Wer zahlt beim Klau aus der Kajüte?

+
Im juristischen Sinn ist ein Schiff ist mobil.

Schmuck, Geld oder Fotokamera - wenn solche Sachen aus der Urlaubsgarderobe verschwinden, zahlt häufig die Hausratsversicherung. Doch an Bord eines Schiffs gelten andere Regeln.

Die Hausratversicherung zahlt nämlich in der Regel nicht für einen Diebstahl aus einer Schiffskabine.

Denn in den Vertragsbedingungen der Versicherer sei meist zu lesen, dass ein Einbruchdiebstahl aus Räumen eines Gebäudes versichert sei, erläutert Lilo Blunck vom Bund der Versicherten in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg.

Kleines 1X1 an Bord

Kleines Einmaleins an Bord

Der Grund: Ein Schiff sei dagegen mobil und damit kein Gebäude. “Wer Glück hat, bei dem steht die Kajüte noch im Kleingedruckten - meistens aber nur mit begrenzter Entschädigung“, erklärt Blunck.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Das sind die unpünktlichsten Flughäfen Deutschlands

Das sind die unpünktlichsten Flughäfen Deutschlands

Air Berlin im News-Ticker: Letzter Langstreckenflug der Air Berlin

Air Berlin im News-Ticker: Letzter Langstreckenflug der Air Berlin

Halloween 2017: Die 13 der schaurigsten Orte zum Feiern

Halloween 2017: Die 13 der schaurigsten Orte zum Feiern

Kommentare