Weihnachtsmarkt in Visselhövede

1 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
2 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
3 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
4 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
5 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
6 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
7 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
8 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer in der Sulinger Innenstadt

Bei einem Brand ist die Feuerwehr in Sulingen am Freitag mit einem Großaufgebot im Einsatz. Das betroffene Gebäude steht an der Ecke Bassumer …
Feuer in der Sulinger Innenstadt

Großbrand auf Reiterhof in Luttum 

Komplett zerstört wurde bei einem Großbrand am Donnerstagnachmittag mindestens der Dachstuhl eines Wohhauses auf einem Reiterhof in Luttum (Gemeinde …
Großbrand auf Reiterhof in Luttum 

Raser-Unfall auf der Neuenlander Straße

Bei einem Raser-Unfall in Bremen sind am Donnerstag zwei Personen verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 22 Uhr auf der Neuenlander Straße.
Raser-Unfall auf der Neuenlander Straße

Bundeswehr-Übung in Eystrup

Einheiten der Bundeswehr absolvierten am Donnerstag eine Übung. Um 6 Uhr ging es vom Standortübungsplatz Langendamm zur Weser-Übergangsstelle …
Bundeswehr-Übung in Eystrup