Genug Streaming

So kündigen Sie Ihr Abo von Disney+ - eine wichtige Sache müssen Sie beachten

Die "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" ist bei Abonnenten von Disney+ besonders gefragt.
+
Die "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" ist bei Abonnenten von Disney+ besonders gefragt.

Am 24. März 2020 ist Disney+ in Deutschland gestartet. Wer sein Konto nicht mehr braucht, kann ganz einfach kündigen. Doch eine Sache wissen viele nicht.

  • Seit dem 24. März steht Disney+ in Deutschland zur Verfügung.
  • Für die Kündigung des Abonnements sind nur wenige Schritte nötig.
  • Dennoch gibt es eine wichtige Sache zu beachten.

Es hat lange gedauert, doch am 24. März ist Disney+ auch endlich in Deutschland gestartet. Für 6,99 Euro im Monat können Nutzer Inhalte von Disney, Marvel, Lucasfilm und weiteren Produktionshäusern schauen.

Wer Disney+ allerdings nur für kurze Zeit testen wollte und eventuell sogar unzufrieden ist, muss bei der Kündigung des Abonnements nicht viel beachten. Lediglich ein Aspekt könnte für Verwirrung sorgen.

Abo von Disney+ kündigen - So klappt es

Disney+* macht es seinen Nutzern nicht so schwer, wenn es um die Kündigung des Abonnements geht. So können Sie die Stornierung beispielsweise telefonisch beim Service durchführen oder Sie melden sich per Live-Chat bei den Mitarbeitern. 

Doch es geht noch einfacher: Mit ein paar Klicks ist es möglich, Ihr Konto selbstständig zu kündigen. Dafür müssen Sie sich nur bei Disney+ einloggen, Ihr Profil wählen, dort auf "Konto" und anschließend auf "Rechnungsdaten" klicken. Danach finden Sie bereits den Button "Abo kündigen", auf den Sie klicken, um den Vorgang abzuschließen.

Der Ablauf ist bei so gut wie jedem Gerät* gleich. Nur zwei Ausnahmen gibt es: Falls Sie Ihr Abo über die Apple- oder Android-App abgeschlossen haben, müssen Sie im iTunes Store oder im Google Play Store Ihr Abo kündigen, anstatt über Ihren Disney-Plus-Account.

Ebenfalls spannend: Darsteller aus bekannter Serie wird gefeuert - jetzt gehen die Fans auf die Barrikaden.

Darum führt die Kündigung des Disney-Kontos nicht zur Stornierung des Disney-Plus-Abos

Wer denkt, dass mit der Löschung des Disney-Kontos das Ende des Disney-Plus-Abonnements einhergeht, liegt leider falsch. Die beiden Konten haben nichts miteinander zu tun. Umgekehrt verschwindet Ihr Disney-Konto nicht, falls Sie Ihren Zugang zur Streamingplattform stornieren. 

Sollten Sie also eine Kündigung Ihres Abos durchführen wollen, suchen Sie in Ihrem Disney-Konto an der falschen Stelle.

Lesen Sie auchDisney+ mit wichtigem Schritt - Streaming-Qualität wird zum Deutschland-Start reduziert.

Kündigen Sie Ihr Abo von Disney+ rechtzeitig

Abos verlängern sich automatisch, wenn Sie nicht rechtzeitig kündigen. Wer beispielsweise nur für einen Monat die regulären 6,99 Euro zahlen will, muss noch innerhalb dieses Zeitraums seinen Account stornieren. Andernfalls fallen für den zweiten Monat weitere Kosten an.

Das Gleiche gilt für ein kostenloses Probeabo*: Nach sieben Tagen ist das Abo kostenpflichtig, falls Sie nicht vorher schon gekündigt haben.

Auch interessantNetflix, Prime Video und Sky - So können Sie Ihre Abos kündigen.

Video: Disney+ ist gestartet - Das gibt es zu sehen

Mehr erfahrenSicherheitslücken bei Disney+ - Darum sollten Sie Ihr Passwort nicht weitergeben.

soa

Das sind die Serien-Favoriten der Stars

Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist.
Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist. © picture alliance /Rolf Vennenbernd/dpa
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet.
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet. © picture alliance/Keith Mayhew/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad".
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad". © picture alliance/dpa/Sven Hoppe
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt.
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt. © picture alliance / Andrew Cowie/EPA/dpa
Was schaut sich eine gefühlvolle Sängerin wie Adele wohl in ihrer Freizeit an? Die Antwort lautet: "The Walking Dead". Das scheint gar nicht zu passen, doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal durchaus überraschend.
Was schaut sich eine gefühlvolle Sängerin wie Adele wohl in ihrer Freizeit an? Die Antwort lautet: "The Walking Dead". Das scheint gar nicht zu passen, doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal durchaus überraschend. © picture alliance/Andrew Cowie/EPA/dpa
Nein, der "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin nennt definitiv nicht die gleichnamige Serie als seinen größten Favoriten. Stattdessen verriet er Entertainment Weekly, dass "Ozark" es ihm angetan hat. Besonders gefällt ihm der Netflix-Krimi aufgrund der tiefgründigen Charaktere.
Nein, der "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin nennt definitiv nicht die gleichnamige Serie als seinen größten Favoriten. Stattdessen verriet er Entertainment Weekly, dass "Ozark" es ihm angetan hat. Besonders gefällt ihm der Netflix-Krimi aufgrund der tiefgründigen Charaktere. © picture alliance /dpa/Christian Charisius
Kim Kardashian ist kein großer Fan von Serien mit fiktiven Handlungen. Stattdessen sieht sie sich gerne Nachrichtensendungen wie "Dateline" oder dokumentarische Serien wie "Forensic Files", wie TheTalko berichtet.
Kim Kardashian ist kein großer Fan von Serien mit fiktiven Handlungen. Stattdessen sieht sie sich gerne Nachrichtensendungen wie "Dateline" oder dokumentarische Serien wie "Forensic Files", wie TheTalkoberichtet. © picture alliance/Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa
Chris Pratt, den viele aus den "Guardians of the Galaxy"-Filmen von Marvel kennen, war genauso wie Millionen von anderen Menschen insbesondere von einer Serie begeistert: "Game of Thrones". Seine Lieblingsfigur ist übrigens Arya Stark.
Chris Pratt, den viele aus den "Guardians of the Galaxy"-Filmen von Marvel kennen, war genauso wie Millionen von anderen Menschen insbesondere von einer Serie begeistert: "Game of Thrones". Seine Lieblingsfigur ist übrigens Arya Stark. © dpa/picturealliance/Jörg Carstensen
Trotz der vielen Kinder, um die sich Angelina Jolie kümmern muss, findet die Schauspielerin gelegentlich Zeit um den Fernseher anzuschalten. Was sie sich ansieht? Die Zeichentrickserie "King of the Hill"! Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kinderserie, sondern um Zeichentrick mit knallharter Satire für ein erwachsenes Publikum.
Trotz der vielen Kinder, um die sich Angelina Jolie kümmern muss, findet die Schauspielerin gelegentlich Zeit um den Fernseher anzuschalten. Was sie sich ansieht? Die Zeichentrickserie "King of the Hill"! Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kinderserie, sondern um Zeichentrick mit knallharter Satire für ein erwachsenes Publikum. © picture alliance /Yui Mok/PA Wire/dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Autotest: Was den Mazda MX-30 so besonders macht

Autotest: Was den Mazda MX-30 so besonders macht

Meistgelesene Artikel

"Blood & Water": Erscheint eine 2. Staffel auf Netflix?

"Blood & Water": Erscheint eine 2. Staffel auf Netflix?

"Tote Mädchen lügen nicht": Viele Fans sind enttäuscht über dramatisches Ende

"Tote Mädchen lügen nicht": Viele Fans sind enttäuscht über dramatisches Ende

"Scrubs": Rassistische Folgen sollen entfernt werden - verschwinden sie auf Prime Video?

"Scrubs": Rassistische Folgen sollen entfernt werden - verschwinden sie auf Prime Video?

Netflix-Nutzer reagieren jetzt schon wütend auf neue Serie mit "13 Reasons Why"-Star

Netflix-Nutzer reagieren jetzt schon wütend auf neue Serie mit "13 Reasons Why"-Star

Kommentare