So viel frisst die Miete vom Einkommen

+
Rund ein Viertel des Einkommens fließt in deutschen Haushalten in die Kaltmiete

Wiesbaden - Fast ein Viertel ihres Einkommens geben die Menschen in Deutschland durchschnittlich für ihre Kaltmiete aus. Welche Bevölkerungsgruppen am meisten zahlt.

Durchschnittlich 22,5 Prozent des Einkommens der Bundesbürger fließt in die Miete. Dieser Anteil war 2010 etwa genau so hoch (minus 0,3 Prozentpunkte) wie 2006, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Rentner und Alleinerziehende müssen allerdings viel tiefer in die Tasche greifen. So ging 2010 in jedem dritten Rentnerhaushalt mehr als ein Drittel des Einkommens für die Kaltmiete drauf. Bei Alleinerziehenden war es - je nach Kinderzahl - ein gutes Viertel bis ein knappes Drittel.

Die Mieter in Deutschland bezahlten insgesamt im Durchschnitt kalt 6,37 Euro pro Quadratmeter und damit 43 Cent mehr als 2006. Die warmen Nebenkosten lagen 2010 bei 1,25 Euro pro Quadratmeter. Neuere Zahlen gibt es noch nicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist

Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

Wegen demoliertem Päckchen: Mann schreibt grandiosen Zettel

Wegen demoliertem Päckchen: Mann schreibt grandiosen Zettel

Kommentare