Überblick über eingenommene Medikamente behalten

+
Wer viele verschiedene Medikamente nimmt, sollte sich eine Liste machen und diese mit dem Arzt oder Apotheker absprechen. Foto: Jens Schierenbeck

Nehmen ältere Menschen verschiedene Medikamente gleichzeitig ein, sollten sie eine Auflistung aller Arzneimittel anfertigen. Denn so werden Wechselwirkungen schneller aufgedeckt.

Hannover (dpa/tmn) - Ältere Menschen müssen im Blick behalten, welche Medikamente sie einnehmen. Das geht etwa, indem sie eine Liste führen, die sie dem Arzt oder Apotheker vorlegen. Oder indem sie Arzneimittel immer in der gleichen Apotheke kaufen.

Viele Senioren nehmen mehrere Medikamente ein - das kann zu Wechselwirkungen führen. Darauf weist die Apothekerkammer Niedersachsen hin. Hat der Apotheker den Überblick über die eingenommenen verschriebenen und frei verkäuflichen Arzneimittel, kann er gegebenenfalls gegensteuern. Laut der Apothekerkammer liegt die Wahrscheinlichkeit von Wechselwirkungen bei der Einnahme von fünf Medikamenten bei 38 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Wenn Sie in diesem Laden kaufen, sparen Sie 250 Euro im Jahr

Wenn Sie in diesem Laden kaufen, sparen Sie 250 Euro im Jahr

Gruselig-schön: Einst strahlende Hotels sind heute verfallen

Gruselig-schön: Einst strahlende Hotels sind heute verfallen

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Kommentare