Vermieter dürfen nicht die Wandfarbe vorschreiben

Karlsruhe - Vermieter dürfen ihren Mietern nicht vorschreiben, in welcher Farbe sie die Wände in ihren Wohnungen streichen müssen.

Das stellte der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) in einem Urteil klar (Az.: VIII ZR 143/10). Eine entsprechende Klausel im Mietvertrag, die den Mieter zu einer Dekoration in einer vorgegebenen Ausführungsart verpflichtet, ist unwirksam.

Im vorliegenden Fall hatte ein Vermieter seinen Mietern vorgeschrieben, dass Schönheitsreparaturen nicht ohne seine Zustimmung von einer “üblichen Ausführungsart“ abweichen dürfen. Der BGH erklärte diese Klausel für nicht zulässig. Sie benachteilige den Mieter unangemessen, weil sie die Gestaltung seines persönlichen Lebensbereichs einschränke, befanden die Richter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Meistgelesene Artikel

Ex-Einbrecher verrät, welcher Schutz wirklich etwas taugt - und welcher überflüssig ist

Ex-Einbrecher verrät, welcher Schutz wirklich etwas taugt - und welcher überflüssig ist

Toilette reinigen: Dieser Trick macht auf sich aufmerksam - was taugt er wirklich?

Toilette reinigen: Dieser Trick macht auf sich aufmerksam - was taugt er wirklich?

Darum könnte es für Sie unangenehm werden, wenn Sie nachts die Rollläden schließen

Darum könnte es für Sie unangenehm werden, wenn Sie nachts die Rollläden schließen

Diese Spinne treibt sich zurzeit in fast jedem Haushalt herum - das steckt dahinter

Diese Spinne treibt sich zurzeit in fast jedem Haushalt herum - das steckt dahinter

Kommentare