Wegen Stellenabbau

Neuer Streik! 1200 Flüge bei Iberia gestrichen

+
Wegen Streiks des Boden- und Kabinenpersonal müssen bei Iberia erneut fast 1200 Flüge abgesagt werden.

Madrid - Neue Streikwelle bei der spanischen Fluggesellschaft Iberia: Vier Tage lang wir gestreikt, 1200 Flüge fallen wieder aus.

Wegen eines Streiks bei Iberia werden die spanische Fluggesellschaft und ihre Tochterunternehmen in der kommenden Woche erneut fast 1200 Flüge streichen. Die Gewerkschaften hatten das Boden- und Kabinenpersonal von Iberia von diesem Montag an zu einem fünftägigen Streik vom 4. bis 8. März aufgerufen.

Die Iberia-Töchter Vueling und Air Nostrum kündigten am Dienstag an, dass für die Dauer der Arbeitsniederlegung 750 Flüge gestrichen werden. Die Unternehmen werden nicht direkt bestreikt, sind aber beim Handling auf die Dienste von Iberia angewiesen.

Urlaub 2013: Brückentage vorteilhaft nutzen

Urlaub 2013: Brückentage vorteilhaft nutzen

Iberia selbst hatte am Montag wegen des Streiks die Absage von 431 Flügen bekanntgegeben. Mit dem Ausstand wollen Iberia-Mitarbeiter gegen den Abbau von 3.800 Stellen kämpfen. In der vorigen Woche waren bereits wegen eines fünftägigen Streiks mehr als 1200 Flüge gestrichen worden.

dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Billigflieger Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Billigflieger Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Kommentare