Nebenkostenabrechnung an nur einen Mieter ist gültig

+

Karlsruhe - Eine Nebenkostenabrechnung ist auch dann gültig, wenn sie nur einem der Wohnungsmieter zugeht. Das hat der Mietsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) jetzt in Karlsruhe entschieden.

Danach kann ein Vermieter Nachzahlungen der Betriebskosten verlangen, wenn er die Abrechnung nur an die Ehefrau und nicht auch an den Ehemann adressiert hat. Damit blieb die Klage einer Ehefrau erfolglos, die eine Nachzahlung der Heizkosten von rund 250 Euro verweigern wollte.

Das entsprechende Schreiben hatte der Vermieter nur an sie gerichtet, nicht auch an ihren Ehemann. Der BGH begründete sein Urteil damit, dass Mieter für die Wohn- und Nebenkosten gesamtschuldnerisch haften. Das bedeute, dass sich der Vermieter einen der Schuldner aussuchen und von ihm Zahlung verlangen könne. Folglich sei der Vermieter auch nicht gehindert, die Nebenkostenabrechnung mit Nachzahlungsforderung nur einem der Wohnungsmieter zu erteilen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist

Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

Obdachlose Mutter baut eigenes Haus - für 9000 Euro

Obdachlose Mutter baut eigenes Haus - für 9000 Euro

Kommentare