Die zehn höchsten Bauwerke der Welt

1 von 10
Der Burj Khalifa ist ein Wolkenkratzer in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Seit April 2008 ist das Gebäude mit seinen 828 Metern das höchste Bauwerk der Welt. Der Burj Khalifa wurde allerdings erst im Januar 2010 eingeweiht. In dem Gebäude ist das weltweit erste Armani-Hotel eingezogen. Darüber liegen Büros, Wohnungen und die zweithöchste Aussichtsplattform.
2 von 10
Der Tokyo Skytree wurde erst am 22. Mai 2012 in Tokio in Japan eröffnet. Der Fernsehturm ist 634 Meter hoch und nach dem Burj Khalifa das zweithöchste freistehende Gebäude der Welt.
3 von 10
Das Makkah Royal Clock Tower Hotel ist ein Wolkenkratzer in Mekka (Saudi-Arabien), der zentral innerhalb einer Hochhausgruppe steht, die sich noch im Bau befindet. Das Gebäude ragt 601 Meter in die Höhe. An dessen Spitze soll sich eine begehbare Aussichtsplattform befinden. Das Bauwerk, das dem Uhrturm Big Ben ähnelt, wurde noch nicht eröffnet.
4 von 10
Der Canton Tower ist ein 600 Meter hoher Fernseh- und Aussichtsturm im chinesischen Guangzhou (im Süden des Landes). Die Grundsteinlegung fand im November 2005 statt. Eingeweiht wurde das Gebäude im Jahr 2010. Dort befinden sich nun auf mehreren Ebenen Restaurants, Cafés sowie Teehäuser mit Freiluftgärten und zwei Drehrestaurants. Zwischen den Plattformen in 170 und 350 Meter ist eine offene Treppe, Skywalk genannt, rund um den Betonkern angelegt.
5 von 10
Der CN Tower befindet sich in der südlichen Innenstadt Torontos. Er ist ein 553 Meter hoher Fernsehturm und das Wahrzeichen der kanadischen Stadt. Das Gebäude wurde 1976 fertiggestellt. Seine Bauzeit betrug nur 40 Monate, was, für damalige Verhältnisse, eine ungewöhnliche Bauleistung darstellt.
6 von 10
Der Ostankino Tower ist ein Funk- und Fernsehturm in Moskau. Der 540 Meter hohe Turm wurde im Jahre 1967 eröffnet und war bis zu einem ersten Brand im August 2000 jedes Jahr für rund 200.000 Besucher eine Attraktion. Im Jahr 2007 brannte das Gebäude erneut in 340 Meter Höhe. Der Brand wurde allerdings schnell wieder gelöscht. Seit April 2009 ist die Aussichtsplattform wieder der Öffentlichkeit zugänglich.
7 von 10
Das Taipei Financial Center, auch Taipei 101 genannt, ist ein Wolkenkratzer in Taipeh, der Hauptstadt von Taiwan. Das Bauwerk wurde von 1999 bis 2004 gebaut. Es erreicht eine Höhe von 508 Meter. Das Gebäude hat die schnellsten Aufzüge der Welt. Jeder Aufzug kostete rund zwei Millionen US-Dollar. 
8 von 10
Das Shanghai World Financial Center ist ein 492 Meter hoher Wolkenkratzer in Shanghai. Es ist das höchste Gebäude der Stadt sowie das zurzeit höchste Bauwerk Chinas. Das Gebäude wurde am 28. August 2008 eröffnet.

Fernsehturm oder Wolkenkratzer: Das sind die zehn höchsten Bauwerke der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren

Peter Maffay und Co. in Bremen: Fotos vom Open-Air-Konzert bei Mercedes

Ausgelassen feierten fast 40.000 Zuschauer am Samstag beim Mercedes-Benz-Open-Air auf dem Werksgelände der Bremer Automobilschmiede. Am Start waren …
Peter Maffay und Co. in Bremen: Fotos vom Open-Air-Konzert bei Mercedes

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Sulingen-Labbus ist eine Bewohnerin verletzt worden. Das Feuer sei in der Nacht zum Dienstag aus bislang …
Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Dorffest in Abbenhausen

Mit einem kleinen Open-Air Konzert startete das Dorffest am Samstagabend mit rund 250 Gästen. Drei Bands sorgten für Furore. „Vor allem der Drummer …
Dorffest in Abbenhausen

Stadtfest und „Streetfood-Circus“ in Diepholz

Der Diepholzer Marktplatz ist an diesem Wochenende Schauplatz des Stadtfestes, das in diesem Jahr erstmals zusammen mit dem „Streetfood-Circus“ …
Stadtfest und „Streetfood-Circus“ in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Ryanair-Streik: Rückflug an anderem Tag nicht kostenfrei stornierbar

Ryanair-Streik: Rückflug an anderem Tag nicht kostenfrei stornierbar

Warum dieses Urlaubsfoto auf den zweiten Blick so verstörend ist

Warum dieses Urlaubsfoto auf den zweiten Blick so verstörend ist

Drogen, Leichen, Exzesse: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllen Skandale auf Schiff

Drogen, Leichen, Exzesse: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllen Skandale auf Schiff

Hier stimmt was nicht: Unheimliches Urlaubsfoto der dritten Art? 

Hier stimmt was nicht: Unheimliches Urlaubsfoto der dritten Art? 

Kommentare