassum - TWISTRINGEN (tw) Knicks, Gebüsch oder auch Gehölzstreifen: die letzten Biotope. Sie werden in der heute weitgehend ausgeräumten Feldmark durch Wegeseitenränder vernetzt. Die Twistringer Agenda-Beauftragte, Ulrike Ehlers, muss allerdings häufig feststellen, dass Randstreifen noch in der Brut- und Setzzeit, weit vor dem 30. Juni, gemäht oder gemulcht werden, obwohl unverzichtbar als Nahrungsquelle für viele Vogelarten, Feldhasen und Rebhühner.
Vogel, Hase und Rebhuhn in Not
Rund ein Jahr voller Herzblut gewerkelt

Rund ein Jahr voller Herzblut gewerkelt

Morsum - (ha) Fast ein Jahr wurde gewerkelt, geschaufelt und gehämmert. Jetzt ist das neu gestaltete Außengelände am Morsumer Kindergarten fertig, und Bürgermeister Diethelm Ehlers übergab es offiziell seiner Bestimmung.
Rund ein Jahr voller Herzblut gewerkelt
Als Lohn reicht schon ein Lächeln

Als Lohn reicht schon ein Lächeln

Leeste - (sie) „Ich habe mein ganzes Leben lang stets Menschen begleitet“, sagt Christa Kastens über ihre Berufung. Dass die 67-Jährige seit einigen Jahren die Weyher Hospiz-Gruppe leitet, passt irgendwie ins Bild: „Ich stehe Menschen bei, die sich in ihrem letzten Lebensabschnitt befinden.“ Für ihr Engagement verlieh Bürgermeister Frank Lemmermann ihr gestern Abend im Weyher Rathaus den Titel „Weyher des Jahres“.
Als Lohn reicht schon ein Lächeln
Zepter bleibt weiterhin in Frauenhand

Zepter bleibt weiterhin in Frauenhand

Scheessel - HELVESIEK (hr) Auch im 90. Jahr des Bestehens des Schützenvereins Helvesiek regiert eine junge Frau die Schießsportler. Unter großem Jubel rief Bernhard Albers, der Vorsitzende des Vereins, die erst 23 Jahre alte Schützin Christina Viets zur neuen Majestät aus. Sie löste die Schützenkönigin des vergangenen Jahres, Franziska Lunk, ab.
Zepter bleibt weiterhin in Frauenhand
„Ein sehr sauberer Schweinemaststall“

„Ein sehr sauberer Schweinemaststall“

Baden - (cwa) Die Diskussionen sind hitzig und emotional. In Bollen soll ein Schweine-Maststall gebaut werden, bei Etelsen steht ein großer Hähnchenmast-Betrieb. Die Anwohner beschweren sich über die Lage der Ställe, beklagen sich über Geruchsbelästigungen und fürchten ein hohes Verkehrsaufkommen von zu schweren Lkw auf zu kleinen und schlecht ausgebauten Straßen.
„Ein sehr sauberer Schweinemaststall“
Schüler gestalten ihre Schule neu

Schüler gestalten ihre Schule neu

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE (aki) Seit rund eineinhalb Jahren steht der neue Anbau der Visselhöveder Heidetor-Schule. Leider spiegelt sich die Eleganz des Äußeren im Inneren des Gebäudes nicht wider.
Schüler gestalten ihre Schule neu
„Italo-Exoten-Treff“

„Italo-Exoten-Treff“

Oyten - (woe) Wer in der Motorradszene eine italienische Maschine fährt, gilt als Exot. Das meint jedenfalls Iris Loeding. Zusammen mit Ehemann Rainer und anderen Clubmitgliedern des Italo-Clubs Bremen organisierte sie am vergangenen Wochenende das 18. Italo-Treffen auf dem Oytener Backsberg.
„Italo-Exoten-Treff“
142000 Euro fehlen noch für Turm

142000 Euro fehlen noch für Turm

Wildeshausen - Architekt Theo Dwertmann ist zuversichtlich, dass die Arbeiten am Turm der St.-Peter-Kirche in der Kreisstadt bis Oktober abgeschlossen werden können. Zuversichtlich ist jetzt auch die Kirchengemeinde ob der Tatsache, dass die Kosten nicht mehr so hoch ausfallen wie angenommen.
142000 Euro fehlen noch für Turm
Streitbarer „Bischof“ der Seeleute

Streitbarer „Bischof“ der Seeleute

Bremen - BREMEN (epd) Alte Geschichten von den „Seebären“, die an jeder Küste eine Braut haben, sind nichts für Hero Feenders. Der gebürtige Ostfriese weiß, dass die Seefahrerromantik, die einst Lale Andersen (1905–1972) in ihrer „Blauen Nacht am Hafen“ besang, längst vorbei ist.
Streitbarer „Bischof“ der Seeleute
In die stürmische See hinaus gerudert

In die stürmische See hinaus gerudert

Bremen - BREMEN n „Das gesamte Pferdegespann musste so weit ins Wasser, bis das Ruderrettungsboot aufschwamm...“ So stachen die Seenotretter 1865 bei Sturm in See, bevor sie sich in die Riemen legten. Heute treiben zwei rund 1 000-PS-starke Motoren die Schiffe an.
In die stürmische See hinaus gerudert
Was so alles mit der „Kugel“ möglich ist

Was so alles mit der „Kugel“ möglich ist

Langwedel - Was man so alles mit einem Ball anstellen kann! Diese Erfahrungen machten Kinder aus dem Kindergarten Langwedel auf dem Sportplatz des FC Langwedel. Jugendobmann Rolf Korb lud den im vergangenen Jahr ausgezeichneten „Bewegungskindergarten“ bereits zum zweiten Mal zu einem mit viel Spaß verbundenen Vormittag ein.
Was so alles mit der „Kugel“ möglich ist
Männerfreundschaft seit 50 Jahren

Männerfreundschaft seit 50 Jahren

Bassum - Vor fünfzig Jahren gründeten sechs Junggesellen in Stühren einen Geburtstagsclub. Im Laufe der Jahre wurden aus den Junggesellen Ehemänner, viele zogen aus Stühren weg, ins Umland, doch der Club besteht immer noch. Nichts kann die sechs Gründungsmitglieder auseinander bringen. Das ist eben wahre Männerfreundschaft.
Männerfreundschaft seit 50 Jahren
Buswartehäuschen bunt verziert

Buswartehäuschen bunt verziert

Melchiorshausen - (sie) Unter dem Motto „Weyhe soll schöner werden“ hat gestern die Künstlerwerkstatt „Klein Einstein“ mit einigen Grundschülern ein Buswartehäuschen in Melchiorshausen bemalt. Bevor die Kinder Hand anlegten, sah es sehr trist aus. „Da will sich doch keiner gerne unterstellen, um auf den Bus zu warten“, merkte Jenny (8) aus Leeste an.
Buswartehäuschen bunt verziert
Er läuft und läuft und läuft

Er läuft und läuft und läuft

Niedersachsen - OSNABRÜCK (epd) John McGurk läuft. Der 48-Jährige läuft für hungernde Kinder in Afrika, für vom Krieg bedrohte Kinder im Nahen Osten, für arme Kinder in Deutschland. Seit 20 Jahren läuft er, um Sponsorengelder für Kinderhilfsprojekte von UNICEF, „Ein Herz für Kinder“ und World Vision einzuwerben.
Er läuft und läuft und läuft

Prominenter Schirmherr gratuliert

Scheessel - SCHEESSEL (fk) Die Mitglieder der Scheeßeler Tanz- und Trachtengruppe „De Beekscheepers“ haben einen prominenten Vertreter aus der Politik als Schirmherren für ihr Internationales Beeke-Trachtenfest vom 17. bis 19. Juli gewinnen können: Dr.
Prominenter Schirmherr gratuliert

KHB: Zweiter Vorsitzender tritt zurück

Landkreis - (nie) Bernd Brümmer (VVV Syke) hat mit sofortiger Wirkung das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisheimatbundes (KHB) Diepholz niedergelegt. Das erfuhr diese Zeitung aus gut unterrichteter Quelle.
KHB: Zweiter Vorsitzender tritt zurück
Wie ticken Jugendliche heute ?

Wie ticken Jugendliche heute ?

Br.-Vilsen - (ah) Mit einem Dutzend Ehrenamtlicher startet im Juli das Projekt „Streetwatcher“ nach Weyher Vorbild in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Dies ist das Ergebnis einer Schulung, die der Präventionsaktivkreis am Sonnabend in der Mensa des Schulzentrums veranstaltet hatte. Unter dem Motto „Kümmern statt Kontrolle“ wollen die Helfer zunächst an einem bis zwei Wochenenden im Monat die öffentlichen Plätze in der Samtgemeinde aufsuchen, an denen sich Jugendliche aufhalten, um mit ihnen in Kontakt zu treten.
Wie ticken Jugendliche heute ?
Sport ohne Ende in Schweringen

Sport ohne Ende in Schweringen

Schweringen - Menschenkicker, Volleyball-, Fußball- und Völkerballturniere sowie Vereinsmeisterschaften: Die Sporttage des MTV Schweringen bedeuten Sport ohne Ende für das Dorf an der Weser. Mehrere hundert Aktive nahmen von Freitag bis gestern die verschiedenen Angebote wahr.
Sport ohne Ende in Schweringen
Spiele-Spaß nach Party pur

Spiele-Spaß nach Party pur

Blender - (ha/la) Die schwarze Flagge der „Hiddestorfer Strandpiraten“ wehte am gestrigen Sonntagnachmittag bei bestem Wetter über dem Festgelände Blender See. Genau 104 Einwohner habe Hiddestorf zur Zeit, war nebenbei zu erfahren. Aber auch die „Karfreitagsfrauen“, die „Muschelschubser“, der Spielmannszug Blender und andere Gruppen wetteiferten an den Spielstationen auf dem Trockenen und später an zwei weiteren am und auf dem See miteinander.
Spiele-Spaß nach Party pur
Dorfabend mit Pop und Tanzmusik

Dorfabend mit Pop und Tanzmusik

Sudweyhe - (bt) Zum achten Mal lud die SV Kirchweyhe zu einem Dorfabend ein, zum dritten Mal dirigierte dabei Axel Hübner das vereinseigene Blasorchester.
Dorfabend mit Pop und Tanzmusik