Alltagsfrage

Putzlappen und Schwämme in Spülmaschine waschen? Darum ist das keine gute Idee

+
Die Putzlappen und Schwämme im Geschirrspüler zu waschen, kann auch negative Folgen haben.

An Putzlappen und Schwämmen befinden sich mitunter am meisten Keime im Haushalt. Deshalb werden sie des Öfteren gewaschen - auch in der Spülmaschine. Ist das sinnvoll?

Putzlappen und Schwämme sollten generell einmal in der Woche gewaschen werden, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Allerdings müssen sie früher oder später mit neuen ausgetauscht werden - schließlich lassen sich nicht alle Keime und Bakterien restlos in der Waschmaschine abtöten.

Doch hin und wieder wird auch empfohlen Putzlappen und Schwämme gleich in der Spülmaschine mit zu waschen, im Besteckkasten zum Beispiel. Aber ist das wirklich sinnvoll?

Schwämme in Spülmaschine? Antwort finden Sie in der Betriebsanleitung

Tatsächlich steht in einigen Betriebsanleitungen von Geschirrspülern explizit, dass Schwämme und Lappen nicht darin gewaschen werden sollten. Zwar werden die Putzutensilien hier hygienisch sauber, aber die Putzutensilien saugen sich mit Wasser voll oder verlieren Fussel, die nicht biologisch abbaubar sind und sich im Gerät festsetzen. Das betrifft auch Mikrofaser.

Die Folge: Es entsteht ein teurer Schaden, der die Spülmaschine funktionsuntüchtig macht. Beachten Sie diese also immer zuerst die Betriebsanleitung Ihres Gerätes, bevor Sie Lappen und Schwämme hineinpacken.

Auch interessant: Fast alle Spülmittel taugen nichts, sagt Stiftung Warentest - Aldi-Produkt überzeugt jedoch.

Die sicherste Methode, um Ihre Spüllappen und Schwämme sauber zu bekommen, ist weiterhin die Waschmaschine. Diese sollten Sie auf mindestens 60 Grad einstellen und Vollwaschmittel benutzen.

Lesen Sie außerdem: Diese Putz-Tipps mit Hausmitteln machen Ihre Spülmaschine garantiert sauber.

fk

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Holzschneidebretter oder generell Geschirr mit Holzgriffen sollte nicht in die Spülmaschine gestellt werden. Es kann Risse bekommen oder sich verziehen.
Holzschneidebretter oder generell Geschirr mit Holzgriffen sollte nicht in die Spülmaschine gestellt werden. Es kann Risse bekommen oder sich verziehen.  © pixabay
Auch scharfe Messer sollten Sie von dem Geschirrspüler fernhalten, da sie abstumpfen können.
Auch scharfe Messer sollten Sie von dem Geschirrspüler fernhalten, da sie abstumpfen können.  © pixabay
Metalle wie Aluminium, Messing, Bronze, Zinn oder Kupfer verfärben sich leicht beim Spülgang. Besonders älteres Geschirr besteht noch aus diesen Materialien.
Metalle wie Aluminium, Messing, Bronze, Zinn oder Kupfer verfärben sich leicht beim Spülgang. Besonders älteres Geschirr besteht noch aus diesen Materialien.  © pixabay
Achten Sie auf die Kennzeichnung "spülmaschinenfest". Ansonsten kann es sein, dass Geschirr mit Kunststoffen leicht zu schmelzen anfängt.
Achten Sie auf die Kennzeichnung "spülmaschinenfest". Ansonsten kann es sein, dass Geschirr mit Kunststoffen leicht zu schmelzen anfängt.  © pixabay
Acryl-Geschirr bekommt in der Maschine leicht Kratzer und Risse.
Acryl-Geschirr bekommt in der Maschine leicht Kratzer und Risse.  © pixabay
Achtung bei unbeschichteten Töpfen und Pfannen - dort wird die Gebrauchsschicht schnell zerstört. Rostet schon etwas am Geschirr sollten Sie es auch nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser andere Küchenutensilien abnutzen kann.
Achtung bei unbeschichteten Töpfen und Pfannen - dort wird die Gebrauchsschicht schnell zerstört. Rostet schon etwas am Geschirr sollten Sie es auch nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser andere Küchenutensilien abnutzen kann.  © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Meistgelesene Artikel

Hätten Sie's gewusst? Das bedeuten die Zahlen auf dem Heizungsregler wirklich

Hätten Sie's gewusst? Das bedeuten die Zahlen auf dem Heizungsregler wirklich

Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein

Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein

Verpackungswahn: Warum sind Pakete von Amazon & Co. ständig zu groß?

Verpackungswahn: Warum sind Pakete von Amazon & Co. ständig zu groß?

Dieser Trick macht Ihren Abfluss garantiert frei - ganz ohne Chemie

Dieser Trick macht Ihren Abfluss garantiert frei - ganz ohne Chemie

Kommentare