Warum muss das sein? Bordkarte im Duty-free-Shop zeigen

+
Bei Wartezeiten kauft manch einer im Duty-free-Shop ein. Foto: Georg Ismar

Wer am Flughafen in einem Duty-free-Shop einkauft, muss seine Bordkarte vorzeigen. Das ist üblich. Aber vestehen tut das kaum einer.

Berlin (dpa/tmn) - Beim Einkauf im Duty-free-Shop wird an der Kasse die Bordkarte gescannt. Warum macht das der Mitarbeiter eigentlich? Hat nicht jeder Kunde, der in dem Geschäft einkauft, sowieso eine Bordkarte?

Schließlich liegt der Shop bereits hinter der Sicherheitskontrolle, wo sich ohnehin nur Passagiere mit Bordkarte aufhalten können. Der Flughafenverband ADV erklärt: Die Duty-free-Shops seien bei ihren Verkäufen gegenüber den Finanzbehörden verpflichtet, Daten zum Reiseziel im Zusammenhang mit dem gekauften Produkt aufzunehmen. Die Bordkarte sei für diesen Zweck ein anerkanntes Dokument seitens der Finanzbehörden. Daher sei das Vorzeigen der Bordkarte erforderlich. Personenbezogene Daten würden nicht verarbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

Urlaub bei Minusgraden: Aufenthalt im "Game of Thrones"-Hotel

Urlaub bei Minusgraden: Aufenthalt im "Game of Thrones"-Hotel

Frau macht an Flughafen einen Scherz - und wird sofort dafür bestraft

Frau macht an Flughafen einen Scherz - und wird sofort dafür bestraft

Drastische Änderung: Ryanair verbannt Handgepäck von Bord

Drastische Änderung: Ryanair verbannt Handgepäck von Bord

Freunde machen Foto am Strand - doch etwas stimmt hier nicht

Freunde machen Foto am Strand - doch etwas stimmt hier nicht

Kommentare