Stille Tage im Allgäu

+
Platz an der Sonne: Auch der Herbst hat in Deutschlands südlichster Urlaubsregion noch warme Tage.

Im Sommer locken die Almen, im Winter die Skiberge. Aber auch in der Zwischenzeit, wenn die eine Saison gerade vorbei ist und die andere noch nicht begonnen hat...

...ist Deutschlands südlichste Ferienregion ein naheliegendes Ziel für den kleinen Urlaub zwischendurch. Tipps von Buchautor Franz Lerchenmüller:

Mit Emmentaler und Co auf der Westallgäuer Käsestraße

Bergkäse, Allgäuer Emmentaler oder Weißlacker – für diese (und rund 30 weitere) Sorten ist die Region bekannt. Doch so alt wie vielleicht vermutet ist die Tradition der Käserei im Allgäu nicht, denn erst der Initiative von Carl Hirnbein, der 1830 eine Weichkäserei eröffnet hatte, ist es zu verdanken, dass hier überhaupt Käse hergestellt wird. Der Agrarreformer schaffte die Wandlung des Allgäus vom nicht mehr rentablen Flachsanbau zur florierenden Milch- und Käsewirtschaft.

Info zur Westallgäuer Käsestraße unter Tel. 083 84/13 73, www.westallgaeuer-kaesestrasse.de. Carl-Hirnbein-Weg (zwischen Missen und Weitnau), Tourismusbüro Markt Weitnau, Tel. 083 75/92 0241, www.weitnau.de.

Die Einsamkeit des Steinernen Meeres

Lesen Sie mehr dazu:

Mordslust aufs Allgäu: Urlaubstipps vom Kult-Kommissar Kluftinger

Leicht ist schwer was!

Südwestlich von Oberstdorf, direkt an der Grenze zum österreichischen Kleinen Walsertal, führt eine Wanderung auf das Gottesackerplateau. Rund neun Quadratkilometer misst die Kalkplatte, auf der Archäologen 8000 Jahre alte Hinterlassenschaften von Steinzeitvorfahren entdeckt haben, die auf dem Plateau gejagt und gesammelt hatten. Heute ist es hier ruhig. Das steinerne Meer – wo man noch versteinerte Ammoniten oder Seeigel aus dem Urmittelmeer finden kann – fasziniert durch seine Einsamkeit, man begegnet hier öfter einer Gemse als anderen Wanderern.

Infos zu Wanderungen und Bergtouren im Oberallgäu beim Oberallgäu Tourismus Service, Tel. 083 21/800 45 40, oder unter www.oberallgaeu.de.

Essen und trinken beim Fest der Glasbläser

Heute ist es ein Museum. Seit 2003 wird in Schmidsfelden in der Adelegg, rund zwölf Kilometer südöstlich von Leutkirch, wieder Glas geblasen, Stefan Michaelis hat sich selbst einen Traum erfüllt und eine Tradition wiederbelebt. Hier gab es zwischen 1826 und 1898 die Glashütte, in der rund 50 Menschen arbeiteten. Glas geblasen wurde vermutlich bereits seit dem Ende des 17. Jahrhunderts, bis am Ende des 19. Jahrhunderts das Waldglas nicht mehr mit dem billigen Industrieglas konkurrieren konnte. Beim Glashüttenfest am 2. Oktober werden Glas und Genuss (Essen, Trinken, Kultur) gefeiert.

Info: Glashütte Schmidsfelden, Leutkirch im Allgäu, Tel. 07567/182042, www.michaelis-glas.de.

Auf Kräutertour mit dem Barfußläufer

Langweilig wird es auf einer Tour mit Edmund Eisele garantiert nicht. Mal zeigt der überzeugte Barfußläufer auf einer seiner Wanderungen in der Adelegg, die bevorzugt in oder zumindest an einem Bach stattfinden, die Überreste der Glasmacher, mal verrät er das Geheimnis des Allgäuer Viagras (Wiesenkümmel), mal geht’s direkt zur Naturkunde durchs Bachbett und ins Wasser der Eschach. Edmund Eisele aus Eisenbach ist erreichbar unter Tel. 075 69/13 35;

Infos zur Adelegg unter www.kreuzthal.de.

Wo die alten Römer baden gingen

Auf eine über 2000-jährige Geschichte kann die Römerstadt Kempten zurückblicken. Weil bereits vor über 100 Jahren mit Ausgrabungen begonnen wurde und seit 1983 der Archäologische Park Cambodunum (APC) eingerichtet wurde, kann man heute zwischen den Grundmauern von Forum, Basilika und Wohnhäusern der ersten Hauptstadt der Alpenprovinz Raetien spazieren gehen und die Kleinen Thermen, die private Badeanlage des römischen Statthalters, besichtigen.

Infos zum archäologischen Park Cambodunum (APC) beim Kulturamt der Stadt Kempten, Tel. 08 31/252 52 00 oder unter www.apc-kempten.de.

Begegnungen am Weg der Skulpturen

Rund eineinhalb Stunden gibt das Gästeamt von Maierhöfen als Gehzeit für den knapp fünf Kilometer langen Skulpturenweg an. Doch wohl kaum einer der Wanderer wird so schnell wieder am Rathaus ankommen, wo der Rundweg startet, denn die derzeit 17 Skulpturen laden ein zum Verweilen, zum Nachdenken, zum Diskutieren: zum Beispiel über das knallrote Dirndl und die Lederhose, die da am Ortsausgang steif auf einer Wäscheleine im Wind knarren (weil aus Polyester). Sie sind ein „Zeichen von Beständigkeit in einer sich schnell wandelnden Zeit“. Seit 2006 laden die Kunstwerke am Weg zum Betrachten ein, und inzwischen haben sich auch die Einheimischen daran gewöhnt, dass Besucher extra deswegen angereist kommen.

Infos: Gästeamt Maierhöfen, Tel. 083 83/980 40; www.maierhoefen.de.

Auf den Spuren von Kommissar Kluftinger

Das Verbrechen tobt rund um Altusried, doch Kommissar Kluftinger bringt dies nicht aus der Ruhe. Eher schon gerät er ins Schwitzen, wenn wieder mal ein Abendessen mit seinem Intimfeind Dr. Langhammer ansteht. Wo dieser wohnt (natürlich im Neureichenviertel), wo Kluftinger ermittelt, wo er seine geliebten Kässpatzn genießt, wo er auf die große Trommel schlägt, wo die Schauplätze der inzwischen sechs Krimis sind und viele weitere Details erfahren die Teilnehmer an den Krimi-Führungen, bei denen es zwei Stunden lang durch die Marktgemeinde geht. Preis: 5 Euro.

Info und Anmeldung: Verkehrsamt Altusried, Tel. 083 73/70 51, www.altusried.de.

DAS BUCH

Alpenblick und Schwabenmeer

Alpenblick und Schwabenmeer: Erlebnistouren zwischen Allgäu und Bodensee von Franz Lerchenmüller, 144 Seiten, Schöning Verlag, Preis: 5,95 Euro, ISBN: 978-3-89917-477-9.

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Billigflieger Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Billigflieger Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Wie kann ich meinen Hund mit in den Türkei-Urlaub nehmen?

Wie kann ich meinen Hund mit in den Türkei-Urlaub nehmen?

Kommentare