Tipp von der Maklerin

Vorsicht bei Innenaufnahmen

Die meisten Immobilien werden über Immobilienportale im Internet angeboten, da sie den Vorteil der maximalen Information bieten. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn Sie wissen nicht, wer Ihre Immobilie dort besichtigt.

Es kann Begehrlichkeiten wecken, wenn Sie Innenaufnahmen mit Ihren Möbeln, Media-Stationen und Bildern zusammen mit einem Grundriss und der Adresse veröffentlichen. Dann können Sie dem poten­tiellen Einbrecher auch gleich den Schlüssel vor die Tür legen. Mein Tipp: Außenaufnahmen, „anonymisierter“ Lageplan und Grundriss sollten veröffentlicht werden, damit ein Interessent entscheiden kann, ob die Immobilie seinen Anforderungen entspricht. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie die Objektadresse nur herausgeben, wenn der Interessent seine Anschrift nennt. Nur um beiden Parteien Zeit zu sparen oder um lange unnötige Anfahrtswege zu verhindern, ist ein vorheriger Versand von Innenaufnahmen beim Privatverkauf erforderlich. Generell sollten alle Fotos jünger als sechs Monate sein.

Jutta Neumann Immobilien eK 

Am Finkenbach 1 | 27211 Bassum | Telefon 0 42 41-97 02 37 Jutta.Neumann@Die Maklerin190.de | www.DieMaklerin190.de

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

So unterschiedlich sind Frauen und Männer beim Immobilienkauf

So unterschiedlich sind Frauen und Männer beim Immobilienkauf

Kommentare