Öko-Energie beim Heizen vorne dabei

Berlin - Haushalte, die mit Öko-Energie heizen, haben im vergangenen Jahr einer Studie zufolge Kosten von durchschnittlich 595 Euro gespart.

Trotz niedriger Preise für konventionelles Heizöl und Erdgas wären diesen Haushalten erhebliche Mehrkosten entstanden, wenn sie ihren Wärmebedarf nur mit fossilen Brennstoffen gedeckt hätten, ermittelte eine am Montag vorgestellte Analyse des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW).

Insgesamt hätten Holzheizungen, Wärmepumpen und solarthermische Anlagen 2,56 Milliarden Euro an Heizkosten eingespart. Der Anteil der Öko-Energien am Wärmeverbrauch privater Haushalte lag 2009 bei 10,7 Prozent, die Regierung will diesen Anteil aber deutlich steigern.

Die Forscher ermittelten für 2009 trotz des strengen Winters insgesamt niedrigere Heizkosten in den 36,2 Millionen deutschen Wohnungen als 2008. Demnach musste ein Durchschnittshaushalt mit 1070 Euro rund 80 Euro weniger für seinen Wärmebedarf aufbringen als im Vorjahr. Ursache dafür seien vor allem günstigeres Öl und Erdgas gewesen.

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

So unterschiedlich sind Frauen und Männer beim Immobilienkauf

So unterschiedlich sind Frauen und Männer beim Immobilienkauf

Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün

Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün

Ist die Renovierung am Ende der Mietzeit verpflichtend?

Ist die Renovierung am Ende der Mietzeit verpflichtend?

Kommentare