Schlachte-Zauber mit Feuerwerk eröffnet

1 von 36
Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.
2 von 36
Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.
3 von 36
Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.
4 von 36
Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.
5 von 36
Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.
6 von 36
Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.
7 von 36
Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.
8 von 36
Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.

Zum „Schlachte-Zauber“ erhellt ein besonderer Glanz die dunkle Jahreszeit, wenn die Bäume am Weserufer in eisblaues Licht getaucht sind. Vorbei an den Wehrtürmen und hinter den mächtigen Holzpalisaden offenbart sich ein buntes, mittelalterliches Geschehen. Dann zeigt sich das „Dorf der Fogelvreien“ in winterlich-maritimen Ambiente.

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Vor dem ersten Bundesliga-Spiel im Jahr 2017 gegen den BVB absolvierten die Werder-Profis am Freitag das Abschlusstraining. Zlatko Junuzovic war wie …
Werder-Abschlusstraining am Freitag

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Am achten Tag im Camp ging es für fünf männliche Kandidaten in die Dschungelprüfung „Ruck Schluck“. Außerdem nahm die Gruppe Abschied von Fräulein …
Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Hier suchen Taucher nach dem vermissten HSV-Manager

Hamburg - Fünf Tage nach dem mysteriösen Verschwinden des Merchandising-Chefs Timo Kraus vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV suchen Taucher an …
Hier suchen Taucher nach dem vermissten HSV-Manager

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Neues Jahr, gute Vorsätze: Unser Redakteur Lars Warnecke sucht im Selbstversuch die passende Sportart. Beim TV Scheeßel durfte er sich an …
Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren