Achtung Gleichstrom: LEDs benötigen speziellen Dimmer

+
LEDs lassen sich nicht mit herkömmlichen Drehreglern regulieren. Erforderlich sind besondere LED-Dimmer. Foto: Jens Büttner

Wer bei LED-Lampen die Helligkeit über einen Dimmer einstellen möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass das Leuchtmittel dafür geeignet ist. Außerdem erfordern LEDs einen speziellen Drehregler.

Berlin (dpa/tmn) - Nicht jeder herkömmliche Dimmer kann die Leuchtstärke von LEDs regulieren. Darauf müssen Hausbesitzer beim Kauf und bei der Installation achten. Denn aus den Steckdosen kommt Wechselstrom, LEDs arbeiten aber mit Gleichstrom, erklärt die Initiative Elektro+ in Berlin.

Folglich benötigen LEDs ein integriertes Vorschaltgerät. Und der Dimmer darf nicht direkt auf die Leuchtstärke der LED Einfluss nehmen, sondern auf die Elektronik des Vorschaltgerätes. So ein LED-Dimmer lasse sich aber nachrüsten, etwa in eine Unterputzdose integrieren oder gegen einen vorhandenen Schalter austauschen. Wichtig ist aber beim Kauf trotzdem, dass eine LED grundsätzlich als dimmbar ausgewiesen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Meistgelesene Artikel

Hausbewohner kündigen Party an - Nachbar reagiert unerwartet

Hausbewohner kündigen Party an - Nachbar reagiert unerwartet

Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut

Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut

Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun

Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun

Geniale Putz-Tricks: Damit wird echt alles sauber

Geniale Putz-Tricks: Damit wird echt alles sauber

Kommentare