Von wem stamme ich ab: Wissen um genetische Herkunft

+
Anja Kannegießer ist Diplom-Psychologin und Vorsitzende der Sektion Rechtspsychologie beim Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen. Foto: Anja Kannegießer

Wer seine leiblichen Eltern nicht kennt, den beschäftigt die Frage nach dem genetischen Vater oder der genetischen Mutter manchmal ein Leben lang. Eine Psychologin erklärt, warum.

Münster (dpa/tmn) - Für Außenstehende ist es kaum nachzuvollziehen: Jemandem lässt die Suche nach seinen leiblichen Eltern einfach keine Ruhe. Oft werden dafür lange und beschwerliche Wege auf sich genommen. Das Wissen um die genetischen Eltern ist für die Identitätsentwicklung wichtig.

Denn das Wissen hilft dabei, Fragen zu beantworten. Das sagt Diplom-Psychologin Anja Kannegießer. "Woher komme ich?" und "Wohin gehe ich?". Wer seine leiblichen Eltern nicht kennt, hat nicht selten das Gefühl, sich selbst ein Stück weit fremd zu sein, erklärt die Vorsitzende der Sektion Rechtspsychologie beim Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen.

Fast alle, die ihre leiblichen Eltern nicht kennen, stellen sich die Frage nach den genetischen Eltern im Laufe ihres Lebens, sagt Kannegießer. Häufig taucht sie in bestimmten Entwicklungsphasen auf, zum Beispiel in der Pubertät oder wenn der Betreffende selbst Mutter oder Vater wird. Zwar wird diese Frage nicht bei allen auch für das eigene Leben bedeutsam - mancher kann es verhältnismäßig leicht annehmen, dass die eigene Biografie so ist, wie sie ist. Andere aber treibt die Frage nach den genetischen Eltern ein Leben lang um.

Für Letztere wird es schwierig, wenn die Suche erfolglos verläuft, erklärt Kannegießer. Aus der Forschung ist bekannt, dass die Folgen häufig ein tiefes Gefühl von Frustration und Hilflosigkeit ist. Manche erkranken an einer Depression.

Angehörige und Freunde sollten wissen, dass es den Betroffenen hilft, wenn ihr Umfeld mit dem Thema offen umgeht, ihnen zuhört und sie nach Möglichkeiten unterstützt. "Die Erfahrung zeigt: Wenn das Umfeld das Thema leibliche Eltern völlig tabuisiert, ist der Wunsch häufig besonders groß, sie zu finden", erläutert Kannegießer.

Uneheliche Kinder und sogenannte Kuckuckskinder gab es zu allen Zeiten. Aber erst die Genforschung hat es einfach gemacht, dem Verdacht einer fremden Vaterschaft nachzugehen. Dafür reicht schon ein Haar oder ein gebrauchter Schnuller. Um Missbrauch zu verhindern, hat das Bundesverfassungsgericht heimlichen Vaterschaftstests 2007 einen Riegel vorgeschoben. Der Gesetzgeber sollte aber eine sinnvolle Alternative schaffen. Seither gibt es zwei Möglichkeiten, gerichtlich die Verhältnisse zu klären:

Vaterschaftsklage: Ein Mann, der Zweifel hat, ob sein Kind wirklich von ihm stammt, kann die Vaterschaft anfechten. Dieser Weg steht auch Mutter und Kind offen, genauso einem außenstehenden Mann, der sich für den wahren Vater hält. Umgekehrt gibt es die Möglichkeit, bei Unklarheit eine Vaterschaft per DNA-Test feststellen zu lassen. Es muss aber immer belastbare Anhaltspunkte dafür geben, dass der Verdacht begründet ist. Das Testergebnis hat rechtliche Folgen und wirkt sich unmittelbar auf Sorgerecht oder Unterhaltsansprüche aus.

Abstammungserklärung: Deshalb ist seit 2008 in bestimmten Fällen auch der Weg eröffnet, die Abstammung ohne rechtliche Konsequenzen überprüfen zu lassen. Einen Anspruch darauf haben aber nur das Kind, seine Mutter und der Mann, der rechtlich als Vater gilt. Sie können die jeweils Anderen notfalls zum Gentest zwingen. Besteht tatsächlich keine biologische Verwandtschaft, kann im zweiten Schritt die Vaterschaft angefochten werden. Das muss aber nicht passieren.

Mehr zum Thema:

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Lohnt sich heiraten finanziell überhaupt noch?

Lohnt sich heiraten finanziell überhaupt noch?

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Kommentare