Für Wände und Böden Hölzer ohne Astlöcher auswählen

+
Bei der Wahl eines Holzbelags sollte darauf geachtet werden, dass dieser keine Astlöcher aufweist. Foto: Patrick Pleul

Hamburg (dpa/tmn) - Im Bauhandel liegt das Holz bereits verarbeitungsfertig in den Regalen. Dennoch sollten Heimwerker nicht blindlings zugreifen. Wer im Haus dezente Holzbeläge anbringen möchte, achtet besser genau auf die Beschaffenheit des Materials.

Für Wände und Böden sollten Holzbeläge ohne Astlöcher ausgewählt werden. Sie werden am besten als glatte Flächen ohne Schattenfugen verlegt, erklären die Einrichtungsexperten der Zeitschrift "Schöner Wohnen" (Ausgabe November 2014).

Hölzer ohne Astlöcher wirken geradlinig und schlicht und lassen einen mit viel Holz eingerichteten Raum nicht aussehen wie eine finnische Sauna. Dazu sorgen Filz, Fell und grob behauener Stein für eine urige Atmosphäre.

Skandinavisches Flair werde mit der Kombination der Farben Weiß und Schwarz zu Holz geschaffen, feminin wirke das Material vor grauen Wänden und mit gedämpften Rosatönen sowie Kupferakzenten. Retro sei das Zusammenspiel aus dunklem Holz mit den Farben Schwarz, Dunkelgrün sowie Metall.

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Winterdienst: Welche Regelungen zu beachten sind

Winterdienst: Welche Regelungen zu beachten sind

10 Wohnblogs, die Sie inspirieren werden

10 Wohnblogs, die Sie inspirieren werden

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Kommentare