Drei Gründe

Darum sollte neue Kleidung vor dem ersten Tragen unbedingt gewaschen werden

+
Gerüche, Chemikalien & Co.: Neu gekaufte Kleidung sollte unbedingt in die Wäsche.

Wer sich ein neues Kleidungsstück gekauft hat, möchte am liebsten sofort hineinschlüpfen. Warum das eine schlechte Idee ist, erfahren Sie hier.

Sie haben bestimmt auch schon mehr als einmal gehört, dass Kleidung vor dem ersten Tragen gewaschen werden soll. Aber wissen Sie auch genau, wieso? Und selbst diejenigen, denen die Gründe dafür bekannt sind, ignorieren sie manchmal - einfach weil man es kaum erwarten kann, die neue Klamotte auszuprobieren. Hier präsentieren wir Ihnen zur Auffrischung noch einmal die Gründe, die dagegen sprechen.

Frisch aus dem Laden: Neue Kleidung stinkt nach Chemie

Schon im Geschäft können Sie an dem Kleidungsstück riechen, um festzustellen, wie viele Chemikalien sich noch daran befinden. Während der Produktion werden diese Stoffe oft verwendet, um Schimmelbefall und Knitterfalten zu vermeiden, die während des Transports entstehen können. Außerdem sollen die Farben dadurch strahlend bleiben.

Doch nicht nur wegen des unangenehmen Geruches sollten Sie die Kleidung gleich nach dem Kauf waschen: Die Chemikalien können auch allergische Reaktionen wie Juckreiz oder Hautrötungen hervorrufen. Besonders im Sommer verstärkt sich dieser Effekt, da Sie viel schwitzen und sich die Hautporen öffnen. Darüber geraten die Chemikalien direkt in den Körper.

Alltagsfrage: Ist die Waschmaschine für den Bikini tabu?

Neue Kleidung färbt stark ab

Besonders knallbunte oder dunkle Kleidung neigt dazu abzufärben. Das fällt dann besonders auf, wenn man zur dunklen Jeans helle Unterwäsche oder Socken anzieht. Plötzlich sind dann unschöne Verfärbungen auf den anderen Kleidungsstücken oder gar der Haut zu finden. Deshalb sollten Sie das neue Teil sofort waschen - und nur mit dunkler Kleidung. Manchmal sind gar mehrere Waschgänge nötig, um die Gefahr von Verfärbungen zu bannen.

Sie sind nicht der Erste, der die Kleidung trägt

Die Vermutung liegt nahe, dass Sie im Laden nicht der Erste waren, der das Kleidungsstück angefasst und anprobiert hat. Von der Produktion hin bis zur Ausstellung im Laden geht es durch zahlreiche Hände. Allein deshalb sollten Sie aus hygienischen Gründen die Klamotte einmal in die Waschmaschine stecken.

Auch interessant: Handtücher richtig waschen - das müssen Sie beachten.

Sehen Sie auch im Video: So entfernt man am besten Rotweinflecken

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie?
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie? © pixabay
Hausmittel Nummer 1: Weißer Essig entfernt Obstflecken. Weißer Essig bringt leider nur wenig gegen hartnäckige Flecken von Obst oder Beeren. Versuchen Sie es lieber mit Bleichmittel.
Hausmittel Nummer 1: Weißer Essig entfernt Obstflecken. Weißer Essig bringt leider nur wenig gegen hartnäckige Flecken von Obst oder Beeren. Versuchen Sie es lieber mit Bleichmittel. © pixabay
Hausmittel Nummer 2: Frische Blutflecken auf der Kleidung werden so schnell wie möglich mit kaltem Wasser ausgespült.  Diesen Tipp sollten Sie laut dem Experten unbedingt beherzigen. Zusätzlich zum kalten Wasser können Sie Spülmittel oder Seife hinzugeben. Verwenden Sie jedoch niemals heißes Wasser: Die Wärme lässt den Eiweißanteil im Blut gerinnen und so wird der Fleck erst recht hartnäckig.
Hausmittel Nummer 2: Frische Blutflecken auf der Kleidung werden so schnell wie möglich mit kaltem Wasser ausgespült. Diesen Tipp sollten Sie laut dem Experten unbedingt beherzigen. Zusätzlich zum kalten Wasser können Sie Spülmittel oder Seife hinzugeben. Verwenden Sie jedoch niemals heißes Wasser: Die Wärme lässt den Eiweißanteil im Blut gerinnen und so wird der Fleck erst recht hartnäckig. © pixabay
Hausmittel Nummer 3: Schwarztee auf der Kleidung wird mit dem Glasreiniger entfernt. Davon ist abzuraten: Wenn der Fleck noch frisch ist, hilft es bereits den Stoff mit Wasser einzuweichen. Anstatt Glasreiniger sollte ein Spezialfleckenentferner verwendet werden.
Hausmittel Nummer 3: Schwarztee auf der Kleidung wird mit dem Glasreiniger entfernt. Davon ist abzuraten: Wenn der Fleck noch frisch ist, hilft es bereits den Stoff mit Wasser einzuweichen. Anstatt Glasreiniger sollte ein Spezialfleckenentferner verwendet werden. © pixabay
Hausmittel Nummer 4: Senfflecken gehen mit Sodawasser weg. Dieser Trick funktioniert nur, wenn die Flecken noch ganz frisch sind. Bei eingetrockneten Flecken helfen Fleckenvorbehandlungsmittel oder flüssiges Waschmittel.
Hausmittel Nummer 4: Senfflecken gehen mit Sodawasser weg. Dieser Trick funktioniert nur, wenn die Flecken noch ganz frisch sind. Bei eingetrockneten Flecken helfen Fleckenvorbehandlungsmittel oder flüssiges Waschmittel. © pixabay
Hausmittel Nummer 5: Glanzflecken werden mit Essigwasser ausgebürstet. Vergessen Sie das Essigwasser und feuchten Sie die Bürste einfach leicht an. Den Glanzfleck aufrauen und dann ab in die Wäsche mit der Kleidung.
Hausmittel Nummer 5: Glanzflecken werden mit Essigwasser ausgebürstet. Vergessen Sie das Essigwasser und feuchten Sie die Bürste einfach leicht an. Den Glanzfleck aufrauen und dann ab in die Wäsche mit der Kleidung. © pixabay
Hausmittel Nummer 6: Wachsflecken entfernen, indem man Löschpapier darüberlegt und darüber bügelt. Bei dieser Methode verschlimmert sich der Fleck nur - entfernen Sie das Wachs lieber zuerst mit der Hand und behandeln ihn dann mit einem Wachsfleckenentferner. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück bei höchst möglicher Temperatur in der Waschmaschine.
Hausmittel Nummer 6: Wachsflecken entfernen, indem man Löschpapier darüberlegt und darüber bügelt. Bei dieser Methode verschlimmert sich der Fleck nur - entfernen Sie das Wachs lieber zuerst mit der Hand und behandeln ihn dann mit einem Wachsfleckenentferner. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück bei höchst möglicher Temperatur in der Waschmaschine. © pixabay
Hausmittel Nummer 7: Kugelschreiberflecken lassen sich mit Parfüm lösen. Das stimmt! Der Alkohol im Parfüm ist ein gutes Lösungsmittel. Beträufeln Sie den Kugelschreiberfleck damit, reiben Sie ihn ein und stecken Sie das Kleidungsstück in die Wäsche.
Hausmittel Nummer 7: Kugelschreiberflecken lassen sich mit Parfüm lösen. Das stimmt! Der Alkohol im Parfüm ist ein gutes Lösungsmittel. Beträufeln Sie den Kugelschreiberfleck damit, reiben Sie ihn ein und stecken Sie das Kleidungsstück in die Wäsche. © pixabay
Hausmittel Nummer 8: Verwende Essig im letzten Spülgang anstatt Weichspüler. Auf diesen Tipp sollten Sie verzichten: Zwar hilft der Essig beim Reinigen der Wäsche, doch er kann auch zu einem großen Schaden an der Waschmaschine führen, da er Kunststoff- und Metallteile angreift. Also bleiben Sie lieber beim Weichspüler.
Hausmittel Nummer 8: Verwende Essig im letzten Spülgang anstatt Weichspüler. Auf diesen Tipp sollten Sie verzichten: Zwar hilft der Essig beim Reinigen der Wäsche, doch er kann auch zu einem großen Schaden an der Waschmaschine führen, da er Kunststoff- und Metallteile angreift. Also bleiben Sie lieber beim Weichspüler. © pixabay
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie?
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie? © pixabay

showheroes

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Meistgelesene Artikel

Diese Spinne treibt sich auch bei Ihnen im Haus herum - das steckt dahinter

Diese Spinne treibt sich auch bei Ihnen im Haus herum - das steckt dahinter

Probleme mit verstopftem Abfluss? Dieses Hausmittel hilft auf jeden Fall

Probleme mit verstopftem Abfluss? Dieses Hausmittel hilft auf jeden Fall

Reinigen Sie diese drei Dinge auf keinen Fall mit Backpulver

Reinigen Sie diese drei Dinge auf keinen Fall mit Backpulver

Diese fatalen Fehler sollten Sie beim Heizen unbedingt vermeiden

Diese fatalen Fehler sollten Sie beim Heizen unbedingt vermeiden

Kommentare