Vogelspinne kommt senkrechte Glaswand hoch

+
Vogelspinnen (Im Bild: Lasiodora klugi) sind gute Kletterkünstler. Wird das Terrarium nicht richtig abgedeckt, können sie leicht daraus entwischen. Foto: Andrea Warnecke

Bramsche (dpa/tmn) - Vogelspinnen gehören noch immer zu den eher exotischen Haustieren. Wer sich einen solchen Achtbeiner ins Haus holt, sollte sich dennoch mit der artgerechten Haltung auskennen. Dabei kommt es vor allem auf das richtige Terrarium an.

Für Vogelspinnen eignen sich Terrarien aus Glas- oder Kunststoffwänden am besten. Für eine erwachsene Spinne sollte es mindestens 30 Zentimeter lang sowie breit sein.

In jedem Fall sollten Halter die Behausung oben abdecken, da Vogelspinnen Haftorgane an ihren Tastern haben. Damit können die Tiere auch senkrechtstehende Glasscheiben erklimmen. Darauf weist die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) hin.

Terrarien müssen außerdem ausreichend belüftet sein. Ein Belüftungsstreifen am hinteren Deckelrand oder oben an der Rückwand sorgt für genügend Frischluft.

Merkblätter der TVT

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Kommentare