Wände kreativ gestalten

Putz – gesund, robust und farbenfroh

+
Farbenfrohe Wandgestaltung mit dem Baustoff Putz.

tdx · Wer seine Wände neu gestalten will, sollte Putz in Betracht ziehen. Der mineralische Baustoff trägt zum gesunden Raumklima bei und lässt sich kinderleicht auftragen.

Zudem verfügt er über eine hohe Abriebfestigkeit. Und optisch macht er durch eine Vielzahl von Farbvariationen was her.

Wenn der Frühling kommt, beginnt in der Natur die Zeit der Verwandlung. Bäume und Blumen sprießen und zeigen sich in frischen Farben. Auch viele Menschen sehnen sich nach einem langen und dunklen Winter nach Veränderungen. Manch einem reicht dann schon der große Frühjahrsputz, andere wollen mehr – zum Beispiel die Wände neu und frisch gestalten. Denn eine pfiffige Wandgestaltung bringt frischen Wind in das Zuhause. In der Regel greifen viele in dieser Situation zu Tapete oder Farbeimer. Allerdings lohnt sich der genaue Blick auf den Baustoff Putz, da er eine Vielzahl positiver Eigenschaften vereint. Putz ist mineralisch und atmungsaktiv. Das spielt für das Raumklima eine wichtige Rolle. Zuviel Luftfeuchtigkeit in Räumen kann Schimmel, Mikroorganismen und Bakterien an Wänden fördern und sich damit negativ auf die Gesundheit auswirken.

Putze besitzen die Eigenschaft überschüssige Luftfeuchtigkeit aus der Raumluft aufzunehmen und bei Bedarf abgeben zu können. Zudem ist das Material frei von Lösungsmitteln und chemischen Verbindungen – und trägt damit spürbar zu einem ausgeglichenen Luftfeuchtigkeitshaushalt sowie Wohlbefinden bei.

Außerdem ist Putz sehr robust. Er zeichnet sich durch eine ausgesprochen hohe Abriebfestigkeit aus; kleine Kratzer oder Schrammen bleiben nahezu unbemerkt. Und wenn doch mal ein Malheur passiert, lässt sich die beschädigte Stelle einfach mit einem Tuch abreiben. Unproblematisch lässt sich beispielsweise Easyputz von Knauf auch über Tapeten aufbringen – einzige Bedingung, sie müssen fest sitzen und sollten nicht zu sehr strukturiert sein.

Auf das zeitaufwändige Entfernen alter Tapeten und neues Tapezieren lässt sich dann bequem verzichten. Wer bereits über verputzte Wände verfügt, diese aber auffrischen möchte, findet im Handel ebenfalls die passende Lösung. Mineralische Farben verhelfen dem Putz zu alter Schönheit und erhalten gleichzeitig die feine Struktur. Liebhaber von farbigen Wänden kommen ebenfalls nicht zu kurz. Putz ist zwar grundsätzlich matt-weiß mit einer feinen und lebendigen Struktur. Mit entsprechenden Spezialfarben lässt sich das aber schnell und vor allem individuell ändern. Meist reichen schon kleine Mengen Zusatz aus, um kräftige Farben anzumischen.

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

So unterschiedlich sind Frauen und Männer beim Immobilienkauf

So unterschiedlich sind Frauen und Männer beim Immobilienkauf

Kommentare