Wunderbar: Winterstart zur Wiesnzeit

+
Weiße Pracht über Nacht: A bisserl was geht schon in den höchsten Skigebieten der Alpen, obwohl erst in vier Wochen offizieller Start der Saison ist.

Natürlich können Sie an diesem Wochenende das Dirndl oder die Lederne anziehen und auf die Wiesn gehen. Sie könnten aber auch die Skier aufs Autodach schnallen und in die Berge fahren.

Billiger auf die Piste

Im Vorverkauf gibt’s günstige Saison-Skipässe

Frühbucher sparen viel Geld – dieses Touristikergesetz gilt auch im Wintersport. Wer sich frühzeitig für einen Saison-Skipass entscheidet, kommt günstig weg.

So hat man beispielsweise im Skigebiet Montafon den Preis für den ganzen Winter bereits nach zehn Skitagen wieder reingeholt. Und so geht die Rechnung: Die Saisonkarte kostet im Vorverkauf zwischen 1. Oktober und 14. November für Erwachsene 370 Euro und gilt zwischen 4. Dezember 2010 und 25. April 2011, bei guter Schneelage auch schon an Wochenenden im November. Ein Tagesskipass kostet rund 40 Euro. Zwar gibt es günstige Mehrtages-Skipässe, die sind jedoch an feste Termine gebunden. Saisonpassinhaber können an mindesten 120 Skitagen auf die Piste.

Das von München rund 250 Kilometer entfernte Skigebiet, das seit dem kompletten Ausbau der A96 in knapp drei Autostunden erreichbar ist, wirbt auch um Familien: Ein Saisonpass für einen Erwachsenen und alle Familienkinder (Jahrgang 1993 und jünger) kostet im Vorverkauf 425 Euro.

Infos unter Tel. 0043/5556/ 722530, Internet: www.montafon.at.

vp.

Dort hat, so früh wie schon lange nicht mehr, die Wintersportsaison begonnen. So richtig krachen lassen wollen sie es erst beim offiziellen Opening am 15. Oktober, mit DJ’s, Partys, Bands und Contests.
Und weil die Gletscherbahnen im Tiroler Kaunertal in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiern, wird der Event, wie man das Ereignis in den Alpen heute neudeutsch so schön nennt, diesmal auch eine Nummer größer ausfallen als sonst. Der Winter aber wollte den offiziellen Start nicht abwarten und hat sich schon mal heimlich still und leise in die Alpen geschlichen, mit einer für Mitte September ungewöhnlichen Kälte und einem halben Meter Neuschnee, der auch gleich liegengeblieben ist. So eine Chance, die einfach so vom Himmel fällt, lassen sich die Liftbetreiber natürlich nicht entgehen. Blitzschnell haben sie reagiert und zeitgleich mit dem Wiesn-Start in München ein paar Anlagen in Betrieb genommen.

Ozapft is, der Winter ist eröffnet! Freilich: Wer zu den Ersten gehören will, die in dieser Skisaison die Hänge runterwedeln, muss sich bescheiden. A bisserl was geht schon, aber noch nicht sehr viel. Nur vier der insgesamt 36 Pistenkilometer sind beispielsweise auf dem Kaunertaler Gletscher befahrbar, 22 sind es auf dem Stubaigletscher, neun auf dem Mölltaler Gletscher in Kärnten bei sage und schreibe 1,30 (!) Meter Neuschnee.

Etwas Zeit lassen sie sich noch am Kitzsteinhorn und auf dem Dachstein, obwohl dort auch bereits ein halber Meter Schnee liegt. Allerdings ist hier die Langlaufloipe auf zehn Kilometern bereits präpariert.

Tipps für den sicheren Skitag auf der Piste

Tipps für den sicheren Skitag auf der Piste

Abfahrten sind in allen Skigebieten zum Frühstart vorerst nur bis zur Mittelstation möglich. Denn unten im Tal, da sind die Wiesen noch saftig grün und die Temperaturen biergartentauglich – so wie es sich für den Spätherbst eigentlich gehört, wenn ihm der Winter nicht ins Handwerk pfuscht.

Christine Hinkofer

DIE REISE-INFOS ZUM SKISTART

KAUNERTAL Vier der 36 Pistenkilometer des Tiroler Gletscherskigebiets sind befahrbar, das Gletscherrestaurant Weissee auf 2750 Meter ist geöffnet. Info: Kaunertaler Gletscherbahnen, Tel. 0043/5475/5566, www.kaunertaler-gletscher.at.

MÖLLTALER GLETSCHER Kärntens höchstes Skigebiet hat derzeit eine 130 Zentimeter dicke Schneedecke, neun Pistenkilometer sind präpariert, drei Seilbahnen bzw. Sessellifte in Betrieb. Info: Tel. 0043/4785/8110, www.gletscher.co.at.

HINTERTUX Österreichs einziges ganzjährig geöffnetes Gletscherskigebiet im Zillertal. Schneehöhen derzeit bis 95 Zentimeter. Infos: Zillertaler Gletscherbahn, Tel. 0043/ 5287/8510, www.

hintertuxergletscher.at

.

PITZTAL Schon seit Ende August 25 Zentimeter Neuschnee im Tal und 50 Zentimeter am Berg. Skibetrieb seit 15. September. Zwei Lifte sind in Betrieb. Skibetrieb täglich von 8.30 bis 13.30 Uhr. Informationen unter Tel. 0043/5414/86999, www.pitztal.com.

STUBAI Geöffnet seit 17. September, insgesamt 22 Pistenkilometer befahrbar, sechs Anlagen in Betrieb. Infos unter Tel. 0043/5226/8141, www.

stubaier-gletscher.com

, Schneetelefon 0043/820/988440.

DACHSTEIN Noch kein Skibetrieb, aber zehn Kilometer präparierte Langlauf-Loipen. Dachstein Gletscherbahn, Tel. 0043/3687/22042800, www.skiamade.com.

KITZSTEINHORN Europa-Sport­region Salzburger Land. Skibetrieb seit 22. September im oberen Gletscherbereich beim Keeslift. Infos bei den Gletscherbahnen Kaprun unter Tel. 0043/6547/8700, www.

kitzsteinhorn.at

.

Mehr zum Thema:

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Tiefe Einblicke: So sexy zeigen sich Stewardessen privat

Tiefe Einblicke: So sexy zeigen sich Stewardessen privat

Kommentare