Nach oben öffnende Scheiben sparen Platz und sind sicher

Schiebefenster als praktische Alltagshelfer

+
Wie in amerikanischen Filmen muten die Schiebefenster an.

djd · In einem großen Haus sind die Wege oft lang – auf den alltäglichen Strecken von einem Zimmer zum anderen und in den Garten kommen schon einige Meter zusammen. Gerade, wenn man frisch gekochtes Essen heiß auf den Tisch bringen möchte, wünscht sich so mancher Hausbewohner eine Abkürzung.

Und eine solche ist auch in bestehenden Gebäuden gar nicht so schwer zu realisieren: Schiebefenster, die sich nach oben öffnen lassen, dienen als praktische Durchreiche von der Küche auf die Terrasse oder in den Wintergarten.

Stufenlose Beweglichkeit ist wichtig

Schiebefenster schlagen bei Durchzug nicht ungewollt zu und ­haben viele weitere Vorteile.

Schiebefenster sind Alternativen zu herkömmlichen Dreh-Kipp-Modellen. Dabei wird der untere Fensterflügel beim Öffnen in einer Führung über einen weiteren Flügel oder eine Festverglasung nach oben geschoben. Mit einem neu entwickelten Schiebesystem des Herstellers Sorpetaler beispielsweise können Hausbewohner sogar sehr große Elemente bis 80 Kilogramm Flügelgewicht bewegen, wobei die Scheibe stufenlos in jeder gewünschten Stellung sicher stehenbleibt. Das ist vom Tüv bestätigt.

Besonders alltagstauglich werden die Schiebefenster, wenn sie über eine Putzfunktion verfügen. Dann lässt sich der untere Flügel mittels einer eingebauten Putzschere um rund 20 bis 30 Grad öffnen (dieses Maß ist abhängig von der Flügelhöhe), sodass die Außenseite auch gut von Innen erreichbar ist, wenn man sie im zweiten oder dritten Stock wischen möchte.

Vorteile: Platz und Aufwand sparen

Schiebefenster sind aber nicht nur als Durchreiche praktisch, sondern auch in anderen Alltagssituationen. Die Scheiben ragen etwa in geöffnetem Zustand nicht in den Raum hinein. Dadurch verringert sich die Verletzungsgefahr, und in kleinen Zimmern wird nicht so viel Platz vom offenen Fenster in Anspruch genommen. Fensterbänke, auf denen Pflanzen stehen, müssen nicht mehr extra für das Lüften freigeräumt werden. Da sich die Scheibe nach oben öffnet, bleibt alles an seinem Platz.

Eine neue Generation

Sorpetaler hat seine Schiebefenster 2014 einer Frischekur unterzogen: So kann das obere Fensterteil auf Wunsch auch aus einem normalen Dreh- oder Dreh-/Kippflügel bestehen. Die Beschläge sind im modernen Look voll verdeckt. Der mittlere Querbalken kann bei schmalen Fenstern auf bis zu 115 Millimeter Breite schrumpfen. Schiebefenster werden unter Umständen von der KfW-Bank gefördert. Zehn Prozent der förderfähigen Kosten können bezuschusst werden, jedoch nur 5.000 Euro pro sanierter Wohneinheit.

Unter www.sorpetaler.de gibt es weitere Informationen zu dem Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Meistgelesene Artikel

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist

Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

Wegen demoliertem Päckchen: Mann schreibt grandiosen Zettel

Wegen demoliertem Päckchen: Mann schreibt grandiosen Zettel

Kommentare