Weihnachtsmarkt in Visselhövede

1 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
2 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
3 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
4 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
5 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
6 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
7 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.
8 von 38
Erstmals präsentierte sich der Visselhöveder Weihnachtsmarkt in einem neuen Gesicht. So waren die Buden der Vereine und Institutionen nicht weit auseinandergezogen, sondern eng und kuschelig auf dem Marktplatz zusammengerückt, und eine Showbühne lockte mit einem Unterhaltungsprogramm aus Bildern und Musik. „Das Flair stimmt, nur die Leute fehlen“, bedauerte Drechsler Kai Vesper, der am verregneten Sonnabend mit seinen schönen Holzartikeln im Pavillon am Marktplatz stand und morgens schon mit den weggewehten Wänden zu kämpfen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Landeskönigsball in Visselhövede

Erstmals fand der Landeskönigsball im Landkreis Rotenburg statt. Zu dem Großevent kamen rund 150 Schützenköniginnen und Schützenkönige, Alterskönige …
Landeskönigsball in Visselhövede

Netzreaktionen: „Darf ich in Familie Eggestein einheiraten?“

Dank eines Doppelpacks von Maximilian Eggestein gewinnt Werder Bremen mit 2:0 gegen Schalke 04. Das Internet ist beeindruckt vom 21-Jährigen, ach …
Netzreaktionen: „Darf ich in Familie Eggestein einheiraten?“

Bezirksschützenball in Varrel

28 Königspaare aus den Vereinen des Bezirks-Schützenverbands und ihr Gefolge waren am Samstag in Feierlaune. Präsident Karl-Friedrich Scharrelmann …
Bezirksschützenball in Varrel

34. Diepholzer Grafensonntag lockt Massen an

Bei herrlichem Herbstwetter hat der 34. Diepholzer Grafensonntag wieder Menschenmassen in die Kreisstadt gelockt. Um 14 Uhr eröffneten der „Graf von …
34. Diepholzer Grafensonntag lockt Massen an

Kommentare