Haushaltstipp

Polstermöbel mit Fensterleder feucht reinigen

+
Textilbezüge von Polstermöbeln sollten idealerweise feucht gereinigt werden. Foto: Malte Christians

Sessel oder Couches werden täglich benutzt. Dementsprechend sollten die Textilbezüge auch ab und zu gereinigt werden. Allerdings gilt es auf das richtige Mittel dafür zu achten.

Fürth (dpa/tmn) - Zeit für den Frühlingsputz: Ein- bis zweimal pro Jahr sollten die Textilbezüge von Polstermöbeln und Stühlen feucht gereinigt werden. Dazu rät die Deutschen Gütegemeinschaft Möbel in Fürth.

Dafür lässt sich das Fensterleder gut nutzen: Anfeuchten und in Strichrichtung behutsam damit die Stoffe abwischen. Wenn überhaupt Reinigungsmittel verwendet werden, sollte das lauwarmer Schaum von Feinwaschmitteln oder besser eine Lösung aus Neutralseife und destilliertem Wasser sein.

Wichtig: Im Anschluss das Reinigungsmittel rückstandslos mit einem feuchten Baumwolltuch vom Bezug entfernen.

Zusätzlich rät die Gütegemeinschaft, die Textilbezüge einmal pro Monat mit einer Polsterdüse am Staubsauger bei geringer Saugstärke zu reinigen. Alternativ mit einer weichen Bürste in Strichrichtung darüber gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

So zauberhaft ist die Blütenküche

So zauberhaft ist die Blütenküche

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie darüber wissen

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie darüber wissen

Meistgelesene Artikel

Darum gehören Jeans auf keinen Fall in die Waschmaschine

Darum gehören Jeans auf keinen Fall in die Waschmaschine

Hätten Sie's gewusst? Das bedeuten die Zahlen auf dem Heizungsregler wirklich

Hätten Sie's gewusst? Das bedeuten die Zahlen auf dem Heizungsregler wirklich

Dieser Trick macht Ihren Abfluss garantiert frei - ganz ohne Chemie

Dieser Trick macht Ihren Abfluss garantiert frei - ganz ohne Chemie

Achtung! Diese Fehler schaden Ihrem Rasen

Achtung! Diese Fehler schaden Ihrem Rasen

Kommentare