Silvester-Knaller: So feiern Sie sicher

+
Sie knallen laut und sind nett anzusehen - aber gleichzeitig lauert hinter jedem Böller auch eine Gefahr.

Alle freuen sich auf eine rauschende Silvesternacht mit knallenden Böllern - doch gerade bei diesem Spaß ist Vorsicht geboten. Hier die Tipps zum Umgang mit dem Feuerwerk.

Feuerwerkskörper und Knaller gehören für viele Menschen an Silvester einfach dazu. Für den sicheren Umgang mit Raketen, Böllern und Wunderkerzen sollte man aber einige Hinweise beachten.

Der sichere Umgang mit Feuerwerk setzt zunächst einmal voraus, dass die Gebrauchsanleitung gelesen wird - und das sollte nicht erst kurz vor Mitternacht geschehen.

Beim Kauf von Knallern und Raketen sollte man auf das offizielle Zulassungszeichen mit "BAM", gefolgt von einem Bindestrich achten, zum Beispiel BAM-PI-1234. Feuerwerkskörper mit dieser Kennung können bedenkenlos gekauft werden.

Feuerwerkskörper dürfen nicht in geschlossenen Räumen entzündet werden - und auch nicht auf dem Balkon. Das heißt: raus ins Freie mit den Böllern! Beim Transport sollen die Knaller jedoch nicht am Körper getragen werden.

Unter Bäumen haben Raketen und andere Silvester-Produkte nichts zu suchen. Feuerwerksbatterien sollten immer auf festem Boden stehen, zum Beispiel auf Asphalt oder Beton. Raketen müssen immer senkrecht und von einem sicheren Standort aus abgefeuert werden - etwa aus einer standsicheren Flasche oder einem Rohr. Niemals aus der Hand starten lassen oder auf Menschen zielen! Wichtig: Beim Anzünden des Knallers nicht den Kopf darüber halten - sondern seitlich daneben hinstellen. 

Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände sollten von Balkonen und Terrassen entfernt werden - Fenster und Türen werden geschlossen. Bei Holz- und Reetdächern in der Nähe ist besondere Vorsicht geboten.

Um Hörstürze oder einen Tinnitus zu vermeiden, sollte man Gehörschutz verwenden. Explodierende Knallkörper können im näheren Umkreis einen Lärmpegel von bis zu 160 Dezibel erreichen.

Nicht explodierte Knaller (“Versager“) dürfen auf keinen Fall ein zweites Mal angezündet werden. Stattdessen sollte man sie unschädlich machen: einfach nach etwa fünf Minuten mit Wasser übergießen.

Schlussendlich sollte man auch an den Notfall denken - und einen Feuerlöscher bereithalten.

Die Tipps im Überblick

- Gebrauchshinweise der Hersteller zu beachten

- bis Silvester Feuerwerkskörper sicher aufbewahren

- Knaller nur im Freien abbrennen

- Balkone und Terrassen frei halten, Fenster schließen

- Nicht explodierte Knaller unschädlich machen

- Gehörschutz tragen

- auf festen Untergrund achten und Sicherheitsabstand halten

- Feuerlöscher bereithalten

Dann steht einem Silvesterfest ohne Verletzungen praktisch nichts mehr im Wege.

dapd/dpa

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Meistgelesene Artikel

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Schnell zugreifen: So wertvoll ist der Null-Euro-Schein

Schnell zugreifen: So wertvoll ist der Null-Euro-Schein

Kommentare