Attraktive Grundstücke

Wohnen, Leben und Erholen in der Gemeinde Wagenfeld

+
Baugebiet „Jetsfeld II“

Die Gemeinde Wagenfeld mit ihren Ortsteilen Wagenfeld und Ströhen ist die südlichste Gemeinde im Landkreis Diepholz und grenzt unmittelbar an die Nordspitze von Nordrhein-Westfalen.

Inmitten des Städtedreiecks Bremen-Hannover-Osnabrück in der landschaftlich reizvollen Diepholzer Moorniederung gelegen, hat Wagenfeld mit seinen etwa 7.000 Einwohnern einiges zu bieten.

Die attraktiven Baugrundstücke zu günstigen Preisen und eine gut entwickelte Infrastruktur machen Wagenfeld zu einer Gemeinde mit hohem Wohnwert. Die Einkaufsmöglichkeiten mit mehreren großflächigen Lebensmittelmärkten und qualitativ hochwertigen Betrieben sind für eine Gemeinde der Größe Wagenfelds überdurchschnittlich gut.

Wagenfeld verfügt über zwei Kindergärten, zwei Grundschulen sowie über eine Oberschule. Neben drei Sporthallen gibt es mehrere Sport-, Tennis- und Reitplätze sowie moderne Schießsportanlagen.

Auch das Kultur- und Vereinsleben der Gemeinde Wagenfeld bietet für alle etwas. Als alljährliches Highlight beginnt der dreitägige Wagenfelder Großmarkt seit 430 Jahren am letzten Freitag im August.

Besonders interessant dürfte es sein, dass die Gemeinde Wagenfeld den Bauherren, die ein Grundstück der Gemeinde erwerben, selbst noch kein Wohneigentum besitzen und innerhalb von zwei Jahren auf dem Grundstück ein selbst genutztes Eigenheim errichten, auf Antrag einmalig eine Förderung von 5.000 Euro gewährt.

Darüber hinaus werden weitere Baugrundstücke von privat vermarktet. Auf der Gemeinde-Webseite sind unter der Rubrik „Wirtschaft und Tourimus / Baugebiete“ einige Zusatzinformationen zu finden, die Lage des möglichen Grundstückes kann auf einem Luftbild angeschaut werden.

www.wagenfeld.de

Das Baugebiet „Wagenfeld-Süd“:

In der Gemeinde Wagenfeld stehen in angenehmer Ortsrandlage im Baugebiet „Wagenfeld-Süd“ noch vier Bauplätze am Schwanenweg zur Verfügung. Die Grundstücke sind 750 bis 880 Quadratmeter groß. Der Quadratmeterpreis beträgt 27 Euro. Im Grundstückspreis sind die Kosten für die Herstellung der öffentlichen Erschließungsanlagen (Straßenbau, Beleuchtung, Oberflächenentwässerung der Verkehrsflächen, Entwässerung des Schmutzwassers und Übergabeschacht) bereits enthalten. Die Baubeiträge und Anschlusskosten für die Ver- und Entsorgung des Grundstücks der übrigen Versorgungsunternehmen (wie für Gas, Wasser, Strom und Telefon) sind separat vom Käufer beim jeweiligen Verbeziehungsweise Entsorger zu entrichten.

Ansprechpartnerin:

Sabine Schröder

Rathaus, Zimmer 9

Pastorenkamp 25

49419 Wagenfeld

Tel: 05444 9881-27 sabine.schroeder@wagenfeld.de

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Meistgelesene Artikel

Mit diesem einfachen Trick werden Sie Wespen los

Mit diesem einfachen Trick werden Sie Wespen los

Mit diesen Tipps vermeiden Sie Müll-Gestank in der Küche

Mit diesen Tipps vermeiden Sie Müll-Gestank in der Küche

Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug

Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug

Immobilien: Dieser umstrittene Trend sorgt für Preisexplosion

Immobilien: Dieser umstrittene Trend sorgt für Preisexplosion

Kommentare