Winterchaos: 110.000 Bahnfahrer wollen Geld zurück

+
110.000 Fahrgäste wollen wegen des Winterchaos bei der Bahn ihre Tickets erstattet haben.

Berlin - Eis, Schnee und klirrende Kälte machten der Bahn in den vergangenen Wochen zu schaffen. Deshalb wurde das Unternehmen in Sachen Rückerstattung von Tickets kulanter. Der Ansturm ist riesig.

Das Winterchaos auf den Schienen könnte die Deutsche Bahn AG teuer zu stehen kommen. Bislang hätten rund 110.000 Fahrgäste Anträge auf Fahrpreisrückerstattung wegen Zugausfällen und Verspätungen gestellt, sagte der für den Personenverkehr zuständige Bahnvorstand Ulrich Homburger am Freitag am Rande eines Treffens mit Thüringens Verkehrsminister Christian Carius (CDU) in Weimar der Nachrichtenagentur dpa.

Das seien mehr als im vergangenen Winter. Mit welchen Summen das Unternehmen zu rechnen habe, sei bislang unklar. Viele Anträge würden noch bearbeitet, sagte Homburger. “Nicht jeder Antrag ist auch berechtigt.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Warum Paris für bestimme Reisende zum Albtraum werden kann

Warum Paris für bestimme Reisende zum Albtraum werden kann

Sind Flüge am Freitag, den 13. wirklich günstiger?

Sind Flüge am Freitag, den 13. wirklich günstiger?

Schock: Glasbrücke bekommt Risse, während Touristen darüber laufen

Schock: Glasbrücke bekommt Risse, während Touristen darüber laufen

Kommentare