Herbstbepflanzung: Schon ans Frühjahr denken

+
Stauden und Wildkräuter sollten jetzt in die Töpfe, um im Frühjahr zu blühen. Die Fachzeitschrift "Mein schöner Garten" hat hilfreiche Tipps für jeden Hobbygärtner. Foto: Kai Remmers

Wer einen schönen Garten will, muss ab und an vorausdenken. Das gilt besonders für Frühjahrsblumen wie Tulpe, Nelke und Narzisse. Die sollten Hobbygärtner schon bei der Herbstbepflanzung im Blick haben.

Offenburg (dpa) - Wer Töpfe mit Pflanzen für den Herbst bestückt, sollte auch schon an das folgende Frühjahr denken. Die Blumenzwiebeln für Tulpen, Narzissen und Krokusse müssen bis zu den ersten Frösten in diesem Jahr in die Böden.

Die Experten der Fachzeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe September 2016) empfehlen: Die Zwiebeln nun mit langlebigeren Stauden wie Herbst-Anemonen, winterharten Kräutern und Gräsern in die Erde im Topf geben. Die Zwiebeln kommen in die Lücken zwischen den Wurzelballen.

Mehr zum Thema:

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Winterdienst: Welche Regelungen zu beachten sind

Winterdienst: Welche Regelungen zu beachten sind

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

10 Wohnblogs, die Sie inspirieren werden

10 Wohnblogs, die Sie inspirieren werden

Kommentare