Trotz Kontaktabbruchs: Kinder müssen für Eltern aufkommen

+
Der Gesetzgeber sieht es vor, dass Kinder für die Pflegekosten ihrer Eltern aufkommen, auch wenn jahrelang kein Kontakt bestand. Foto: Andreas Gebert/Symbolbild

Auch wenn jahrelang Funkstille herrscht, die Unterhaltspflicht gilt trotzdem. Kinder müssen auch dann für den Unterhalt ihrer Eltern im Alter aufkommen, wenn der Kontakt abgebrochen wurde. Ausnahmen gibt es nur in Härtefällen.

Koblenz (dpa) - Wenn Eltern zu wenig finanzielle Mittel haben, müssen Kinder unter Umständen für deren Pflegekosten aufkommen. Von dieser Unterhaltspflicht entbinden Familiengerichte Kinder nur in Härtefällen.

Ein Härtefall besteht beispielsweise, wenn etwa sexueller Missbrauch oder körperliche Gewalt in der Vergangenheit vorlagen. Darauf macht die Rechtsanwaltskammer Koblenz aufmerksam.

Eine weitere Ausnahme: wenn Eltern ihre Kinder jahrelang massiv vernachlässigt und sie etwa schon im Kleinkindalter bei den Großeltern zurückgelassen haben. Allein die Tatsache, dass sich Eltern und Kinder zerstritten oder keinen Kontakt mehr haben, reicht dagegen nicht für die Befreiung der Unterhaltspflicht.

Mehr zum Thema:

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Meistgelesene Artikel

Blitzmarathon 2017: In diesen Bundesländern wird Rasen teuer

Blitzmarathon 2017: In diesen Bundesländern wird Rasen teuer

Schutz vor Einbrechern: Diese Maßnahmen kosten Sie kein Geld

Schutz vor Einbrechern: Diese Maßnahmen kosten Sie kein Geld

Urlaub zwischen Stadt und Idylle: Oslo bringt den perfekten Mix

Urlaub zwischen Stadt und Idylle: Oslo bringt den perfekten Mix

Wie viel Geld lässt sich mit Blut, Sperma oder Muttermilch verdienen?

Wie viel Geld lässt sich mit Blut, Sperma oder Muttermilch verdienen?

Kommentare