Austausch lohnt sich

Alte Heizkörper treiben die Kosten unnötig in die Höhe 

+
Der leistungsstarke Duett-D sorgt für Wohlfühlwärme im Bad.

akz · Alte Heizkörper oder die noch millionenfach im Einsatz befindlichen DIN-Radiatoren sind nicht nur optisch unattraktiv, ihr hoher Wasserinhalt treibt die Energiekosten unnötig in die Höhe und macht das Heizungssystem träge. Doch das muss nicht sein.

Moderne, energiesparende Niedertemperatursysteme wie Wärmepumpen oder Brennwertkessel können ihre Stärken aber nur dann voll ausspielen, wenn Wassermenge und Systemtemperatur darauf abgestimmt sind. Doch selbst ohne Erneuerung der gesamten Anlage lassen sich alleine durch den Austausch alter Heizkörper enorm Energie einsparen und der CO2-Ausstoß verringern.

Heizkörper-Austausch ohne Lärm und Schmutz

Ein therm-x2-Energiespar-Heizkörper ersetzt den in die Jahre gekommenen DIN-Radiator.

Mit seinem Austauschheizkörper-Programm bietet der Heiztechnik-Spezialist Kermi die Lösung für einen schnellen und sauberen Wechsel zu behaglichem Wärmekomfort und hoher Energieeffizienz. Ob Designheizkörper oder zeitlose Flachheizkörper-Optik – das Austauschheizkörper-Programm bietet für alle Bereiche des Wohnens und Arbeitens das passende Modell.

Die Anschlussmaße sind exakt auf die Nabenabstände der alten DIN-Radiatoren abgestimmt. So gestaltet sich der Austausch mit minimalem Aufwand und ohne viel Lärm sowie Schmutz. Nur die alten Verschraubungen müssen gelöst und mit dem neuen Heizkörper verbunden werden. Für Modelle, deren Anschlussmaße außerhalb der DIN-Abmessungen liegen, gibt es eine breite Auswahl von Adaptern.

Der Energiespareffekt ist gleich inklusive. Durch den geringeren Wasserinhalt der modernen Heizkörper muss nicht mehr so viel Wasser erwärmt werden, gleichzeitig lassen sich die neuen Modelle viel feinfühliger regeln. Als energieeffizient und ideal geeignet für den Betrieb an energieeffizienten Niedertemperatursystemen wie Wärmepumpen oder Solarthermie zeigen sich die mehrlagigen Flachheizkörper von Kermi mit der patentierten x2-Technologie.

Maximale Energieeffizienz

Unabhängig vom Heizsystem ermöglichen sie eine Energieeinsparung von bis zu elf Prozent. Darüber hinaus erreichen die therm-x2-Energiesparheizkörper gegenüber herkömmlichen Flachheizkörpern eine um 100 Prozent höhere Abstrahlung von wohliger Strahlungswärme sowie eine um 25 Prozent verkürzte Aufheizzeit.

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Winterdienst: Welche Regelungen zu beachten sind

Winterdienst: Welche Regelungen zu beachten sind

10 Wohnblogs, die Sie inspirieren werden

10 Wohnblogs, die Sie inspirieren werden

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Kommentare