Weihnachtsmarkt in Visselhövede

1 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
2 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
3 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
4 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
5 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
6 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
7 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
8 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Der dritte und letzte Tag des Schützenfestes war auch gleichzeitig der Höhepunkt. Der König ist tot, es lebe der König. Philip Sander gab seine Kette …
Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Am Freitagmorgen musste das Hauptgebäude der Kreisverwaltung in Verden abgesperrt werden. In einem Brief wurde weißen Pulver gefunden. Die Feuerwehr …
Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Konzert von Bremavista im Kurpark Bruchhausen-Vilsen

Der Kurpark in Bruchhausen-Vilsen verwandelte sich am Mittwochabend im Rahmen der Reihe „Musik im Park“ in einen Salsa-Klub unter freiem Himmel. Dank …
Konzert von Bremavista im Kurpark Bruchhausen-Vilsen

Das Werder-Donnerstagstraining

Am Donnerstag traf sich die Mannschaft am Morgen zu einer ersten Trainingseinheit im Parkstadion zu einer ersten Einheit. Am Nachmittag radelten die …
Das Werder-Donnerstagstraining