Genial

Frau zeigt simplen Trick, der bekanntes Spülmaschinen-Problem löst

Eine Sache stört beim Einräumen der Spülmaschine immer.
+
Eine Sache stört beim Einräumen der Spülmaschine immer.

Wer eine Spülmaschine im Haushalt hat, kann sich in der Regel glücklich schätzen. Trotzdem gibt es immer noch Methoden, mit denen Sie das Abspülen perfektionieren.

  • Die Spülmaschine nimmt im Haushalt viel Arbeit ab.
  • Kleine Ärgernisse gibt es aber trotzdem hin und wieder.
  • Eines davon: Kleine Küchenhelfer, die beim Spülen nicht an ihrem Platz bleiben wollen.

Klappe auf, Geschirr rein und Klappe wieder zu. So einfach funktioniert der Abwasch mit der Spülmaschine. Trotzdem gibt es Kleinigkeiten, die die ganze Angelegenheit noch etwas perfektionieren können. Ärgern Sie sich zum Beispiel auch hin und wieder darüber, dass kleine Messlöffel oder -becher nicht an Ort und Stelle bleiben und nach dem Spülvorgang mit Wasser gefüllt herumliegen? Eine Frau hat einen genialen Trick offenbart, der dieses Problem löst.

Dieser geniale Trick löst ein bekanntes Spülmaschinen-Problem

Messlöffel -oder becher kommen vor allem beim Backen zum Einsatz, wenn das Mehl oder der Zucker ganz genau portioniert werden soll. In der Anwendung sind sie also ganz praktisch, nur beim Abspülen in der Spülmaschine etwas rebellisch. Aber nicht mehr lange: Eine Frau aus Australien hat in der Facebook-Gruppe "Mums Who Clean" (dt. "Mütter, die putzen") einen simplen Trick mit den Nutzerinnen geteilt. Und dieser ist denkbar einfach.

An den meisten Messlöffeln oder -bechern befindet sich ein kleines Loch am Griff, über die sie vorher mit einer Schnur verbunden waren. An diesem Loch lassen sich die Küchenhelfer ganz einfach an den kleinen, hervorstehenden Streben im Spülkorb, wo Sie normalerweise Ihre Kaffeetassen oder Gläser darüberstülpen, befestigen. Auf diese Weise bleiben die Messlöffel an ihrem angedachten Platz und müssen hinterher nicht mehr irgendwo anders aufgesammelt werden.

Auch interessant: Diese Dinge haben nichts in der Spülmaschine zu suchen.

In der Facebook-Gruppe wundern sich nun zahlreiche User darüber, warum sie selbst noch nicht darauf gekommen sind. Eine Person schreibt laut dem Online-Portal The Sun: "Oh je, das habe ich nicht gewusst...meine drehen sich immer alle um und sind dann voll Wasser." Ein weiterer Nutzer schreibt: "Was? Grundgütiger, das mache ich beim nächsten Mal auch." Einen weiteren "lebensverändernden" Trick bezüglich der Spülmaschine, lesen Sie übrigens hier nach.

Lesen Sie auch"Sei kein Tier": Diese Diskussion um die Besteckschublade erregt Gemüter.

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Holzschneidebretter oder generell Geschirr mit Holzgriffen sollte nicht in die Spülmaschine gestellt werden. Es kann Risse bekommen oder sich verziehen.
Holzschneidebretter oder generell Geschirr mit Holzgriffen sollte nicht in die Spülmaschine gestellt werden. Es kann Risse bekommen oder sich verziehen. © pixabay
Auch scharfe Messer sollten Sie von dem Geschirrspüler fernhalten, da sie abstumpfen können.
Auch scharfe Messer sollten Sie von dem Geschirrspüler fernhalten, da sie abstumpfen können. © pixabay
Metalle wie Aluminium, Messing, Bronze, Zinn oder Kupfer verfärben sich leicht beim Spülgang. Besonders älteres Geschirr besteht noch aus diesen Materialien.
Metalle wie Aluminium, Messing, Bronze, Zinn oder Kupfer verfärben sich leicht beim Spülgang. Besonders älteres Geschirr besteht noch aus diesen Materialien. © pixabay
Achten Sie auf die Kennzeichnung "spülmaschinenfest". Ansonsten kann es sein, dass Geschirr mit Kunststoffen leicht zu schmelzen anfängt.
Achten Sie auf die Kennzeichnung "spülmaschinenfest". Ansonsten kann es sein, dass Geschirr mit Kunststoffen leicht zu schmelzen anfängt. © pixabay
Acryl-Geschirr bekommt in der Maschine leicht Kratzer und Risse.
Acryl-Geschirr bekommt in der Maschine leicht Kratzer und Risse. © pixabay
Achtung bei unbeschichteten Töpfen und Pfannen - dort wird die Gebrauchsschicht schnell zerstört. Rostet schon etwas am Geschirr sollten Sie es auch nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser andere Küchenutensilien abnutzen kann.
Achtung bei unbeschichteten Töpfen und Pfannen - dort wird die Gebrauchsschicht schnell zerstört. Rostet schon etwas am Geschirr sollten Sie es auch nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser andere Küchenutensilien abnutzen kann. © pixabay

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Meistgelesene Artikel

Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick

Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick

Frau benutzt dieses Teil gegen Kalk in der Toilette - es funktioniert

Frau benutzt dieses Teil gegen Kalk in der Toilette - es funktioniert

Dieser einfache Trick schützt Ihr Bad sofort vor Schimmel

Dieser einfache Trick schützt Ihr Bad sofort vor Schimmel

Warum Sie Eierwasser keinesfalls wegschütten sollen

Warum Sie Eierwasser keinesfalls wegschütten sollen

Kommentare