Weihnachtsmarkt Wildeshausen

Wildeshausen - Ab dem kommenden Wochenende soll auf dem Wildeshauser Marktplatz wieder ein kleines Budendorf entstehen. Der Weihnachtsmarkt wird dieses Jahr fünf Wochen vor dem Stadthaus gastieren. „Wir lassen die Buden bis zum 30. Dezember stehen“, erklären die Veranstalter Christin und Rudolf Bode.

Denn nach Weihnachten hätten viele Menschen frei und würden es genießen, auf dem Markt einen Glühwein zu trinken.

Die Stände öffnen erstmals am 24. November. Die offizielle Eröffnung ist jedoch erst am 25. November um 17 Uhr geplant. Mit dabei sind das Musikkorps Wittekind und Bürgermeister Kian Shahidi. Geöffnet ist der Markt dann montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr, sonnabends von 11 bis 20 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr. An Heiligabend und am ersten Weihnachtstag bleibt der Markt geschlossen.

Etwa 20 Buden werden das Dorf bilden. Es gibt ein paar Holzbuden weniger, in denen Kunsthandwerk angeboten wird. „Das zieht nicht mehr so“, sagt Christin Bode. „Die Leute wollen mehr Geselligkeit.“ Deshalb wird es mehr Imbissanbieter auf dem Markt geben. Zudem dreht sich das Kinderkarussell von Wachtmeester. Mit dabei sind auch karitative Organisationen aus Wildeshausen. So plant die Tierschutzgruppe ein Verlosung, die „Sieben Zwerge“ haben Weihnachtliches dabei, und der Rotary-Club wird Grünkohl anbieten. Auch die Bundeswehr kommt mit ihrer Suppenküche auf den Marktplatz. An allen vier Sonntagen wird ab 17 Uhr musikalische Unterhaltung geboten. Den Auftakt macht das Blasorchester Wildeshausen, das auch am dritten Advent erwartet wird. Das Musikkorps Wittekind spielt am zweiten Advent und der Shanty-Chor Benthullen am vierten Advent (schon ab 16.30 Uhr). Mit dabei ist auch immer der Weihnachtsmann. · dr

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Kommentare