Über 80 Kunsthandwerker bei den Weihnachtlichen Kulturtagen in Syke

Viel mehr als Kerzen, Kugeln und Lametta

SYKE - Seit vielen Jahren nehmen die Weihnachtlichen Kulturtage in Syke eine Sonderstellung unter den Weihnachtsmärkten ein. Neben den „üblichen“ Verkaufsbuden mit Weihnachtsdekorationen aller Art, Glühwein und Pfefferkuchen bieten sie hochwertiges Kunsthandwerk und ein kulturelles Rahmenprogramm.

Mehr als 80 Kunsthandwerker aus ganz Deutschland bieten am Wochenende vom 4. und 5. Dezember im Weihnachtsdorf auf dem Rathausplatz sowie im Rathausfoyer und in der Stadtbibliothek ihre Erzeugnisse an. Kreissparkasse und Christuskirche bieten das Forum für das Rahmenprogramm.

Die Eröffnung der Weihnachtlichen Kulturtage erfolgt am Sonnabend, 4. Dezember, um 14 Uhr am Rathaus. Die Kinder der Grundschule am Lindhof sind aktiv daran beteiligt.

Um 15.30 Uhr singt der Gospelchor Living Voices in der Kreissparkasse.

Um 16.30 Uhr tritt an gleicher Stelle der Oldenburger Jugendchor auf. Mit Anbruch der Dunkelheit hat traditionell der Posaunenchor Syke/Barrien seinen Auftritt: Er spielt vom Rathausfenster auf den Platz hinab.

Der musikalische Höhepunkt ist gleichzeitig auch der Schlusspunkt des ersten Tages: Die Syker Chöre stellen ab 18 Uhr in der Christuskirche die CD vor, die der NDR im Sommer mit ihnen produziert hat.

Das Sonntagsprogramm beginnt um 11.15 Uhr mit einer Matinee im Rathaus. Praktisch zeitgleich singt in der Christuskirche der Barrier Kirchenchor die „Mainzer Messe“.

Um 12 Uhr tritt der Bremer Frauenchor Donna Canta in der Kreissparkasse auf, gefolgt von Gertraude Büttner an der keltischen Harfe um 13.30 Uhr. Um 14.30 Uhr beginnt in der Christuskirche der Weihnachtskonzert mit dem Modernen Orchester des TuS Syke.

Das Puppentheater Samoni verlegt den Ort des Geschehens um 15 Uhr wieder in den Rathaussaal: Dort führt es das Stück „Der verzauberte Frosch“ auf.

In der Kreissparkasse geht das Rahmenprogramm um 15.30 Uhr weiter: Die Mitglieder des TSC Hansa Syke präsentieren eine Auswahl aus ihrem Wettkampfrepertoire und zeigen lateinamerikanischen Formationstanz.

Das Gitarrenensemble der Kreismusikschule spielt an gleicher Stelle um 16.30 Uhr auf.

Den Schlusspunkt haben die Verantwortlichen dieses Mal in Barrien gesetzt: In der Bartholomäuskirche spielt ab 20 Uhr das David Orlowski-Trio „Weltkammermusik.“ Karten für dieses Konzert gibt es noch unter 04242/ 161 365.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Kommentare