Achtung Gleichstrom: LEDs benötigen speziellen Dimmer

+
LEDs lassen sich nicht mit herkömmlichen Drehreglern regulieren. Erforderlich sind besondere LED-Dimmer. Foto: Jens Büttner

Wer bei LED-Lampen die Helligkeit über einen Dimmer einstellen möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass das Leuchtmittel dafür geeignet ist. Außerdem erfordern LEDs einen speziellen Drehregler.

Berlin (dpa/tmn) - Nicht jeder herkömmliche Dimmer kann die Leuchtstärke von LEDs regulieren. Darauf müssen Hausbesitzer beim Kauf und bei der Installation achten. Denn aus den Steckdosen kommt Wechselstrom, LEDs arbeiten aber mit Gleichstrom, erklärt die Initiative Elektro+ in Berlin.

Folglich benötigen LEDs ein integriertes Vorschaltgerät. Und der Dimmer darf nicht direkt auf die Leuchtstärke der LED Einfluss nehmen, sondern auf die Elektronik des Vorschaltgerätes. So ein LED-Dimmer lasse sich aber nachrüsten, etwa in eine Unterputzdose integrieren oder gegen einen vorhandenen Schalter austauschen. Wichtig ist aber beim Kauf trotzdem, dass eine LED grundsätzlich als dimmbar ausgewiesen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Inhaftierte Einbrecher verraten, wie sie vorgehen

Inhaftierte Einbrecher verraten, wie sie vorgehen

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Starkregen, Sturm und Blitze: So bereiten Sie sich auf Unwetter vor

Starkregen, Sturm und Blitze: So bereiten Sie sich auf Unwetter vor

Fünf kuriose Fakten über Klopapier

Fünf kuriose Fakten über Klopapier

Kommentare