Bügeleisen bringt Holzfasern in ursprüngliche Form

Kratzer im Holz entfernen

dpa · Kratzer oder Dellen im Holz entfernen Heimwerker am besten mit dem Bügeleisen. Dafür legen sie ein feuchtes Tuch auf die Stelle und fahren mit dem Bügeleisen auf der Woll-Einstellung darüber. Die Holzfasern quellen dabei auf und schließen den Kratzer wieder. Wenn das Holz in der Delle aufgequollen ist, ist der Schaden kaum noch sichtbar. Durch das Aufquellen unter Wärmeeinwirkung kehren die Holzfasern wieder in ihre ursprüngliche Form zurück.

Feine Kratzer lassen sich dagegen meist mit einer Möbelpolitur bis hin zur Unsichtbarkeit behandeln. Das erläutert die Initiative Pro Massivholz. Die Alternative ist, die Stelle abzuschleifen. Abschleifen eignet sich auch für das Entfernen anderer Gebrauchsspuren – zum Beispiel von Gummistreifen, die Schuhe manchmal hinterlassen. Oder wenn Massivholzmöbel durch häufiges Anfassen grau geworden sind.

Das Abschleifen sollte vorsichtig längs zur Holzrichtung geschehen, erklärt die Initiative Pro Massivholz. Da dabei die obere Schicht Öl, Wachs oder Lack – die Schutzschicht des Holzes – entfernt wird, muss der Heimwerker danach das Holz wieder entsprechend mit Öl pflegen oder es mit Lack versiegeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist

Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

So ordnen Sie Ihren Kleiderschrank richtig

So ordnen Sie Ihren Kleiderschrank richtig

Kommentare