Weihnachtsbaum: Auf Wattzahl der Steckdosenverteiler achten

+
Elektrische Lichterketten für den Weihnachtsbaum sollte man am besten direkt an einer Steckdose anschließen und auf Steckdosenverteiler verzichten. Foto: Daniel Bockwoldt

Erfurt - Ein Weihnachtsbaum leuchtet im heimischen Wohnzimmer oft für Tage, wenn nicht gar wochenlang. Dieser steht am besten in Reichweite einer Steckdose. Den es kann gefährlich sein, mehrere Steckdosenverteiler zusammenzustecken.

Die Beleuchtung des Weihnachtsbaums sollte mit Vorsicht verkabelt werden, am besten direkt an der Steckdose. Ist die zulässige Wattzahl für die Steckdosenverteiler überschritten, können sie überlasten, überhitzen und sogar Feuer fangen. Darauf weist der TÜV Thüringen hin.

Wer einzelne Lampen austauscht, sollte darauf achten, dass die Wattzahl der neuen Leuchtmittel der Herstellervorgabe entspricht. Stärkere Glühlampen können eine hohe Temperatur entwickeln und schlimmstenfalls einen Brand auslösen.

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Mit diesem einfachen Trick werden Sie Wespen los

Mit diesem einfachen Trick werden Sie Wespen los

Mit diesen Tipps vermeiden Sie Müll-Gestank in der Küche

Mit diesen Tipps vermeiden Sie Müll-Gestank in der Küche

Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug

Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug

Immobilien: Dieser umstrittene Trend sorgt für Preisexplosion

Immobilien: Dieser umstrittene Trend sorgt für Preisexplosion

Kommentare