Handwerker sagt Termin ab: Ersatz für Folgeschäden möglich

+
Sagt ein Handwerker einen fest vereinbarten Termin ab, muss er womöglich entstandene Folgeschäden begleichen. Foto: Oliver Stratmann

Ärgerlich ist es allemahl, wenn Handwerker Termine nicht einhalten. Für den Betreffenden kann die Unzuverlässigkeit aber auch teuer werden, wenn der Kunde nachweisen kann, dass ihm dadurch Schäden entstanden sind.

Stuttgart (dpa/tmn) - Sagt ein Handwerker einen fest vereinbarten Termin ab, hat der Kunde unter Umständen Anspruch auf Schadenersatz. Das ist etwa der Fall, wenn der Dienstleister den Termin nicht einhalten hat, aber durch die damit verbundene zeitliche Verzögerung Schäden entstanden sind.

Darauf weist Günter Schwinn von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hin und nennt ein Beispiel: "Wenn der Handwerker bei der Sanierung einer Mietwohnung in Verzug gerät und der Eigentümer sie deshalb nicht am ersten des Monats, sondern erst zum fünfzehnten, vermieten kann."

Verbraucher, die Probleme mit Handwerkern und Dienstleistern haben, können diese aktuell bei den Verbraucherzentralen melden.

Umfrage der Verbraucherzentralen: Probleme mit Handwerkern

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Meistgelesene Artikel

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Wäsche bei Minusgraden im Freien trocknen: Geht das?

Wäsche bei Minusgraden im Freien trocknen: Geht das?

Winterdienst: Welche Regelungen zu beachten sind

Winterdienst: Welche Regelungen zu beachten sind

Schneeschaufeln und Streugut: Das sollten Eigentümer wissen

Schneeschaufeln und Streugut: Das sollten Eigentümer wissen

Kommentare