Richtige Pflege

Gartenmöbel aus Holz müssen beim Ölen trocken sein

+
Holzmöbel sind im Freien beliebt - wichtig ist regelmäßige Pflege. Foto: Axel Heimken

Wenn Holzmöbel im Garten benutzt werden, brauchen sie regelmäßige Pflege. Spezielle Öle sorgen für eine Schutzschicht, mit der Stühle und Tische optimal auf die nächste Saison vorbereitet werden können. Einige Vorbereitungen müssen jedoch getroffen werden.

Stuttgart (dpa/tmn) - Pflegeöl gibt Gartenmöbeln aus Hartholz wie Eukalyptus oder Teak eine Schutzschicht. Diese sollte man zweimal im Jahr erneuern. Die Waldschutzorganisation PEFC in Stuttgart rät zum Frühling und Herbst - also vor und nach der Gartensaison.

Zuvor müssen die Möbel von Staub und Fett gereinigt werden, und das Holz muss wieder komplett trocken sein vor der Behandlung mit Öl. Denn feuchtes Hartholz kann ölige Pflegemittel nicht richtig aufnehmen, was wiederum die Schutzfunktion des Mittels beeinflusst. Nadel- und Weichholz werden besser mit Dünnschichtlasuren oder Lack geschützt.

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Wohn-Trend 2017: Chalet Chic

Wohn-Trend 2017: Chalet Chic

Was tun bei Eigenbedarfskündigung?

Was tun bei Eigenbedarfskündigung?

Die richtige Matratze finden - So geht's

Die richtige Matratze finden - So geht's

Die Schönheit des Makels: Einrichten mit dem Shabby-Chic

Die Schönheit des Makels: Einrichten mit dem Shabby-Chic

Kommentare