Das Löffelkraut mag salzige Wiesen

Das Löffelkraut (Cochlearia officinalis) ist nicht nur hübsch anzusehen, es enthält auch viel Vitamin C. Foto: H.Zell/CC BY-SA 3.0

Berlin (dpa/tmn) – Seit regionale Wildkräuter im Trend liegen, landet auch das kräftig schmeckende Löffelkraut wieder öfter auf dem Teller. Und das Beste: Die aromatischen Blätter können den gesamten Winter hindurch geerntet werden.

Löffelkraut (Cochlearia officinalis) ist ein Gewächs der Küste. Auf den salzigen Wiesen der Nordsee ist die äußerst gesunde Pflanze zu Hause, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Da es das Salz mag, trifft man es wildwachsend mitunter auch an Straßenrändern, die im Winter mit Streusalz enteist werden. Im Garten wächst das Löffelkraut aber auch in normalem Boden, solange dieser nicht zu trocken ist. Frost und Schnee stören das einheimische Kraut nicht.

Der scharfe Kressegeschmack der Blätter ist eine willkommene Abwechslung im Wintersalat. Der BDG rät, zum Löffelkraut zu greifen, wenn eine Erkältung naht. Denn die Pflanzen sind äußerst reich an Vitamin C. Viele weitere Pflanzenstoffe kräftigen den Körper zusätzlich.

Mehr zum Thema:

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Meistgelesene Artikel

In Italien können Sie Burgherr werden - unter dieser Bedingung

In Italien können Sie Burgherr werden - unter dieser Bedingung

Mit diesen fünf Fehlern können Sie Ihren Rasen ruinieren

Mit diesen fünf Fehlern können Sie Ihren Rasen ruinieren

Mit diesem einfachen Trick werden Sie Wespen los

Mit diesem einfachen Trick werden Sie Wespen los

Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug

Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug

Kommentare