Hilfe durch Fadenwürmer: Gartenschädlinge bekämpfen

+
Rasenfeinde wie der Gefurchte Dickmaulrüssler können mit Fadenwürmern ganz einfach bekämpft werden. Dazu muss der Rasen aber feucht sein. Foto: Andrea Warnecke

Schädlinge mit Schädlingen bekämpfen? Das klappt, zumindest mit parasitären Fadenwürmern. Dafür muss der Gartenboden allerdings vorbereitet sein, rät der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Bonn (dpa) - Schädlinge im Garten wie der Gefurchte Dickmaulrüssler lassen sich mit parasitären Fadenwürmern bekämpfen. Der Gartenboden muss während und nach der Ausbringung dieser sogenannten Nematoden allerdings ausreichend feucht sein, erklärt der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW.

Nur dann können sich die Nematoden im Boden fortbewegen und zu den überwinternden Larven des Dickmaulrüssels - eines Käfers - gelangen.Die Larven des Käfers fressen Wurzeln an und verursachen dadurch teils erhebliche Schäden: Betroffene Pflanzen welken zunächst und sterben später ab. Wer dies verhindern will, kann die Nematoden ins Gießwasser geben und auf die betroffene Fläche ausbringen. Geeignete Zeiträume dafür sind August und September sowie April und Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Meistgelesene Artikel

Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut

Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut

Mit diesen fünf Tricks müssen Sie nie wieder bügeln

Mit diesen fünf Tricks müssen Sie nie wieder bügeln

Für 900 Euro im Monat: Würden Sie dieses Zimmer mieten?

Für 900 Euro im Monat: Würden Sie dieses Zimmer mieten?

Kaffeemaschine mit Hausmitteln entkalken: So klappt's

Kaffeemaschine mit Hausmitteln entkalken: So klappt's

Kommentare