Umfrage: Wie erleben Sie Weihnachten?

1 von 15
Weit gereist, um Weihnachten mit ihrer Familie zu verbringen, sind Klaus und Maria P. aus Brasilien. Geschenke, Tannenbaum, Gesang und Kirche dürfen nicht fehlen, wenn sie das heiße Klima gegen eine Eiseskälte tauschen. Was auf den Tisch kommt, bleibt eine Überraschung bis zur letzten Minute.
2 von 15
Kathrin Klomburg aus Syke-Barrien fährt mittags zu ihrer Mutter, wo es Hawaii Toast gibt. Schoko- und Obstteller und geknackte Nüsse stehen neben Bier und Wein für den Tag bereit. Danach geht es in die Weihnachtsstube zum Tannenbaum, der mit echten Kerzen geschmückt ist. Ihre Schwiegermutter spielt zum Gesang von Weihnachtsliedern Akkordeon. Währenddessen finden sich immer mehr Verwandte ein. Abschließend geht es an die Bescherung. Jeder hat zuvor sein Wunschgeschenk geäußert und erhält dieses meist zusammen mit einem kleinen Überraschungsgeschenk. Gegen Abend besucht Frau Klomburg ihre Schwiegereltern und den Gottesdienst um 18 Uhr. Erst am späten Abend ist sie allein mit ihrem Mann und Sohn, der dieses Jahr seine erste Weihnacht erlebt.
3 von 15
Manal Yando aus Brinkum verbringt ihre Weihnachten bei ihrer Familie. Kurdisches Essen wird von ihrer Mutter und Oma zubereitet. Nachdem der Tannenbaum geschmückt ist, geht es an die Bescherung. Im Vordergrund steht an diesem Fest die gemeinsame Zeit mit der Familie. Die darauffolgenden Tage sind den Freunden gewidmet.
4 von 15
Die Delmenhorster Familie Van Lendt begnügt sich am Festtag mit Fingerfood. Während sich die Tochter an vielen Geschenken erfreut, nutzt die Familie das Fest, um eine gemeinsame Zeit zu verleben, da sie sich über das Jahr hinweg nur selten sehen. Am nächsten Tag folgt ein Brunch mit Verwandten.
5 von 15
Mit engen Freunden singt Alicya Golunski aus Syke polnische und deutsche Lieder am Heiligabend, nachdem sie einen Karpfen und eine traditionelle polnische Rote Beete-Suppe gekocht hat. Nach der Bescherung schaut sie im Fernsehen Weihnachtslieder und "Kevin allein zu Haus".
6 von 15
Allein mit seiner Frau verbringt Bernd Petersen aus Delmenhorst die Weihnacht. Morgens stellt er den Tannenbaum auf, mittags essen sie eine Forelle oder Ente, am Nachmittag schauen sie Fernsehsendungen und gehen, auch bei Eiseskälte, anschließend spazieren.
7 von 15
Für Fares Jundo aus Syke ist der Monat Dezember der "friedlichste Monat". Mit seiner Familie isst er neben dem Tannenbaum eine Gans mit Orangensoße. Kleine Geschenke gibt es für die Erinnerung. Trotz seines jesidischen Glaubens, besucht er an Weihnachten auch die evangelische Kirche. "Ich akzeptiere beide Religionen." Vergangenen Freitag feierte er das syrische Fest.
8 von 15
Auf die Frage hin, wie er Weihnachten verbringt, antwortet Ferdinand Patzer aus Syke "Glücklich!". Von der Kirche heimgekehrt, kocht und isst er gemeinsam mit seiner Familie eine Gans und Rinderfilet. Geschenke gibt es nur, wenn Kinder zu Besuch sind. Gesang und Weihnachtsgeschichten werden immer vorgetragen.

Wir waren unterwegs und wollten wissen, wie Weihnachten heute daheim gefeiert wird. Hier das Ergebnis der Umfrage.

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Twistringen - Drei Tage waren 130 Franzosen aus Bonnétable anlässlich der 40jährigen Städtpartnerschaft zu Gast in Twistringen.
40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Himmelfahrt ist für viele Diepholzer das Schützenfest in Aschen ein festes Ziel, so auch in diesem Jahr.
Proklamation beim Schützenfest in Aschen

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Von der Abfahrt mit dem Bus bis zur Feier am Abend: Der Samstag hätte für den TuS Sulingen und seine Fans nicht besser laufen können. Mit 2:0 setzte …
TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Das 7. Internationale Straßentheaterfestival in Bassum - die Piazzetta - hat die Menschen am Wochenende mit einem vielfältigen Wunschprogramm …
Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter