Stallbandagen schnüren bei Pferden die Durchblutung ab

+
Bandagen tun nicht immer gut. Foto: Britta Pedersen

Hannover (dpa) - Viele Pferdebesitzer meinen es gut, wenn sie ihr Pferd bandagiert in die Box stellen. Sie tun dem Tier damit jedoch keinen Gefallen, denn die Bandagen lähmen die Durchblutung.

Pferde sollten im Stall keine Bandagen tragen. Sie schnüren die Durchblutung ab und stören den Lymphfluss im Pferdebein, wie eine Studie der Medizinischen Hochschule Hannover zeigt. Im Vergleich zum Menschen ist beim Pferd das Unterhautfettgewebe der Extremitäten besonders dünn. Es fehlt eine polsternde Skelettmuskulatur. Verbände am Pferdebein sollten nur angelegt werden, wenn es dafür einen medizinischen Grund gibt. Dabei sind elastische, schlauchförmige Strickstrümpfe die bessere Wahl.

Mehr zum Thema:

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Warum Sie ab sofort immer nackt schlafen sollten

Warum Sie ab sofort immer nackt schlafen sollten

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Wie dieses scheinbar harmlose Urlaubsfoto für Aufregung sorgt

Wie dieses scheinbar harmlose Urlaubsfoto für Aufregung sorgt

Kommentare