Kleiderordnung

Was Sie auf einem Flug am besten tragen sollten - und was auf keinen Fall

+
An Bord eines Flugzeugs gibt es in der Regel keine Kleiderordnung. Das heißt aber nicht, dass alles erlaubt ist.

Eine Frage, die Sie sich vielleicht auch schon einmal gestellt haben: Gibt es eigentlich eine Kleiderordnung im Flugzeug? Welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Wer im Flugzeug sitzt, wählt bei der Kleidung meist zwischen zwei Optionen: Entweder soll es so bequem wie möglich sein - schließlich sitzt man oft mehrere Stunden in der Maschine - oder aber man passt sich gleich schon an die Temperaturen des Ziellandes an. Aber was ist nun richtig?

Gibt es eine Kleiderordnung an Bord des Flugzeugs?

Die meisten Airlines geben keine Kleiderordnung vor. Das bedeutet allerdings nicht, dass es sich die Crew nicht vorbehält, Passagiere von der Maschine zu verbannen, wenn sie unpassend gekleidet sind. Das bestätigt zum Beispiel eine Swiss-Sprecherin dem Schweizer News-Portal Travelnews: "Falls ein Passagier im Bikini an Bord kommen sollte, würde unsere Besatzung den Passagier freundlich bitten, sich angemessener zu kleiden, da der Passagier das Wohlbefinden der anderen Passagiere beeinträchtigen könnte." 

Mit dieser Kleidung machen Sie an Bord eines Flugzeugs nicht viel falsch

Am wenigsten Probleme werden Passagiere bekommen, wenn sie sich bequeme, aber nicht zu schmuddelige Kleidung anziehen, wie zum Beispiel Jeans und ein normales Top oder T-Shirt.

Ebenso wichtig ist es, dass Sie die klimatisierte Kabine nicht unterschätzen, wie Daniel Flohr, Referent bei der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (UFO) dem Portal Travelbook erklärt: "Ich persönlich sehe immer wieder auch Gäste mit kurzen Hosen. Das wäre mir persönlich zu frisch." Oft gäbe es auch nur eine bestimmte Anzahl an Decken an Bord, die schnell verteilt seien. Es kann also nie schaden, noch eine dünne Jacke oder einen Schal zum Überwerfen dabei zu haben.

Video: Klimaprotest gegen das Fliegen am Stuttgarter Flughafen

Hier sollten Sie bei der Kleidung vorsichtig sein

Daniel Flohr warnt davor, Kleidung zu tragen, die sich in Notfallsituationen als sperrig erweisen könnte. Dazu zählt Kleidung, mit der Passagiere leicht hängen bleiben können, zum Beispiel wenn Ketten daran befestigt sind. Ebenso rät er davon ab, hohe Schuhe zu tragen - sollten Flugbegleiter im Notfall bei einer Evakuierung genug Zeit haben, "werden Gäste mit hohen Schuhen gebeten, diese auszuziehen und auch nicht mitzunehmen". Besser seien flache Modelle.

Für ebenso wichtig befindet Flohr, dass sich Passagiere damit beschäftigen, was im Zielland als angemessene Kleidung angesehen wird - und damit ist nicht gemeint, dass sie sich an die Temperaturen anpassen sollen. So wäre es "vielleicht nicht die schlaueste Idee" im Nahen Osten mit Minirock und Bikini aus der Maschine zu steigen.

Auch interessant: Auf dem Kreuzfahrtschiff sollten Sie an diesem Ort auf weiße Kleidung besser verzichten.

Hin und wieder gibt es aber dann doch offizielle Anweisungen von den Fluggesellschaften selbst, was an Bord geduldet ist. Im "Contract of Carriage" der United Airlines steht zum Beispiel, dass Passagieren, die nicht angemessen gekleidet oder barfuß unterwegs sind, der Transport verweigert werden kann. Mit angemessener Kleidung ist laut Reto Schneider, Country Sales Manager von United Airlines, eine Köperbedeckung gemeint, die sauber und nicht anstößig oder diskriminierend ist.

Gilt in der Business Class ein anderer Dresscode als in Economy?

Wer zum ersten Mal in der Business Class reist, stellt sich vermutlich auch die Frage, ob hier ein anderer Dresscode herrscht. Tatsächlich empfehlen Mitarbeiter einiger Airlines - wie Jürg Müller von Emirates - hier einen "legeren und bequemen Business Casual Stil, mit dem sich der Flug im eigenen Sitz ebenso gut genießen lässt wie der Besuch an der Bar in unserer A380 Onboard-Lounge".

Bruno Walder, Sales Manager bei Singapore Airlines in der Schweiz, rät ebenfalls zu "smart casual" und eventuell einen Anzug: "Sandalen oder ärmellose Oberteile bei Männern oder auch Shorts sind sicherlich nicht angebracht und könnten zu einem Problem werden. Sneakers, Jeans und ein gepflegtes Polo-Shirt sollten das Minimum sein."

Lesen Sie auch: Warum Sie diese Kleidungsstücke am Flughafen nicht tragen sollten.

Wegen Triebwerksproblemen nahm Swiss-Air nun einen Flugzeugtyp aus dem Verkehr. Flüge wurden gestrichen.

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Da fliegt man gerne Richtung München zum Oktoberfest. Die Flugbegleiterinnen der Lufthansa stimmen auf die Maß Bier und Brezen ein.   © Lufthansa
Schaun mer mal und auf geht's zur Wiesn: Die Flugbegleiterinnen der Lufthansa im feschen Dirndl. © Lufthansa
Immer ein Lächeln auf den Lippen, die Flugbegleiterinnen der Lufthansa. © Lufthansa
Revolutionär un d sexy: 1971 präsentiert die Fluggesellschaft TWA die neue Kollektion für Stewardessen. © ap
Immer fröhlich: Stewardessen der Air Asia. Die Damen begleiten die Flüge von Malaysia, Thailand und Indonesien. © ap
In dem neuen Dress unverkennbar: Die Flugbegleiterinnen der Lufthansa. © 
Die Zeiten ändern sich auch bei den Fluggesellschaften. Hier eine äußerst züchtig gekleidete Stewardess aus dem Jahr 1956. Sie arbeitet für die amerikanische Fluglinie Capital Airlines. © ap
Die beiden Damen gehören zu Singapore Airlines. Die Kleidung der asiatischen Stewardessen ist sehr farbenfroh und freundlich. © ap
Dezent und zurückhaltend ist hingegen die Kleidung der arabischen Airlines. Hier die Damen der Emirates Airline. © ap
Frau trägt Hose: In der heutigen Zeit haben die Flugbegleiterinnen die Wahl. Hose oder Rock, beides ist erlaubt. Schließlich gibt es heutzutage auch weibliche Flugkapitäne. Hier die Crew von British Airways. © ap
Die neue Kollektion von LTU wird vorgestellt. Jede Fluggesellschaft identifiziert sich auch über ihre Flugbegleiterinnen. Da ist die Kleidung ei n Markenzeichen. © ap
Für die Kleidung vom Personal gibt es inzwischen eigene Modenschauen. Nirgendwo ist es so abwechslungsreich wie bei der Air France. Der Modedesigner Christian Lacroix höchstpersönlich entwirft die Mode für die französische Fluggesellschaft. © ap
Auch dieses Kostüm für Air France wurde von Christian Lacroix entworfen. © ap
Für die Olympischen Spiele in Peking mussten die Stewardessen besonders in punkto Auftreten üben. Etikette und Stil sind ein absolutes Muss. © ap
Hier fühlt sich der Fluggast an die 70er-Jahre-Popgurppe  ABBA erinnert. Der Designer Yannis Tseklenis schuf die äußerst bunte Kleidung für die Olympischen Spiele. © ap
Diese Kostüme waren 1963 das Erkennungsymbol für die amerikanische Fluggesellschaft United Airlines. © ap
Unverkennbar: Die Flugbegleiterinnen von Air Berlin in einer schwarz-rot-weißen Kombination. © ap
Mit einem freundlichen Bordpersonal vergehen die Flüge viel schneller. © ap
Reizende Aussichten gibt es 1967 bei der amerikanischen Fluggesellschaft American Airlines. © ap
Diese Dame von AirAsia berät die Passagiere in Kuala Lumpur (Malaysia). © ap
Das Model Jane Cartwright präsentiert die Mode für die Stewardessen von United Airlines 1963. © ap
Dieses Vierergespann begleitet die Fluggäste von Pacific Airways ab Hongkong. © ap
Hier legt der Designer Richard Tyler Hand an: Patricia Ringness präsentiert seine Mode für Delta Flight. © ap
Karo-Look ganz in Blau: Die Damen von Hungarian Airline sind unverkennbar gekleidet. © ap
Lufthansa-Uniformen aus verschiedenen Jahrzehtnen. Die Schnitte haben sich zwar geändert, trotzdem kommen die Stewardessen unverkennbar von der Lufthansa. © ap
Die Mode für Stewardessen von Richard Tyler wurde auf der Fashion Week in New York vorgestellt. © ap
Die Damen von United Air in Uniformen aus den 30er bis in die 50er Jahre. © ap
Freundlicher Service und eine Kleingkeit zu Naschen, da steigt jeder bei Air Berlin gerne in ein Flugzeug. © Air Berlin
Eine typische Crew der Fluggesellschaft Air Berlin. © Air Berlin
Stewardessen der Air Berlin sorgen für einen angenehmen Flug und verkürzen uns die langen Stunden in der Luft. © Air Berlin
Unverkennbar: Blaue Kostüme und gelbe Schrift, jede Fluggesellschaft hat ihr Erkennungszeichen. Das ist die Condor.  © Condor
Gerade auf Langstreckenflügen freuen sich die Fluggäste über ein nettes Wort oder eine kleine freundliche Geste. Flugbegleiterinnen (hier von Condor) haben oft eine Engelsgeduld. © Condor
Diese Damen eines Kaufhauses haben sich nur verkleidet. Im Rahmen einer Werbeaktion für eine Ruhezone hat ein Einkaufcenter sich das Innere eines Flugzeugs zum Vorbild genommen. © dpa
Der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft Air Berlin, Joachim Hunold, mit zwei Flugbegleiterinnen. © dpa
Auch das gehört zu den Aufgaben einer Stewardess: Flugbegleiterinnen von Ryanair  bei einer Schulung. © dpa
Ein "Singapore Girl" von Singapore Airlines: Sie lächelt immer, ist nie gestresst, wie aus dem Ei gepellt und stets zu Diensten. © dpa
Die Stewardessen der Fluglinie "Aegean Airline S.A.", (von links) Elefcheria, Maria, Margaret und Ioanna, aufgenommen auf dem Flughafen Berlin-Tegel. © dpa
Air China gibt sich zu den Olympischen Spielen 2008 besondere Mühe. Diese Damen posieren am Flughafen von Peking. © dpa
Stewardessen der bahrainischen Fluggesellschaft Gulf Air stehen  in Bahrain auf der neugebauten Formel 1-Rennstrecke bei der Fahrerparade vor dem Großen Preis von Bahrain als Grid-Girls Spalier. © dpa
Von Quietschgelb bis Hellblau - die Lufthansa präsentiert 40 Jahre Mode am Himmel. © dpa
Blau-gelbe Uniform und flotter Kopfschmuck. So erkennt man die Damen von der Lufthansa sofort. © dpa
Manchmal wird es eng in den Gängen der Flieger. D ie Stewardessen von Thomas Cook haben gelernt auf engstem Raum zu arbeiten. © Thomas Cook

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Auf dem Kreuzfahrtschiff sollten Sie hier auf weiße Kleidung besser verzichten

Auf dem Kreuzfahrtschiff sollten Sie hier auf weiße Kleidung besser verzichten

Frau posiert für Urlaubsfoto, dann wird sie brutal von einer Welle weggespült

Frau posiert für Urlaubsfoto, dann wird sie brutal von einer Welle weggespült

Unheimliches Urlaubsfoto der dritten Art? Bild beschert Betrachtern pure Gänsehaut

Unheimliches Urlaubsfoto der dritten Art? Bild beschert Betrachtern pure Gänsehaut

Kreuzfahrtschiffe gehen mysteriöserweise unter: Gefahr auf hoher See durch Offizier aufgedeckt

Kreuzfahrtschiffe gehen mysteriöserweise unter: Gefahr auf hoher See durch Offizier aufgedeckt

Kommentare